Tarot

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Lexikon
Foto: kytalpa / Fotolia

Tarot

Beim Kartenlegen kann mit Hilfe des Tarot ein Blick auf Vergangenes, Gegenwärtiges und auch Zukünftiges geworfen werden. Das Kartendeck gilt als eines der beliebtesten Wahrsagekarten, kann aber auch für psychologische Zwecke genutzt werden. Die Tarot-Karten bieten so einen Überblick im grossen Ganzen. Und was ist spannender als das eigene Leben, wenn wir die richtigen und wichtigen Dinge erstmal erkannt haben.

Tarot und seine Bedeutung

Der Begriff Tarot stammt nachgewiesen aus dem Französischen. Von dort aus gelang es in die ganze Welt. Der Begriff "Tarocchi", die italienische Bezeichnung für Tarot, hat die ähnliche Bedeutung wie das Wort "Trumpf". Es entstanden durch die verschiedenen Kulturen die Begriffe Tarocchi und Troccas, welche aber nicht unbedingt in Zusammenhang mit dem Tarot stehen müssen. Hierfür gibt es keine eindeutigen Beweise.
Es gibt Bücher, wie auch Aufzeichnungen, ab dem 15. Jahrhundert einiger Gelehrter, die diese Begrifflichkeiten aufzeigen, um Ähnliches oder Dasselbe zu beschreiben. Tarot bedeutet vielleicht übersetzt beispielsweise aber auch einfach nur "kariert" und beschreibt damit nur die Rückseite der Karten.

In verschiedenen Bereichen finden die Tarot-Karten ihren Einsatz in der Esoterik. Die Alchemie hat somit stets mit den Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde gearbeitet. Das Tarot und die Alchemie sind Hilfsmittel zur Selbsterkenntnis. In der Regel werden die Karten durch eine numerische Reihenfolge interpretiert. Sie sind ein Teil des Kartensatzes und zählen zur Numerologie. Die verschiedenen Kartenauslegungen können nur mit Hilfe eines Eingeweihten richtig gedeutet werden.

Im Judentum gibt es ebenfalls eine Quersumme von 78 Karten. Diese wiederum den Tarot-Karten entsprungen sind und dafür gelten auch wiederum eigene Analyse-Verfahren. Auch in der Astrologie werden die Tarot-Karten verwendet. So werden in der Astrologie in Bezug auf die Sterne und deren aktuelle Konstellation in Verbindung mit den Tarot-Karten Aussagen getroffen.

Das Kartendeck im Überblick

Ein Tarot-Kartendeck besteht aus 78 einzelnen Karten. Diese sind wiederum in die grosse Arkana und die kleine Arkana aufgeteilt. Die grosse Arkana besteht aus 22 Trumpfkarten, welche von 0 bis 21 nummeriert sind. Die kleine Arkana besteht aus 56 Farbkarten, welche jeweils den 4 Farben entsprechend auf 10 Zahlen- und 4 Bildkarten zugeteilt sind.

Arkana wird auch als Arcanum bezeichnet. Der Begriff "Arcanum" stammt aus dem Lateinischen und bedeutete so viel wie "Geheimnis". Abgeleitet ist dies wiederum von "arca", was so viel wie "Kiste" heisst. Ein Geheimnis, weil es nicht sichtbar ist, weil es in einer Kiste liegt - so könnte man es leicht verständlich beschreiben.

Legesysteme und Deutung der Tarot-Karten

Das passende Kartendeck sowie das dazu gehörige Legesystem werden vom Profi je nach Fragestellung des Klienten ausgewählt. Wie bei anderen Wahrsagekarten auch, gibt es verschiedene Legesysteme, die hier zum Einsatz kommen können. Je nach Umfang der Fragestellung kann hier beispielsweise das Keltische Kreuz oder auch das Drei Karten - System angewandt werden. Für einen Überblick im grossen Ganzen eignet sich das Keltische Kreuz. Für kleinere Fragen oder Tagesvorhersagen kann das Drei Karten - System genutzt werden. Des Weiteren kann zum Beispiel Das Kreuz gelegt werden, um Tendenzen zu erkennen oder Das Liebesorakel zum Thema Liebe und Partnerschaft Auskünfte geben.

Das Wichtigste, wenn die Tarot-Karten befragt werden, ist die richtige Deutung der ausgelegten Karten. Jede Karte für sich gesehen hat eine einzelne Bedeutung. Wird mehr als eine Karte gelegt, gilt es die richtigen Zusammenhänge zu erkennen. Wie bei einem Puzzle fügen sich die Teile zusammen und es entsteht ein komplettes Bild.


Werfen Sie einen Blick in die Tarot-Karten und somit in Vergangenes, Gegenwärtige und Zukünftiges und entdecken Sie Ihr wirkliches Leben, erkennen Sie sich selbst und nehmen Sie Ihr Leben in die eigenen Hände!
Weiterempfehlen:


Das Thema Tarot ist ein Fachgebiet von:

Starseherin Tina
Starseherin Tina

Hellseherin, Visionen, Spezialisiert auf Liebe, Treue und Trennungen. Beschreibt Personen und Situationen. Lenormandkarten, Kerzenrituale, Fluchlösungen, Blockadenlösungen, Kartenlegen, Engelkarten, Tarot der Geheimnisse. Russisch, Spanisch, Deutsch.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 000 489
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2044
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 019
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 74
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

Weiterführende Seiten zu "Tarot"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz