Grenzwissenschaften

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Chatchai Kritsetsakul / shutterstock

Grenzwissenschaften – ein Begriff, viele Definitionen

Wir sind es gewohnt, Dinge zu erklären und nachzuweisen. Unsere Gesellschaft ist geprägt von der Annahme, dass die Wahrheit stets durch die Forschung belegt werden kann. Auch wenn jeder Bereich seine Zuständigkeit hat, so gibt es dennoch Erscheinungen, die mit dem blossen Auge oft nicht erklärt werden können und für Mystik sprechen. Hier kommen die Grenzwissenschaften ins Spiel. Dabei sind diese nicht ausschliesslich mit der Parawissenschaft zu vergleichen, sondern beinhalten unter anderem wissenschaftliche Aspekte.

Was sind Grenzwissenschaften?

Schaut man sich den Begriff an sich an, so wird schnell klar, dass es um Grenzen in der Wissenschaft geht. Daher geht es um Situationen und Aspekte, die sich wissenschaftlich gesehen in einem Grenzbereich befinden. Doch was ist überhaupt eine Grenze? Grenzen sind in der Tat nur schwer zu definieren, da auch diese auf verschiedene Art und Weise verstanden werden können.
Unter Grenzen versteht man in erster Linie Limitierungen. Grenzen gibt es regional, das heisst, das Abgrenzen von Regionen, Ländern oder Orten betreffend. Es kann sich jedoch auch um Bereiche handeln, die auf den ersten Blick nicht zu verstehen sind. Unter anderem geht es um Dinge, die nicht mehr messbar sind oder die wir nicht greifen können. Haben wir diese vielfältigen Ansätze von Grenzen im Blick, so wird klar, dass auch Grenzwissenschaften verschiedene Definitionen möglich machen.

1.Die Grenzwissenschaft kann ganz wörtlich genommen den wissenschaftlichen Aspekt der Grenzen bedeuten. Dabei sind sowohl regionale, das heisst örtliche Abgrenzungen gemeint, genauso wie die Arbeit mit der begrenzten Erkenntnisfähigkeit des Menschen.

2.Ebenso kann sich die Grenzwissenschaft auf Dinge beziehen, die nicht in einem bestimmten wissenschaftlichen Bereich liegen und mehrere Einheiten umfassen. Zum Beispiel gibt es Theorien, die die Biologie, Chemie und Physik beinhalten und nicht isoliert betrachtet werden können. Sie gehören dabei nicht zu einer bestimmten Kategorie, sondern überschneiden sich in den verschiedenen Aufgabenbereichen.

3.Des Weiteren wird der Begriff häufig mit der Parawissenschaft gleichgesetzt. Bei der Parawissenschaft handelt es sich um Phänomene, die ausserhalb des menschlichen Verstands liegen und bis heute keine klaren Beweise vorgezeigt werden können, die die Forschung überzeugen kann. Daher wird die Parawissenschaft häufig in den Bereich der Esoterik und Mystik gepackt.

Wie man sehen kann, ist der Begriff Grenzwissenschaft vielfältig zu verstehen. Daher ist es schwierig, eine einzige Definition abzugeben. Dennoch bietet es die Möglichkeit, diesen Bereich angemessen anzuwenden und die Einschränkungen möglichst gering zu halten. Auch wenn drei unterschiedliche Definitionen vorliegen, so ist die Parawissenschaft der Grenzwissenschaft am nächsten.

Die Grenzwissenschaft in der heutigen Gesellschaft

Wir sind es heutzutage gewohnt, für alles eine Erklärung zu finden. Nur Dinge, die wir nachweisen können, werden für uns als Wahrheit akzeptiert. Doch diese Denkweise schränkt uns in unserem Denken ein. Die europäische Kultur lässt der heutigen Gesellschaft wenig Spielraum für den Glauben an eine transzendente Erfahrung, das heisst für die eigene Spiritualität. In anderen Kulturkreisen ist die Existenz von anderen Welten und übernatürlichen Kräften und Wesen keine Seltenheit mehr.

Kommt die Bezeichnung Grenzwissenschaft also ins Gespräch, so handelt es sich überwiegend um Phänomene, die keinem individuellen wissenschaftlichen Bereich zugeordnet werden können, sondern mehrere Aspekte einschliessen. Wir bleiben bei dieser Definition also beim reinen wissenschaftlichen Denken.

Ob die Grenzwissenschaft mit der Parawissenschaft synonym verwendet wird, hängt davon ab, wie ausgeprägt die spirituelle Sichtweise ist. Dies wiederum ist abhängig von den kulturellen Angelegenheiten der Gesellschaft. Einige Kulturen sind gegenüber der Spiritualität und Parawissenschaften offener als andere.

Spiritualität, Esoterik und Parawissenschaften

Mehrfach wurden Spiritualität, Esoterik und Parawissenschaften in direktem Zusammenhang erwähnt. Es gilt jedoch, die Unterschiede zu kennen. Spiritualität bedeutet, die Existenz von höheren Welten und Kräften zu akzeptieren. Dies kann unterschiedlich ausgeprägt sein. Bereits die Tatsache, einer Religion anzugehören, ist Teil der Spiritualität.

Natürlich ist die Esoterik davon nicht klar abzugrenzen, jedoch geht man hierbei eher davon aus, dass es sich um Wissen handelt, das in geheimen Kreisen und mit Ritualen weitergegeben wird. Die Parawissenschaften befassen sich mit Phänomenen, die wahrgenommen, aber nicht bewiesen oder erklärt werden können. Daher ist eine Verbindung zur Spiritualität durch den Glauben an Übernatürliches herzustellen.

Von vielen als Mystik angesehen, können die Grenzwissenschaften auch diesen Bereich abdecken. Es muss jedoch bedacht werden, dass die Wissenschaft, die wir mit der Forschung verbinden, diese Mystik ausschliesst. Daher ist, obwohl die Namen an sich übereinstimmen, eine Gemeinsamkeit nicht zu hundert Prozent gegeben.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Ich sehe für Sie in die Zukunft:

Adriana
Adriana

Empathische Kartenlegerin in dritter Generation. Ehrliche und intuitive Lebensberatung; mit und ohne Hilfsmittel. Spezialisiert auf die Bereiche der Liebe & Partnerschaft, Beruf, Kinder und Familie. Kundalini Energization.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 18:00-19:45 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 522
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 723
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 343
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 61
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Grenzwissenschaften"