Crowley Tarot - Die Konstellation der Kaiserin

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Tarot

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: wavebreakmedia / shutterstock
Beitrag vom 24.09.2018

Crowley Tarot - Die Konstellation der Kaiserin

Die verschiedenen Alltags- und Lebensthemen können für Ängste, Verunsicherungen und offene Fragen sorgen, die über längere Zeit hinweg unsere Lebensfreude mindern und unsere Lebensqualität senken. Nicht immer sind wir in der Lage, uns alleine aus einer bestimmten Situation zu befreien oder zu uns selbst zu finden. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass wir irgendwann im Aussen nach einer passenden Unterstützung suchen. Das Tarot mit seinen verschiedenen Kartendecks gehört dabei zu den beliebtesten Hilfsmitteln. So auch die Crowley Tarotkarten, wo nicht nur gängige Legesysteme Interessantes für den Ratsuchenden offenbaren können.
Nach der Konstellation der Hohepriesterin beleuchten wir heute eine weitere der neun archetypischen Konstellationen im Crowley Tarot: die Konstellation der Kaiserin.
Hierbei stehen die Liebe zu uns selbst und die universale Liebe im Fokus. Doch wie können wir die Botschaften für uns nutzen?

Die Konstellation der Kaiserin

Bei dieser der neun archetypischen Konstellationen im Crowley Tarot geht es um drei Quellen beziehungsweise Hilfsmittel der Liebe, sowie ein Hindernis oder eine Herausforderung, welche uns dabei einschränkt, unserer Liebe auch Ausdruck zu verleihen. Im Aussen manifestiert sich dieser Archetyp durch die Bereitschaft zum Aufbrechen destruktiver Muster und der Aktivität, die Welt ein kleines bisschen besser machen zu wollen.

Die Konstellation der Kaiserin basiert auf der archetypischen Matrix des Kelches. Dieser steht für die Fähigkeit, das eigene emotionale Wesen immer wieder aufzufüllen, sich selbst zu trösten, zu lieben, zu umsorgen und zu helfen, wie es auch mit anderen Menschen möglich ist. Dabei sollten wir uns nicht weniger zugestehen, sondern mit gleichem Mass messen.

Der Archetyp der Kaiserin

Die Drei der Schwerter steht für das Leiden, welches auf unterschiedliche Art und Weise einzeln und auch in der Gemeinschaft erfahren werden kann.

Die Drei der Stäbe steht für die Integrität und die Wahrheit, von der nicht abgewichen werden sollte.

Die Drei der Kelche steht für den im Inneren vorhandenen Gefühlsreichtum, dem Ausdruck verliehen werden muss.

Die Drei der Scheiben steht für das Wissen um die Prioritäten, Intentionen, Verpflichtungen und Brennpunkte, damit alles mit voller Kraft angegangen und das Leid überwunden werden kann.


Neben den vier Dreien, die die Schale repräsentieren, gibt es noch die Karte III (Die Kaiserin) als Verbindungselement, Karte XII (Der Gehängte) als Schaft und die Karte XXI (Das Universum) als Fuss des Kelches.

Die Karte III symbolisiert die menschliche Fähigkeit der Liebe, die Weisheit und schöpferische Kraft. Die Karte XII soll daran erinnern, dass wir Beherrschung und Kontrolle in Vertrauen verwandeln können, wenn wir uns von Fesseln befreien, uns selbst völlig transformieren und Hindernisse, Probleme und Beschränkungen aus einer neuen Perspektive betrachten. Mit der Bereitschaft, sich hinzugeben, zu vertrauen und über das Ego hinauszugehen, kann das Prinzip der Liebe nach Aussen getragen werden. Die Karte XXI soll darauf hinweisen, dass wir neue Welten in unserem eigenen Wesen sowie ausserhalb dessen entdecken können, wenn wir vorhandene Muster erkannt und dann auch losgelassen haben. Symbolisch steht das Universum auch für die Qualität der universalen Liebe, welche auf verschiedenen Wegen in die Welt hinausgetragen wird als Fähigkeit, die Menschen und die Erde vom Leid zu befreien. Jeder einzelne von uns ist dazu in der Lage, wenn er Liebe zulassen, sich selbst geben, zum Ausdruck bringen und mit anderen teilen kann.

Karten können wichtige Botschaften übermitteln

Ob nun die verschiedenen archetypischen Konstellationen, wie zum Beispiel die Konstellation der Kaiserin oder eines der möglichen Legesysteme: Das Crowley Tarot kann ein wertvoller Ratgeber sein, wenn wir die Botschaften der Karten richtig verstehen. Wir können zu wichtigen Erkenntnissen gelangen, Unterstützung bei der Entscheidungsfindung erhalten, bereits vorhandene Ahnungen an die Oberfläche holen oder wichtige Zusammenhänge erkennen. All dies kann uns in den verschiedenen Lebensbereichen wie Beruf, Finanzen, familiäre Verbindungen oder auch Liebe und Beziehung von grossem Nutzen sein. Wir alleine entscheiden, wie wir mit den Informationen umgehen, denn unsere Taten sind massgeblich für die weitere Entwicklung.

Auf die weiteren der neun archetypischen Konstellationen im Crowley Tarot werden wir in der nächsten Zeit auch noch eingehen. Bleiben Sie also weiterhin neugierig! Wenn Sie allerdings jetzt schon mehr wissen wollen, weil Ihr Interesse geweckt ist, dann wenden Sie sich doch einfach an einen Kartenleger oder eine Kartenlegerin von Zukunftsblick. Auch können diese für Sie die Karten befragen, wenn Sie auf der Suche nach Antworten sind oder in einer bestimmten Situation nicht mehr weiter wissen. Ihr persönlicher Wegbegleiter Richtung Zukunft ist nur einen Anruf weit entfernt. Worauf warten Sie also?!


© Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Tarot ist ein Fachgebiet von

Kartenlegerin Helena
Kartenlegerin Helena

Kartenmedium. Sagen Sie mir nichts! Durch einen Blick in meine Karten sehe ich, was war, was ist und was sein wird: Liebe, Beziehung, Beruf und Familie! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 501
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 703
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 238
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 61
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Tarot"

Gratis-Numerologie: Gratis-Analyse Hier informieren

Jetzt neu:
Vollständige numerologische Analyse folgender Länder, inklusive Regionen, Städte- und Orte von
Schweiz, Österreich, Deutschland und Luxemburg
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK