Cannabis Pflanze - Fluch oder Segen?

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Auflösung negativer Energien

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Lumppini / shutterstock
Beitrag vom 21.06.2019

Cannabis Pflanze - Fluch oder Segen?

Die Cannabis Pflanze ist bereits seit Jahrtausenden für ihre berauschende und die ihr nachgesagte heilende Wirkung bekannt und beliebt. An ihrer Beliebtheit hat sich auch bis heute nichts geändert. Auf der anderen Seite wird Cannabis jedoch nicht in allen Teilen der Welt akzeptiert und ist daher als illegale Droge deklariert, deren Einnahme, Besitz und Verkauf verboten ist.
In manchen Ländern jedoch ist sie mittlerweile legalisiert worden, da man sich sicher ist, dass die Inhaltsstoffe der Cannabis Pflanze eine ausgesprochen positive Wirkung auf den menschlichen Körper sowie unsere Psyche haben soll. Genauso gefürchtet ist jedoch auch das Suchtpotential der berauschenden Pflanze, was wohl mit Sicherheit ein Grund für das teils sehr strikte Verbot deren Konsums ist.

Ausnahmen bei der Nutzung von Cannabis

Ausnahmen für die Nutzung von Cannabis machen gewisse Krankheiten, für die es teilweise erlaubt ist, sie in gewissen Mengen zu konsumieren. Es gibt Ausnahmen für den medizinischen Bereich:

Seit zwei Jahren ist Cannabis auf Rezept erhältlich und die Zahl der Nutzer steigt deutlich. Immer mehr kranke Menschen in Deutschland bekommen Gras auf Rezept.

Die Cannabis Pflanze, auch Hanf genannt, wird von den Menschen schon seit Jahrtausenden genutzt, um sie für heilende Zwecke einzusetzen. Dabei wurden und werden heute noch die Samen beispielsweise genutzt, um daraus wertvolles Speise-Öl herzustellen.

Berauschende Wirkung haben nur gewisse Teile der Pflanze, und zwar die Blüten, Pollen und das Harz.

Schon seit vielen Jahren wird Cannabis eingesetzt, um Schmerzpatienten ihr Leiden zu lindern. Darunter häufig Krebspatienten. Doch auch Menschen, die an Tourette-Syndrom leiden, wissen die Wirkung von Cannabis und dem darin enthaltenen Tetrahidrocannabinol, kurz THC genannt, zu schätzen.

Wie genau wirkt Cannabis?

Zu den wichtigsten Inhaltsstoffen der Pflanze gehört das Delta-9-Tetrahydrocannabinol sowie Cannabidiol, kurz CBD. Doch es lassen sich noch bis zu über 600 weitere Stoffe in der beliebten Pflanze finden. Hier laufen Forschungen, denn bis heute hat man es noch nicht geschafft, diese alle zu erforschen. Bisher weiss man lediglich über die nervenberuhigenden, entzündungshemmenden sowie schmerzlindernden Wirkungen Bescheid.

Diese sind bekanntermassen auf das THC und CBD zurückzuführen. Um die positiven Effekte der Cannabis Pflanze zu entfalten, ist es notwendig, sie zu erhitzen. Erst dann wird das THC und CBD freigesetzt. Man kann Cannabis unter anderem rauchen, damit kochen, backen oder in einem Vaporisator verdampfen. Mittlerweile kann man das legale CBD in Onlineshops oder speziellen Geschäften erhalten.

Cannabis in der Naturheilkunde

Es gibt zahlreiche Erfolgsberichte von Betroffenen, die an verschiedenen Krankheiten leiden und ihre Schmerzen mit der Cannabis Pflanze lindern und teilweise sogar bekämpfen können. So können beispielsweise an Multipler Sklerose leidende Menschen davon berichten, dass die Wirkstoffe der Pflanze deren Muskeln entspannen, sodass sie die Koordination ihrer Bewegungen wieder ganz oder teilweise kontrollieren können.

Cannabis - beliebt wie eh und je

Der chinesische Kaiser Shen Nung hat Cannabis bereits vor ungefähr 4.700 Jahren in China als ein "Wundermittel" bezeichnet, welches auch Erwähnung in seinem Kräuterheilbuch erhielt. Shen Nung galt als Begründer der traditionellen Medizin in China. Laut seinen Aussagen würde sich Cannabis positiv auf zum Beispiel Gicht, Rheuma bis hin zu Malaria auswirken. Ab diesem Zeitpunkt etwa hat sich die Beliebtheit dieser Pflanze für lange Zeit bewährt.

Auch Schamanen und Heiler setzten Cannabis als Heilpflanze ein, um zum Beispiel gegen Migräne oder auch Gelenkbeschwerden ein. Bis etwa zum Ende des 19. Jahrhunderts wurde ebenfalls eingesetzt, um etwa bei Geburten die Schmerzen der Frauen zu minimieren. Auch für Psychosen, Schlafstörungen und gegen Depressionen setzte man damals wie heute beliebte Cannabis ein.

Cannabidiol - CBD

Das aus der weiblichen Cannabis-Pflanze gewonnene Öl "Cannabidiol", kurz CBD ist mittlerweile eine legale Methode, die positiven Eigenschaften dieser Pflanze für sich und das eigene Wohlbefinden zu nutzen. Das CBD-Öl kann auf legale Weise erworben und konsumiert werden, denn es enthält nicht den illegalen Wirkstoff THC.

Kein Wunder also, warum diese alternative Nutzung der Cannabis Pflanze auf dem Vormarsch ist und immer grössere Beliebtheit erfahren darf.

Einige der positiven Eigenschaften, das aus dem Cannabis gewonnene Öl, nachgesagt werden sind:

- Linderung von Schmerzen
- Entspannende Wirkung
- Stimmungsaufhellende Wirkung
- Entkrampfende Wirkung auf den Körper
- Entzündungshemmend dank Gamma-Linonelsäure

Wie mit allen Dingen, die uns Menschen in einen rauschartigen Zustand versetzen, ist auch mit dem Cannabiskonsum Vorsicht geboten. Dass die darin enthaltenen Stoffe süchtig machen können, ist erwiesene Sache. Ob überhaupt oder in welcher Form und in welchen Mengen man es konsumiert, hängt von jeder Person selbst ab.

Es gibt einige, die auf die Wirkung dieser Pflanze schwören und diese täglich konsumieren. Andere wiederum halten sie schlichtweg für eine süchtigmachende Droge, die es zu meiden gilt. Vor allem auch, weil sie ja illegal ist.

Natürlich ist auch Cannabis kein Allheil- oder Wundermittel. Jedoch richtig eingesetzt und dosiert, hat es sicherlich einige Vorteile, die gewisse Beschwerden lindern können. Ein von Mutter Natur gegebenes "Mittel" kann doch nicht so schädlich für den menschlichen Körper sein, oder?! Dazu sei gesagt, dass bisher kein nachweisbarer Bericht darüber zu finden ist, der besagt, dass Cannabis als Pflanze für einen Menschen schon mal den Tod verursacht hat.


© Zukunftsblick Ltd.



Wichtiger Hinweis!

Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt. Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten. Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen. Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.

Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Auflösung negativer Energien ist ein Fachgebiet von

Italienischer Starseher Angelo
Italienischer Starseher Angelo

Star-Seher, Kartenlegen mit Lenormand- und Tarotkarten, Blockadenlösung. Ehrliche, herzliche und lösungsorientierte Lebensberatung, Auflösung negativer Energien. Liebe und Beziehung als Spezialgebiet. Italienisch, Deutsch.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 10:30-22:00 Uhr
Pause 2: 20:30-22:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 557
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 717
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24417
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 77
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Auflösung negativer Energien"

Gratis-Numerologie: Gratis-Analyse Hier informieren

Jetzt neu:
Vollständige numerologische Analyse folgender Länder, inklusive Regionen, Städte- und Orte von
Schweiz, Österreich, Deutschland und Luxemburg
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK