Blog

❮ Blog Hauptseite

Blind Date - Was kann passieren?

Blog
Foto: Martinina / Fotolia
Beitrag vom 12.05.2014

Blind Date - im Normalfall für jeden von uns ein Begriff, wenn vielleicht bei einigen eher nur in der Theorie, denn der Praxis. Der Ausdruck steht vielmals für Neugier, Aufregung, Nervosität, Vorfreude und vielleicht sogar ein wenig Angst. Immerhin weiss man ja nicht, was auf einen zukommt oder wie sich das Blind Date entwickeln wird. Und auch die Zeit bis dahin kann durchaus spannend sein.

Heute nicht mehr ganz so anonym

Waren es früher häufig Kontaktanzeigen in einer Zeitung, so erfolgt die erste Kontaktaufnahme in der heutigen Zeit hauptsächlich in der virtuellen Welt, sei es über soziale Netzwerke, Singlebörsen oder sonstige Communities. Zum Teil trifft Blind Date es nicht wirklich, da wir im Internet meistens schon einen ersten Eindruck von dem Menschen bekommen und so vor einem ersten Treffen nicht mehr ganz im Dunkeln tappen. Auch werden wir im Normalfall vorab schon weitere Informationen in Form von emails, Chats oder Telefonaten ausgetauscht haben.

Mit der Kombination aller gesammelten Eckdaten formen wir bereits unbewusst in unserem Kopf eine Persönlichkeit. Wir erschaffen damit selbst eine Person, die uns dann hoffentlich bei dem Blind Date gegenübersitzt. Leider provozieren wir damit auch schon eine mögliche Enttäuschung, wenn dem dann nicht so ist.


An was wir vor einem Blind Date denken sollten

An was sollten wir vorher denken? Der erste Eindruck ist bleibend. Somit spielt das äußere Erscheinungsbild eine nicht unerhebliche Rolle. Wir sollten nach Möglichkeit Kleidung unserem Typ entsprechend wählen, damit wir authentisch wirken. Als Frau sollten wir daran denken, dass weniger-ist-mehr beim Schminken eine Tatsache ist. Auch sollten wir nicht zu offenherzig gekleidet sein, es sei denn, wir sind auf der Suche nach einem One-Night-Stand. Pünktlichkeit sollten wir auch bei einem Blind Date wörtlich nehmen, lieber etwas früher als zu spät am verabredeten Ort sein.

Aber was tun, wenn die Person so gar nicht unseren Vorstellungen entspricht? Gerade in der virtuellen Welt kann es dahingehend auch mal zu Enttäuschungen kommen, da die Anonymität viel Spielraum lässt. Vielleicht stellt man bei der Begrüssung schon fest, dass ein vorhandenes Foto aus einer deutlich früheren Zeit stammt, man sich bei der Grössenangabe wohl um einige Zentimeter vertan hat oder bei der Konversation der passende Wortschatz fehlt. Der Höflichkeit halber sollte man ein Getränk und ein kurzes Gespräch in Betracht ziehen. Dieses sollte allerdings dazu genutzt werden, die Fronten zu klären. Nichts ist schlimmer, als ein anstrengendes Blind Date oder bei der anderen Person Hoffnungen zu wecken, die sich eigentlich schon bei der Begrüssung verflüchtigt haben.

Ein Blind Date kann in den seltensten Fällen auch mal in die Hose gehen, aber im Normalfall ist es eine spannende Art neue Menschen oder sogar die grosse Liebe kennenzulernen.
Weiterempfehlen:


Das Thema Liebe und Beziehung ist ein Fachgebiet von

Starberaterin Saddyne
Starberaterin Saddyne

Kartenlegen, Energiearbeit, seit 1995 Reiki-Meisterin, Reinigung von Fremdenergie, karmische Verstrickungen, Channeln, Befreiung von Besetzungen, Fluchlösungen, Blockadenlösungen. Ehrlich, direkt, einfühlsam und seriös.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 001 117
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2081
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 536 686
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 99
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu "Liebe und Beziehung"

Ihre Karriere bei Zukunftsblick: Hier informieren

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz