Beiträge von Beratern

❮ Beiträge Hauptseite

Coming out

Beitrag
Foto: © nmcandre / Fotolia
Autor:
Lucia
|
Rubrik:
Homosexualität

Coming out - für viele Betroffene kein einfacher Schritt

Wir benutzen hier das englische Wort Coming out um damit auszudrücken, das wir hier etwas rauslassen, etwas äussern. Ein Coming out geschieht heutzutage etwa im Alter von 14-17 Jahren. Es kann aber auch erst viel später geschehen. Nicht selten hören wir von Männern und Frauen, Familienvätern und Müttern, die ihre Frauen und Männer verlassen, um von nun an mit einem Partner des gleichen Geschlechts zusammen zu leben. Bei ihrem Coming out stehen sie schon voll im Leben, wenn sie die Kraft finden sich zu outen.

Schwul zu sein ist immer noch nichts Normales, aber es hat sich viel getan und selbst die breite Masse in den meisten Euroländern sieht die Sache entspannt.

Es ist für die Meisten jedoch kein einfacher Schritt, der Welt, den Freunden und der eigenen Familie, von seinem "Anderssein" zu berichten. Glück haben die, die in offenen, liebevollen, toleranten Familien aufwachsen. Glück haben die, die einen toleranten Freundeskreis haben, der für das Thema Homosexualität offen ist.

Der richtige Zeitpunkt für das Coming out - Bei jedem anders

Gerade eben hat sich der Sohn eines alten Freundes von mir geoutet. Er ist 14, die Eltern leben getrennt. Mit der Mutter hat er ein ganz gutes Verhältnis, mit seinem Vater spricht er wenig über Sex, vielleicht einfach deshalb, weil es ihm peinlich ist. Es ist natürlich ein Glück für ihn, dass Vater wie auch Mutter locker mit dem Thema Coming out umgehen, ihn fördern und unterstützen.

Im Freundeskreis und in der Schule sieht das aber etwas anders aus in seinem Fall. Er ist eher noch vorsichtig, hält es erstmal geheim, aus Angst vor Mobbing in der Schule.

Schwuchtel oder Schwuler usw., zählt immer noch zu einem der beliebtesten Schimpfwörter in der Schule, unter Jugendlichen. Dies macht ein Coming out durchaus nicht einfacher. Jungs wollen damit die Unmännlichkeit des anderen ausdrücken. Sie wollen den anderen klein machen. Gott sei Dank verstehen aber immer mehr und mehr Menschen auf dieser Welt, dass es ein viel männlicheres Attribut ist, aus der eigenen Stärke heraus, andere zu fördern und zu unterstützen. Andere klein machen und erniedrigen entspringt einem Gefühl der eigenen Unsicherheit und der eigenen Schwäche.

Coming out und Erfahrungsaustausch

Jugendlichen stehen auch ein paar Einrichtungen zur Verfügung. Fast in allen Euroländern treffen sie sich in Sozialeinrichtungen, wo es Jugendgruppen für Gleichgesinnte gibt. Die schwule Jugendgruppe wird von einem Sozialpädagogen geleitet und erlaubt Mitgliedern zwischen 13 Jahren bis max. 25 Jahren den Zutritt. Alle haben ein Thema gemeinsam, das Coming out und den Erfahrungsaustausch!

Der innere Prozess, der dem allen voraus geht, ist ein sich langsam bewusst werden, dass man anders ist. Als Junge wird Ihnen vielleicht plötzlich heiss, wenn Sie einen anderen Jungen nackt oder leicht begleitet sehen. Als Mädchen, wenn Sie feststellen, da ist mehr wie nur innige Freundschaft, da ist das Verlangen, die andere zu berühren, zu küssen und mehr. Es wundert Sie vielleicht noch am Anfang, Sie selbst sind überrascht und verwirrt, beginnen diesen Teil ihrer Gefühle zu erforschen. Damit treten nicht nur Wohlgefühle in Ihr Leben, sondern auch die Angst, anders zu sein. Schon früh lernen wir, was es bedeutet, anders zu sein. Eltern, Medien und Gesellschaft lehren uns leider schon sehr früh, wie wir zu sein haben, um perfekt zu sein, einer Norm zu entsprechen.

Gott sei Dank, gibt es in unserem aufgeklärten Europa viel Informationsmaterial, Bücher und Internet - Plattformen zum Thema Homosexualität um sich auszutauschen, Gleichgesinnte zu finden, die einem Kraft und Bestätigung geben können. Es hat aber auch etwas ganz Besonderes, sich selbst im Leben einmal völlig anders als der Rest der Welt zu erfahren. Wir werden auf uns selbst, auf die Individualität unserer eigenen Persönlichkeit, reduziert. Es gibt hier keinen Ausweg mehr, es bleibt nur noch der Weg nach vorne und vor allem die Erkenntnis, dass wir auf irgendeine Art und Weise, alle einzigartig sind.



Ihre Lucia

Weiterempfehlen:

Beitrag von Kartenlegerin Lucia

Das Thema Homosexualität ist ein Fachgebiet von

Kartenlegerin Lucia
Kartenlegerin Lucia

Kartenmedium, Runenhexe. Beziehungs- und Treuefragen, Sigillenmagie, Lenormandkarten, Tarotkarten, Energieübertragung. Sehr treffsicher! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 901 127
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2043
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 511 506
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 60
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen
Weitere Beiträge von Lucia anzeigen ›
 

Weiterführende Seiten zu "Homosexualität"

Ihre Karriere bei Zukunftsblick: Hier informieren

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz