Affären - Nervenkitzel auf Zeit

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Liebe und Beziehung

Blog
Foto: detailblick_foto / Fotolia
Beitrag vom 11.04.2014

Affären - Nervenkitzel auf Zeit

Sind Affären eine Frage der Generation? Wenn wir an unsere Eltern oder Grosseltern denken, wird für viele von uns eine Affäre eher abwegig erscheinen. Aber ist das wirklich so? Hat dies wirklich etwas mit Alter und Generation zu tun oder ist das völlig unabhängig davon? Lebenslange Treue in einer Partnerschaft ist auch heute noch bei vielen Menschen das Ideal, aber im Wandel der Zeit hat sich die Einstellung dazu durchaus geändert. So könnte man vielleicht davon ausgehen, dass unsere Grosseltern tatsächlich eher monogam in einer Partnerschaft gelebt haben.
In diesem Bereich sind genaue Statistiken fast nahezu unmöglich, da sich viele Menschen nicht outen und so die Dunkelziffer unglaublich hoch ist. Trotzdem werden einige von uns selbst schon mal eine Affäre gehabt haben oder aber im Freundes- und Bekanntenkreis etwas von einer Affäre mitbekommen haben.

Es gibt sowohl die Menschen, die sich niemals auf eine Affäre einlassen würden als auch diejenigen, die sich bewusst dafür entscheiden. Eine Affäre könnte man auch als eine Art Flucht aus der Monogamie bezeichnen. Da sie nicht der herkömmlichen und von der Gesellschaft festgelegten Norm einer Partnerschaft entspricht, wird sie heimlich gelebt.

Aber was sind die Gründe für Affären?

Die Gründe sind hier tatsächlich sehr vielfältig. Bei Männern könnte man es grösstenteils auf die sexuelle Komponente auslegen. Neben der Bestätigung des eigenen Egos wären da noch zum Beispiel sexuelle Vorlieben, die der/die Partner/in nicht teilt, der eheliche Sex ist unbefriedigend und langweilig geworden oder aber komplett eingeschlafen, der/die Partner/in hat im Laufe der Zeit an Attraktivität verloren und die Verliebtheit aus den Anfängen der Beziehung sind im Alltag verloren gegangen. In vielen Fällen können Männer besser zwischen Liebe und Sex unterscheiden und würden ihre Partnerschaft nur selten für eine Affäre aufgeben.

Aber auch Frauen entscheiden sich immer häufiger dazu, sich auf eine Affäre einzulassen. Bei Frauen sind die Gründe für Affären, neben Sex, eher die Suche nach Liebe, Wärme, Nähe und Bestätigung, da sie in ihrer bestehenden Partnerschaft unglücklich sind. Frauen tendieren häufig dazu, sich während oder auch nach einer Affäre von ihrem Partner zu trennen, da sie erkennen wie unzufrieden sie die bestehende Partnerschaft gemacht hat.

Affären haben meist schwerwiegende Folgen

Oftmals können Affären das endgültige Aus einer Partnerschaft bedeuten, aber manchmal können sie auch frischen Wind in eine Beziehung bringen und so einer Trennung entgegenwirken. Dies bedeutet aber nicht, dass Affären empfehlenswert sind. Es sollte nicht vergessen werden, dass diese bei dem anderen Partner meist grossen emotionalen Schaden anrichten können und meist eine Beziehung noch eine lange Zeit negativ beeinflussen. Man sollte sich also besser zweimal überlegen, ob man die bestehende Beziehung/Ehe wirklich aufs Spiel setzen will.


© Zukunftsblick Ltd.

Weiterempfehlen:


Das Thema Liebe und Beziehung ist ein Fachgebiet von

Starmedium Nova
Starmedium Nova

Ich besitze die Fähigkeit mit Seelen von Menschen in Kontakt zu treten und damit Fragen zu beantworten. Tarot-, Lenormandkarten, Pendel, Engelkontakte und Reiki (4. Grad). 30 Jahre Erfahrung. Ehrliche und herzliche Lebensberatung.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 155 455
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2032
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 232
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 90
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Weiterführende Seiten zu "Liebe und Beziehung"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK