Sexy Hexen - Halluzination oder Wirklichkeit

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Blog
Foto: agsandrew / Fotolia

Sexy Hexen - Halluzination oder Wirklichkeit

Auch Frank, Sabines Mann, begrüsste sie herzlich und nahm die beiden Flaschen Sekt zum Kühlen mit in die Küche. Währenddessen zog Sabine die beiden Mädels in Richtung Garten, wo die Party bereits in vollem Gange war. Dara war sich beim Anblick von Partyzelt, Bierzeltgarnitur und Buffet nicht wirklich sicher, ob diese Party tatsächlich so spontan war, wie Sabine gesagt hatte. Sie hatte die leise Befürchtung, dass ihre Freundin ihr das nur gesagt hatte, damit sie nicht auf die Idee kam abzusagen. Spontan war in diesem Zusammenhang irgendwie ganz weit weg, aber jetzt war sie ja schon mal da und sie konnte nichts mehr daran ändern.

Also würde sie jetzt einfach mit ihrer Mutter das Beste daraus machen. Sabine hatte immer noch beide untergehakt und ging zielstrebig auf eine Gruppe von Leuten zu, die sich angeregt unterhielten. Dara konnte sehen, wie einige der Anwesenden sie neugierig anschauten, da die meisten sich wohl untereinander kannten und sie somit als Fremde indentifiziert waren. Sabine schien ganz in ihrem Element zu sein, als sie sich mit den beiden zu der Gruppe gesellte.
>>So Leute, darf ich euch meine älteste und beste Freundin und ihre Mutter vorstellen? Das sind Dara und Teresa.<< Sabine drehte sich nun zu Dara und ihrer Mutter herum. >>Und das sind Freunde von Frank und mir. Ihr stellt euch am besten selbst vor, dann organisier ich euch ein Gläschen Sekt.<< Sie schien nicht wirklich auf eine Antwort zu warten und machte sich direkt auf dem Weg zu der kleinen Aussenbar. Während Dara und ihre Mutter ein paar Hände schüttelten und Namen um die Ohren geworfen bekamen, hatte sie plötzlich ein komisches Gefühl.

Dara spürte, dass sie von irgendjemandem beobachtet wird, sie konnte nur nicht wirklich sagen, woher genau dieses Gefühl kam. Grundsätzlich kannte sie hier niemanden von den Anwesenden, da war sich Dara sicher, aber das Gefühl hörte nicht auf. Nachdem sie alle in der Gruppe begrüsst hatten, liess Dara ihren Blick durch den ganzen Garten schweifen und plötzlich hatte glaubte sie zur Salzsäule erstarren zu müssen. In einer Ecke neben der Bar stand jemand, den sie tatsächlich kannte.

Sie konnte es einfach nicht glauben. Hatte sie Halluzinationen oder war das real? Dara schloss kurz die Augen in der Hoffnung, sich tatsächlich nur getäuscht zu haben...

Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Starberaterin Edelgard Schopf
Starberaterin Edelgard Schopf

Jenseitskontakte, Tarotkarten, Runen, Schwarzmagische Besetzungen. 20 Jahre Erfahrung im Kartenlegen, hellhörendes Engel- und Schreibmedium. Bekannt durch TV. Tierkommunikation, Kundalini-Reiki-Meisterin. Buddha-Energie. Mediales Schreiben lernen! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 117
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2057
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 233
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 89
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Hexen-Roman

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK