Beiträge von Beratern

❮ Beiträge Hauptseite

Sigillenmagie Praxisbeispiel

❮ Gratis-Rituale
Beitrag
Foto: © DIDEM HIZAR / Fotolia
Autor:
Zukunftsblick
|
Rubrik:
Gratis-Rituale

Sigillenmagie - Praktische Anwendung

Die Sigillenmagie existiert schon seit Jahrhunderten in der Geschichte der Menschen. Bereits im Mittelalter wurden Sigillen schon von den verschiedenen Magiern verwendet. Die Technik der Anwendung der Sigillenmagie hat sich jedoch auf moderne Art und Weise geändert, da die mittelalterliche Denkweise längst überholt ist.

Die Anwendung einer Sigillenmagie

Um eine Sigille wirksam zu machen, ist es wichtig, dass die Wunschformulierung in der größtmöglichen Eindeutigkeit formuliert wird.

Die mächtige Wirkung der Sigillenmagie liegt mehr in der Beschäftigung mit dem Wunsch als in der eigentlichen Form selber. Die Anwendung einer Sigillenmagie erscheint sehr leicht, doch hat sie ihre Tücken.

Die Sigillenmagie wird ausschliesslich mit positiver Energie betrieben und NICHT mit schwarzer Magie!

An dieser Stelle nennen wir ein Beispiel aus dem Alltagsleben. Sie sind zum Beispiel unzufrieden mit Ihren Nachbarn, sie sind zu laut, unfreundlich... Sie wünschen sich einfach nette Nachbarn und so lautet auch ihr Wunsch "nette Nachbarn". Sie überlassen einfach Ihren Wunsch der Magie. Wie die Erfüllung Ihres Wunsches von statten geht, ob ein Auszug der Nachbarn oder ein Sinneswandel, sollte Ihnen egal sein.

Herstellung einer Sigille

Die Herstellung einer Sigille erfolgt wie folgt:

Sigillenmagie I

Notieren Sie Ihren Wunsch auf einen Zettel. In Falle unseres oben genannten Beispiels "NETTE NACHBARN". Nun müssen Sie alle doppelten Buchstaben streichen.

Sigillenmagie II

Übrig bleibt: NETACHB

Als nächstes müssen Sie die Buchstaben in eine Sigille verwandeln. Dies geschieht indem Sie aus den übrig gebliebenen Buchstaben ein Bild fertigen. Hier sind Ihrer Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Sigillenmagie III

Wichtig ist jedoch, dass sich alle Buchstaben miteinander berühren.

Nach dieser Vorgehensweise kommt der allerwichtigste Teil: das Aufladen der Sigille.

In das Aufladen einer Sigille müssen Sie alle Kraft stecken. Sie müssen Ihren Wunsch visualisieren, so als ob er sich bereits erfüllt hätte. Mit diesem Gefühl, was sich daraus entwickelt, laden Sie Ihre Sigille auf.

Nachdem Sie Ihre entsprechende Sigille entworfen und aufgeladen haben, sollten Sie die Sigille am besten verbrennen und sie einfach draussen in die Luft pusten.

Sigillenmagie IV

Lassen Sie Los! Es ist wichtig, dass Sie den Wunsch vergessen und dies ist auch die Tücke - das Vergessen!

Hier möchte ich noch einmal kurz darauf aufmerksam machen, dass Sie bitte vorsichtig mit dem Wünschen umgehen sollten, da die Eigenart der Sigillenmagie sehr kraftvoll ist und möglicher Weise schnell wirken kann.

Es gilt: Bedenke die möglichen Folgen Deines Wunsches, denn er könnte Dir erfüllt werden.

Gutes Gelingen!



Weiterempfehlen:

Weiterführende Seiten zu "Gratis-Rituale"

Ihre Karriere bei Zukunftsblick: Hier informieren

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK