Karmische Beziehung

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: View Apart / shutterstock

Karmische Beziehung - Wie man sie erkennt und wie man mit ihr umgeht

Den Ausdruck "karmische Beziehung" hat wahrscheinlich jeder schon einmal gehört. Doch was genau ist eigentlich eine karmische Beziehung, wie erkennt man sie und wie geht man mit ihr um, wenn man in einer ist? Es gibt einige Beziehungen im Leben, die besonders sind. Ob in Freundschaften oder Liebesbeziehungen haben karmische Partner eine starke Anziehung zueinander. Alles, was Sie über karmische Beziehungen wissen sollten, lesen Sie hier.

Was ist eine karmische Verbindung eigentlich?

Eine karmische Beziehung beschreibt eine unerklärlich starke Verbindung und Anziehung zwischen zwei Menschen. Laut Spiritualisten entstehen karmische Beziehungen in früheren Leben - und das merkt man. Wenn Sie Ihren karmischen Seelenpartner treffen, haben Sie höchstwahrscheinlich das Gefühl, jenen Menschen aus einem früheren Leben zu kennen. Alles fühlt sich so vertraut und zu Hause an.

Warum entstehen karmische Beziehungen?

Jede Seele hat eine Aufgabe auf der Welt. Karmische Verbindungen entstehen, wenn sich zwei Seelen im Geisterreich zusammenschliessen um sich gegenseitig auf der irdischen Welt zu helfen. Man kann sich diese Art von Verbindung zwischen zwei Seelen auch als Vertrag vorstellen: Erst wenn die Lebensaufgabe erfüllt ist, löst sich dieser karmische Vertrag auf. Karmische Verbindungen erfüllen den Zweck des Lernens und des Wachstums.

Wie erkenne ich eine karmische Beziehung?

Ein wichtiges Merkmal karmischer Beziehungen ist eine On-Off-Dynamik. Oft erleben karmische Partner ein ständiges Anziehen und Abstossen in ihrer Beziehung. Es kann sein, dass das Gefühl aufkommt den Partner verlassen zu wollen nur um sich im nächsten Moment wieder voll der Partnerschaft hinzugeben. Es kann also sehr schwer sein eine karmische Verbindung loszulassen.

Ist eine karmische Beziehung gut?

Eine karmische Verbindung sagt nichts darüber aus, ob die Beziehung eine glückliche sein wird oder nicht. Eine karmische Verbindung macht sich jedoch meist an ihrer Intensität bemerkbar. Einige karmische Verbindungen halten ein Leben lang, andere erweisen sich als sehr toxisch und sogar schädlich. Da eine karmische Verbindung meist sehr in die Tiefe geht, kommt es oft zu Verletzungen in der Beziehung. Ob karmisch oder nicht sollten Sie darauf achten, dass Ihr Partner Ihre Grenzen und Bedürfnisse respektiert.

Eine karmische Verbindung kann extrem schmerzhaft sein, denn meist ist ihr Sinn etwas ganz Bestimmtes zu lernen. So kann es zum Beispiel sein, dass Sie lange in einer Beziehung bleiben, in der Sie schlecht behandelt werden. Die Lernaufgabe besteht eventuell darin, sich selbst mehr wertzuschätzen und lieben zu lernen. Karmische Verbindungen scheinen oft wie die grosse Liebe. Denn beide Partner fühlen sich stark zueinander hingezogen. Doch oft beruht diese Anziehung auf dem Drang beider Seelen, Ihre Lernaufgabe zu erfüllen. In gewisser Weise nutzen sich beide karmischen Partner, um aneinander zu wachsen.

Wie gehe ich mit einer karmischen Beziehung um?

Sie glauben sich in einer karmischen Beziehung zu befinden und wissen nicht, wie Sie mit ihrer Verbindung umgehen sollen? Machen Sie sich keine Sorgen. Am besten machen Sie sich bewusst, dass die Intensität daher kommt, dass Sie etwas Wichtiges lernen, was Sie in Ihrem Leben weiterbringen wird. Nicht immer muss eine karmische Beziehung schmerzhaft oder schlecht sein. Denn nicht immer ist die Lernaufgabe eine schwere oder negative. Interessant ist jedoch, dass sich der Schmerz und Intensität auflösen, wenn die Lernaufgabe erfüllt ist.

Was sollte ich beachten?

Die Gefahr bei karmischen Beziehungen ist, dass sie schnell toxisch werden können, wenn sich einer der Partner weigert, die karmische Lehre oder Aufgabe zu lernen. Versuchen Sie also in jedem Fall offenzubleiben und Veränderungen anzunehmen. Versuchen Sie Ihre Partnerschaft mit Neugier zu betrachten und verstehen Sie auch, dass nicht jede Beziehung für immer halten muss. Die Länge einer Liebesbeziehung sagt nichts über ihre Qualität aus. Wenn Sie versuchen, jemanden an sich zu binden, der nicht dazu bestimmt ist, in Ihrem Leben zu bleiben, werden Sie in Ihrer Beziehung höchstwahrscheinlich sehr unglücklich sein.

Schlusswort

Die wichtigste Beziehung, die wir im Leben führen, ist die mit uns selbst. Denn schlussendlich kehren wir immer zurück zu uns. Investieren Sie Zeit, Liebe und Aufmerksamkeit in sich selbst - und machen Sie Ihre Partnerschaft mit sich selbst zu Ihrer Priorität. Es kann gut sein, dass Sie so einen Partner anziehen, der perfekt zu Ihnen passt...

Wenn Sie mehr zum Thema karmische Partnerschaften oder Beziehungen wissen möchten, können Sie sich gerne online an uns wenden oder einen unserer Berater direkt anrufen. Mehr zum Thema und weitere Infos finden Sie auf unserer Homepage. Wir freuen uns auf Sie.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Karmische Beziehung ist ein Fachgebiet von:

Schweizer Topmedium Heidi
Schweizer Topmedium Heidi

Einfühlsame und ehrliche Kartenlegerin mit hoher Trefferquote. Legung mit dem grossen Lenormandkartendeck (54 Karten), Vollmondlegung, Sigillenmagie. ***NEU!*** Rundumblick auf Video und Rundumblick per E-Mail. Schweizerdeutsch.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 00:00-23:45 Uhr
Pause: 18:00-19:30 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 000 190
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2042
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 239
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 58
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Karmische Beziehung"