Blog

❮ Blog Hauptseite

Sexy Hexen - Begegnung in der Dunkelheit

Blog
Foto: shutterfil77 / Fotolia
Sie war gerade ein paar Meter entfernt, als Sie das ungute Gefühl beschlich, dass Sie nicht alleine war. Eigentlich war Dara von Natur aus nicht ängstlich, vielleicht weil Sie als Aussenseiterin sowieso immer stark sein musste, aber hier draussen im Dunkeln wurde Ihr doch ein wenig mulmig.
Im Gehen drehte Sie sich vorsichtig um und sah eine Gestalt, die sich Ihr zügig näherte. Nach ein paar Sekunden erkannte Sie einen jungen Mann. Es war einer der Männer, die vorhin auch auf dem Dorffest waren. Er stand dort in einer Gruppe Männer und hatte Ihr ein Lächeln zugeworfen, als Sie an Ihm vorbei ging. Dara hatte dies einfach ignoriert, da Sie sich die Reaktion der Männern nicht vorstellen wollte, wenn Sie darauf reagiert hätte. Wahrscheinlich hätten Sie sich über Sie lustig gemacht, dass Sie meinte, jemand würde Sie tatsächlich anlächeln und nicht auslachen.

Nach ein paar weiteren Schritten entschloss Dara sich, auf dem Feldweg unter einer der wenigen Larternen stehen zu bleiben und zu warten, bevor er Ihr noch nach Hause folgte. Sie wusste nicht, was passieren würde, aber Sie wollte nicht den ganzen Heimweg mit diesem Gefühl zurücklegen.

Er bewegte sich schnell und irgendwie beschwingt auf Sie zu. Als Er dann vor Ihr stand, konnte Sie Ihn im Schein der Laterne etwas genauer betrachten. Er war groß, schlank und hatte braune Augen, die trotz der Dunkelheit strahlten. Ein Lächeln umspielte seinen Mund als Er Ihr direkt in die Augen sah.

Höflich reichte der Fremde Ihr die Hand.
>>Mein Name ist Markus.>> Seine Hand war angenehm warm mit einem festen Händedruck. >>Du musst Dara sein. Ich hab schon viel von Dir gehört.>> Na sicher, warum auch nicht. Sie wollte nicht wirklich wissen, was Er über Sie gehört hatte, Sie wollte einfach nur wissen, was Er hier zu suchen hatte und warum Er Ihr gefolgt war.
Als Dara Ihren Blick wieder hob, schaute Sie in fragende Augen.
>>Was ist los?<< Tja, wie sollte Sie Ihm das am Besten erklären?
>>Was machst Du hier?<< kam schliesslich etwas zögerlich aus Ihrem Mund.
>>Ich hab gesehen, wie Du vorhin alleine gegangen bist und da ich weiß, wie dunkel es hier draussen sein kann, wollte ich Dir anbieten, Dich nach Hause zu bringen.<< Wie bitte?! Sie kannte Ihn doch gar nicht, warum sollte Sie Ihm also vertrauen? Oder sollte Sie vielleicht doch...
Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Mara
Mara

Hellfühlende Hellseherin, treffsichere spirituell-mediale und individuelle Beratung! Spirituelles Coaching. Energie der neuen Zeit, Channel des universellen Bewusstseins! Wenn die Seele weint. Den Weg zu Selbstliebe und Heilung finden. Channel-Medium.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 901 227
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2034
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 520 617
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 96
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz