Sexy Hexen - Ihre Mutter und der kalte Kaffee

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Blog
Foto: Nobilior / Fotolia

Sexy Hexen - Ihre Mutter und der kalte Kaffee

Die Antwort auf Frage, ob Markus vielleicht ein Engel sein könnte, würde ihr im Augenblick auch nicht wirklich weiterhelfen. In Anbetracht der aktuellen Situation würde sie ihn dann wohl eher doch nicht in die Kategorie Engel einteilen, da Dara das Gefühl hatte, dass Markus, auch wenn er nicht mal mehr anwesend war, ihr das Leben eher zur Hölle machte. Ok, ganz so schlimm vielleicht nicht, aber immerhin hatte er ihr Leben auf den Kopf gestellt und das wollte schon was heissen, bei ihr - der Hexe.

>>Dara Liebes, lebst Du noch oder bist Du durch den Abfluss verschwunden?<< Die Stimme ihrer Mutter holte sie ins hier und jetzt zurück. >>Bin da Mom, auch wenn ich kurz darüber nachgedacht hatte.<< Dara musste lachen, auch das war ihre Mutter. Selbst in solch einer Situation konnte sie sich ihre Sprüche nicht verkneifen und genau das liebte Dara an ihrer Mutter. Sie brachte sie meistens immer wieder zum Lachen, auch wenn ihr eigentlich gar nicht danach war. >>Komme.<<
Dara verstaute das Handtuch wieder und warf noch einen letzten Blick in den Spiegel bevor sie das Bad verliess. Zumindest hatte sie wieder ein Lächeln auf ihrem Gesicht. Sie streckte ihrem Spiegelbild die Zunge heraus. Ob sie damit sich selbst oder Markus meinte, wusste sie nicht wirklich, aber sie musste grinsen und irgendwie fühlte sie sich jetzt deutlich wohler als vorhin. Voller Elan öffnete sie die Badezimmertür und begab sich zu ihrer Mutter.

Diese stand an den Herd gelehnt und schaute sie an. >>Du hättest mir nur sagen müssen, wenn Du kalten Kaffee hättest haben wollen.<< Die ernste Miene ihrer Mutter veränderte sich gleich wieder in ein Lächeln. >>Komm Liebes, setzt dich. Möchtest Du kalten Kaffee oder wahlweise lieber Kaffee a la Mikrowelle?<< Während Dara sich auf die Eckbank setzte und versuchte, auch noch ihre Füße irgendwie darauf unterzubringen, blickte sie ihre Mutter an und konnte nicht anders als zu lachen. >>Schon gut, Mom. Ich nehme den kalten Kaffee. Nur keine Umstände. Schliesslich bin ich ja nicht ganz unschuldig daran. Ich werde es überleben.<<

Dara konnte sehen, wie ihre Mutter leicht lächelte, aber keinen Ton dazu sagte. Wahrscheinlich war sie in Gedanken schon bei dem folgenden Gespräch, genauso wie Dara gerade eben im Badezimmer. Allerdings mit dem Unterschied, dass ihre Mutter dabei die deutlich bessere Ausgangsposition hatte...

Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Hellseherin und Pendlerin Deborah
Hellseherin und Pendlerin Deborah

Kartenlegen: Madame Lenormand als Ergänzung mit Zigeunerkarten, Atlantisheilkarten, hellhörend, hellfühlend, empathisch. Kristallkugel. Energiearbeit. Lösungs-und zielorientiertes Lebenscoaching, Chakrareinigung und Blockadenlösung. Schutzrituale ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 260 852
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2058
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 440
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 82
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Hexen-Roman

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK