Schizophrenie

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Photographee.eu / shutterstock

Schizophrenie

Was genau ist eine Schizophrenie?
Als Schizophrenie bezeichnet man eine meist stark ausgeprägte und teils auch gefährliche Psychose, bei der Betroffene die Realität anders wahrnehmen als andere. Dabei können unter anderem Sinnesstörungen auftreten, bei der die/der Betroffene seine bzw. ihre Umwelt anders wahrnimmt, als sie in Wirklichkeit ist.

Dabei kann es teilweise auch zur Wahrnehmung von Stimmen oder Geräuschen kommen, die eigentlich gar nicht da sind. Eine Schizophrenie beschränkt Betroffene in vielen Fällen sehr stark in ihrem alltäglichen Leben. Es fällt ihnen schwer, den gewohnten Aufgaben nachzugehen.

Schizophrenie ist eine Störung des Denkens und der Wahrnehmung eines Menschen. Das klare Bewusstsein sowie auch die intellektuellen Fähigkeiten sind in vielen Fällen nicht beeinträchtigt, dennoch können im Laufe der Zeit kognitive Defizite entstehen.

Schizophrenie ist nicht immer eine Persönlichkeitsspaltung, auch wenn dies oft damit in Verbindung gebracht wird. Tatsächlich tritt dieses Symptom nämlich nur bei wenigen Betroffenen auf. Man geht davon aus, dass unter 10.000 Menschen (in Deutschland) etwa 25 an einer Schizophrenie leiden. Männer und Frauen sind dabei gleich häufig betroffen.

Schizophrenie kann sich zu einer gravierenden psychischen Erkrankung entwickeln, wenn sie nicht frühzeitig erkannt und behandelt wird. Die Erkrankung gehört zu den sogenannten "endogenen Psychosen". Dies bedeutet, dass die Erkrankung aus einer Vielzahl von innerlichen Faktoren entsteht, ohne dabei erkennbare körperliche Ursachen nachzuweisen oder es einen grundlegenden Zusammenhang von Erlebnissen gibt.

Ursachen einer Schizophrenie

Diese sind bis heute nicht abschliessend und vollkommen geklärt. Ein Zusammenspiel unterschiedlicher Faktoren wie Genetik, Umweltfaktoren und neurobiologische Faktoren spielen eine Rolle bei der Entstehung einer Schizophrenie.

Man geht weiter davon aus, dass auch gewisse Veränderung im Gehirnaufbau der Betroffenen als Ursache für die Entstehung einer Schizophrenie in Frage kommen. Oft wurde auch ein Absterben von Nervenzellen bei Personen festgestellt, die an Schizophrenie leiden.

Menschen mit Schizophrenie sind wohl empfindsamer gegenüber Innen- und Aussenreizen. Betroffene weisen eine geringe Toleranz für seelische, körperliche und biografische Belastungen auf.

Weitere mögliche Ursachen:

- Genetik

- Menschen mit familiärem Vorkommen von Schizophrenie haben ein nachweislich höheres Erkrankungsrisiko.

- Veränderte Gehirnstruktur

Ein Ungleichgewicht wichtiger Botenstoffe und damit einhergehende Störung in der Informationsverarbeitung verursachen vermutlich, kombiniert mit anderen Faktoren, die Symptome einer Schizophrenie. Wichtigste Substanz ist das Dopamin und Glutamat.

Das Ungleichgewicht des Stoffwechselvorgang im Gehirn ist Ansatz einer medikamentösen Behandlung.


Familiäre, soziale Faktoren & prägende Lebensereignisse

Dass familiäre und soziale Faktoren sowie prägende Lebensereignisse bei der Entstehung von Schizophrenie ausschlaggebend sind, konnte wissenschaftlich noch nicht belegt werden. Gesichert ist aber, dass die Art der Kommunikation in der Familie den Krankheitsverlauf beeinflussen kann.

Anzeichen einer Schizophrenie

Vor einer akuten Schizophrenie zeigen sich in der Regel schon Monate und Jahre vorher die ersten Warnzeichen bei den Betroffenen.

Zu den Warnzeichen, bzw. Symptomen gehören zum Beispiel Antriebs- und Lustlosigkeit, Nervosität, Rast- und Ruhelosigkeit, Gereiztheit und Schlafstörungen. Weiterhin kann auch eine gesteigerte Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen sowie Konzentrationsstörungen auftreten. Häufig ziehen sich an Schizophrenie Leidende auch teilweise oder komplett aus ihrem sozialen Umfeld zurück. Sie wirken teils desinteressiert und launisch auf ihre Mitmenschen.

Therapie & Behandlungen

Schizophrenie ist (wenn früh erkannt) gut behandelbar, aber nicht immer heilbar. Die Therapie ist eine individuell abgestimmte Kombination medikamentöser Therapie, Psychotherapie und anderen therapeutische Verfahren.

1. Medikamentöse Behandlung

In einer akuten psychotischen Phase werden sogenannte Antipsychotikum vom Psychiater verschrieben. Die chemischen Substanzen im Medikament beeinflussen den Stoffwechsel der Botenstoffe.

2. Psycho- und Soziotherapie

Bei der Psycho- und Soziotherapie geht es vor allem um das Verarbeiten des Krankheitserlebnisses. Doch auch darum, Lebensprobleme zu meistern und sich selbst wieder zu finden, die Wirklichkeit zu erkennen und zu bewältigen.

3. Kognitive Rehabilitation

Hierbei werden verhaltenstherapeutische Massnahmen sowie teils auch computergestützte Trainingseinheiten zur Verbesserung der kognitiven Funktionen eingesetzt. Die kognitive Rehabilitation ist besonders wichtig bei der Behandlung von Schizophrenie. Zum einen, damit Betroffene schnellstmöglich wieder ihren alltäglichen Aufgaben nachgehen, aber auch um ihre Krankheit akzeptieren zu können. Durch die Rehabilitation können nicht zu Letzt auch die sozialen Beziehung der Betroffenen verbessert werden.


© Zukunftsblick Ltd.


Wichtiger Hinweis!


Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt. Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten. Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen. Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.


Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Schizophrenie ist ein Fachgebiet von:

Top Astrologe Andreas Winkler
Top Astrologe Andreas Winkler

Astrologie, Lebensberatung, Mentales Coaching sowie Motivationstraining. Unterstützung auf dem Weg zu Glück & Erfolg.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 000 078
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 702
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24403
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 62
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Schizophrenie"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK