Blog

❮ Blog Hauptseite

Sexy Hexen - Auf ins Shoppingcenter

Blog
Foto: Coka / Fotolia
Daher wehte also der Wind. Wegen Mr. Nett hatte ihr Mutter also ohne zu zögern der Shoppingtour zugestimmt. Dara musste lachen und umarmte ihre Mutter schwungvoll. >>Toll, Mom. Ich werde mal versuchen mein Gesicht ausgehfertig zu machen und dann ruf ich Sabine kurz an. Dauert nur ein paar Minuten.<< Dara war schon auf dem Weg ins Badezimmer als ihre Mutter noch eine bessere Idee hatte. >>Lass mich doch Sabine kurz anrufen während du im Bad dein Bestes gibst.<< Das würde natürlich ein wenig effektiver sein, wie Dara zugeben musste. >>Ok, Mom. Mein Handy liegt auf dem Tisch. Bin gleich wieder zurück.<< Und schon war Dara verschwunden. Die mitgebrachten Brötchen ihrer Mutter könnten sie auch heute Nachmittag als Snack vertilgen.
Beim Blick in den Spiegel musste sie unweigerlich lachen. Mit den weissen Flecken im Gesicht sah sie nicht deutlich besser aus, aber vielleicht konnte man daraus ja noch was machen. Sie wusch sich die Reste vom Gesicht, legte ein wenig Tagescreme auf und griff dann auch noch kurzerhand zu Wimperntusche und Puder. Vielleicht konnte das ein wenig Frische in ihr Gesicht zaubern, bevor sie sich tatsächlich so fühlte. Ein paar Minuten später schlüpfte sie in eine kurze Hose und ein Top und war zum Shoppen bereit. Ihre Mutter war gerade noch am Telefon und schrieb das auf, was Sabine ihr an Tipps gab.

Als sie gerade auflegen wollte rief sie Dara zu, dass Sabine sie kurz sprechen möchte. Eigentlich wollte sie jetzt gar nicht mit ihrer Freundin reden, weil sie keine Ruhe dafür hatte. In Gedanken war sie schon beim Shoppen. Aber sie wollte ihrer Freundin wenigstens Hallo sagen. Natürlich wollte Sabine ihr noch den Rest vom gestrigen Abend erzählen und das sie sich unbedingt heute noch treffen müssten. Dara versprach ihr, dass sie sich sofort bei ihr melden würde, wenn sie vom Einkaufen mit ihrer Mutter zurück wäre.

Mittlerweile stand ihre Mutter schon fertig in der Tür und wartete auf sie. >>Bin schon da, Mom.<< Dara schnappte sich noch kurz ihre Handtasche, schlüpfte in ihre Flip Flops und war auch schon zur Tür raus. Während sie zum Auto gingen hoffte Dara, dass ihre Mutter tatsächlich einen Plan hatte, wo sie eigentlich hin mussten. >>Wenn du fährst, dann sage ich dir wie wir am besten dorthin kommen.<< Scheinbar hatte ihre Mutter mal wieder Gedanken gelesen oder aber auch vielleicht nur einfach gut kombiniert. Eigentlich auch egal, Hauptsache ihre Mutter wusste wirklich wo sie hinmussten...
Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Starberaterin Edelgard Schopf
Starberaterin Edelgard Schopf

30 Jahre Erfahrung mit verschiedenen Kartendecks, sehr treffsicher, bekannt durch TV- Auftritte. Hellhörendes Engelmedium, Schreibmedium, Tierkommunikation, Jenseitskontakte, Kundalini- Reiki- Meisterin, Energieübertragung. Mediales Schreiben lernen! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 117
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2057
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 233
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 89
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz