Bodhi-Baum

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: NOPPHARAT1565 / shutterstock

Der Baum der Erleuchtung

Der Bodhi-Baum, auch bekannt unter den Bezeichnungen Pappelfeige, Buddha-Baum oder Heiliger Feigenbaum (Ficus religiosa), ist laut alten Überlieferungen der Baum, unter dem der Buddha Siddhartha Gautama seine Erleuchtung fand. Siddhartha Gautama war als sogenannter "Erwachter" der Begründer des Buddhismus. Der aus dem Sanskrit stammende Begriff Bodhi kann daher auch als "Erleuchtung" übersetzt werden. Die Pappelfeige gilt seit jeher als das Symbol von Buddha schlechthin. Der Bodhi-Baum lässt sich in zahlreichen bildhaften Darstellungen zum Beispiel in Tempelanlagen wiederfinden.

Die Gattung der Pappelfeige

Der Bodhi-Baum gehört zur Pflanzengattung der Feigen (ficus). Expliziter zur Maulbeergewächsfamilie. Die Pappelfeige ist ein immergrünes Gewächs und wird in der Regel zwischen sechs und 15 Meter hoch. Teilweise sogar bis zu 30 Meter hoch.
Weitere Bezeichnungen, unter denen die heilige Pappelfeige zu finden ist, sind:

- Indischer Pepulbaum
- Pepulbaum
- Pipalbaum
- Bobaum
- Pho-Baum
- Aswatthabaum

Die Verbreitung der heiligen Pappelfeige

In Bodhgaya, eine Stadt in Indien, befindet sich neben dem Mahabodhi Tempel der Heilige Feigenbaum, unter dem Siddhartha Gautama seine Erleuchtung erlangt haben soll. Ein weiterer heiliger Feigenbaum soll in Sri Lanka, genauer gesagt in Anuradhapura, aus einem Zweig der Pappelfeige entsprungen sein, der von dem indischen Herrscher Ashoka im 3. Jahrhundert dorthin versandt worden ist.

Der indische Ort Anuradhapura gilt auch aktuell noch als ein beliebter und viel besuchter Pilgerort. Bis heute werden Feigenbäume weltweit als heilig angesehen und gelten als Nachkommen des Bodhi-Baumes.

Die Verwendung des Bodhi-Baumes

Zum Beten werden auch heute noch aus den Feigensamen des heiligen Baumes hergestellte Perlen verwendet. Diese findet man beispielsweise als Malakette, die man im Buddhismus als Gebets- und Meditationshilfe nutzt.

In Sri Lanka beispielsweise findet man in der Architektur viele sogenannte "offene" Gebäude, die rund um einen heiligen Buddha-Baum errichtet wurden. Weiterhin findet man unter anderem in den thailändischen Tempeln "Wats" ebenfalls häufig einen buddhistischen, heiligen Bodhi-Baum.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Bodhi-Baum ist ein Fachgebiet von:

Schamane Stefan (CH)
Schamane Stefan (CH)

Schamanischer Hellseher - treffsicher auch ohne Hilfsmittel. Ich decke auf, was im Verborgenen liegt und helfe Ihnen, Blockaden und Hindernisse zu beseitigen. Ob durch Karten, Runen oder Rituale, ich stehe jederzeit an Ihrer Seite.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:00-23:00 Uhr
Pause 1: 12:00-13:00 Uhr
Pause 2: 18:00-19:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 520
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 710
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 019
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 39
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Bodhi-Baum"