Psychotherapie

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Photographee.eu / shutterstock

Psychotherapie

Die Psychotherapie ist eine Behandlungsmassnahme von Erkrankungen, die seelischen Ursprung haben. Dabei können bei der Psychotherapie aber auch Erkrankungen körperlicher Natur behandelt werden, die ihre Ursache in der Psyche eines Betroffenen haben.
Während einer psychotherapeutischen Sitzung findet ein Gespräch zwischen einer zu behandelnden Person und einem Psychotherapeuten statt. Wie bei vielen anderen Behandlungsmethoden, gibt es auch in der Psychotherapie zahlreiche verschiedene Formen der Behandlungsmöglichkeiten.

Übersetzt man den Begriff "Psychotherapie" wörtlich, so bedeutet er "Behandlung der Seele". Um genau zu sein, die Behandlung von seelischen Problemen. Dabei handelt es sich meist um Störungen des Denkens, des Handelns und Erlebens, die bei einer Psychotherapie identifiziert und therapiert werden. Es werden psychische Störungen behandelt, die eine Krankheit darstellen, aber keine körperlichen Ursachen haben. Die Behandlung in Form einer Psychotherapie strebt die Behebung eines bestimmten seelischen Problems an.

Häufige Erkrankungen, die bei einer Psychotherapie behandelt werden, sind unter anderem Depression, Angststörungen oder Suchterkrankungen.

Welche Verfahren der Psychotherapie gibt es?

Welche Art der Psychotherapie passend für den Betroffenen ist, hängt immer von der jeweiligen Erkrankung ab. Dabei spielt vor allem die Entstehung der psychischen Krankheit sowie das Fachgebiet des behandelnden Psychotherapeuten eine wichtige Rolle.

Einige der verschieden Formen der Psychotherapien sind:

Verhaltenstherapie:

Die Verhaltenstherapie ist vor allem ziel-und lösungsorientiert. Man geht davon aus, dass problematisches Verhalten erlebt worden ist, welches aber auch wieder verlernt werden kann. Konkrete Problem und Konflikt auslösende Situationen gilt es festzustellen und zu analysieren, um daraus neue Verhaltensweisen zu entwickeln. Ziel ist es bei der Verhaltenstherapie, die negativen Verhaltens-und Erlebensmuster durch positive zu ersetzen.


Analytische Psychotherapie:

Die analytische Psychotherapie ist wohl die älteste Form der Psychotherapie. Es haben sich verschiedene Varianten der Psychotherapie erschlossen, welche aber in ihrem Verständnis der Entstehung psychischer Erkrankungen meistens übereinstimmen. Ziel ist es, verdrängte Gefühle und Erinnerungen bewusst werden zu lassen, die Betroffene daran hindern, selbstständig und gesund als Individuum zu fungieren. Man arbeitet dabei die Vergangenheit auf.


Tiefenpsychologische fundierte Psychotherapie:

Diese Form der Therapie hat sich aus der analytischen Psychotherapie entwickelt. Sie geht ebenfalls davon aus, dass akute Probleme einem inneren psychischen Konflikt entstammen. Sie konzentriert sich allerdings auf aktuelle Probleme der Lebenssituation des Patienten. Vergangenheit und Kindheitstraumata werden weniger intensiv behandelt.


Gestalttherapie:

Bei der humanistischen Gestalttherapie wird die zu behandelnde Person mit noch nicht verarbeiteten Erfahrungen und unterdrückten Bedürfnissen konfrontiert. Die Therapie fokussiert sich auf den Zustand des Patienten in der Gegenwart. Der Psychotherapeut motiviert den Patienten, sich seinen Problemen zu stellen und Verantwortung zu übernehmen.

Wann macht es Sinn, eine Psychotherapie in Anspruch zu nehmen?

Ist man von seelischen Problemen belastet und kann man diese nicht eigenständig bewältigen, sollte man immer professionelle Hilfe in Anspruch nehmen.

Um eine psychische Krankheit zu diagnostizieren, ist immer der entsprechende Zustand, also die Stärke des Leidensdruckes eines Betroffenen massgeblich. Das heisst, dass wenn sich jemand nicht freiwillig behandeln lassen möchte, eine Psychotherapie in den meisten Fällen sinn- bzw. aussichtslos ist.

Eine Ausnahme ist immer dann gegeben, wenn eine Gefährdung anderer Menschen im Umfeld des Erkrankten besteht. Wichtig ist also vor allem die Motivation der psychisch kranken Person. Davon hängen nicht zuletzt auch die Erfolgschancen einer Psychotherapie ab.

Soll die Psychotherapie ambulant stattfinden, setzt dies eine stabile geistige, körperliche und seelische Verfassung des/der Kranken voraus. Als Beispiel ist hierbei die Suchttherapie eines Alkoholabhängigen zu nennen, bei der der/die Betroffene erst dann therapiert werden kann, wenn er oder sie bereits trockener Alkoholiker ist und schon stationär behandelt wurde. Es wird also im ersten Schritt das akute Problem behandelt, bevor eine Psychotherapie begonnen werden kann.

Welche Beschwerden sprechen für eine Psychotherapie?

Typische Beschwerden, die auf eine zugrunde liegende seelische Problematik hinweisen sind unter anderem:

* Schlafstörungen
* Konzentrationsstörungen und Gedächtnisprobleme
* Niedergeschlagenheit
* Kraftlosigkeit
* Angstanfälle
* Essattacken
* immer wiederkehrende starke Stimmungsschwankungen


All diese Beschwerden können auch Begleiterscheinungen körperlicher Erkrankungen sein. Daher ist es ratsam, auch den physischen Aspekt in Betracht zu ziehen. Sprechen Sie ihren Hausarzt darauf an und gegebenenfalls wird Ihnen empfohlen, sich an einen Spezialisten auf dem entsprechenden Gebiet zu wenden.


© Zukunftsblick Ltd.


Wichtiger Hinweis!


Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt. Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten. Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen. Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.


Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Psychotherapie ist ein Fachgebiet von:

Kartenlegerin Alexa
Kartenlegerin Alexa

Hellsichtiges Medium mit Hilfe von Lenormandkarten. Spirituelle, empathische, ehrliche, mediale Lebensberaterin, fokussiert und spezialisiert auf die Bereiche: Liebe, Partnerschaftsprobleme, Eifersucht, Sexualität, Trauerbewältigung und Haustiere.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 000 128
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 704
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24404
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 94
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Psychotherapie"

Besuchen Sie unseren

Esoterik-ShopEsoterik-Shop
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK