Sexy Hexen - Dara und das Leben im jetzt und hier

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Blog
Foto: Francesco83 / Fotolia

Sexy Hexen - Dara und das Leben im jetzt und hier

Markus ging wieder hinüber zum Sofa, stellte das Weinglas auf den Tisch und setzte sich gemütlich in Ecke des Sofas. Er schlug lässig das eine Bein über das andere und schaute erwartungsvoll in Ihre Richtung.

Na super! Nicht, dass Sie gerade sowieso schon eine völlig merkwürdige Nacht mit einem Fremden verbrachte, jetzt sollte Sie auch noch über sich selbst nachdenken. Wieso war Sie darüber eigentlich nicht verärgert, sondern eher zögerlich, Ihm antworten zu wollen.
Wieso hatte Markus es schon wieder geschafft, Sie zu überrumpeln und doch gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen. Wie auch immer Dara es drehte, Ihr vermeintliches Abenteuer hatte eine völlig andere Richtung eingeschlagen. Sie hatte jetzt die Wahl, dieser entweder zu folgen oder aber den Weg zu verlassen und Markus zu bitten, nach Hause zu gehen.

Wieder einmal hörte Dara in sich hinein, sowie Sie es schon die ganze Zeit in Anwesenheit von Markus getan hatte. Was will ich? Ihr Gefühl sagte Ihr, dass Sie sich die Zeit nehmen und mit Markus reden sollte. Warum auch immer Er Sie gefragt hatte, es schien nicht aus Langeweile heraus zu sein. Und wenn Er mit Ihr nur ins Bett wollte, hätte Er das durchaus einfacher haben können. Spätestens nachdem Sie Ihn auf dem Heimweg leidenschaftlich geküsst hatte, dürfte Ihm dieser Gedanke auch schon gekommen sein. Was auch immer in seinem Kopf vorging, Dara hatte nichts zu verlieren, wenn Sie sich mit Ihm unterhalten würde.

Was auch immer dabei herauskommen würde, Sie würde es einfach probieren. Dara erhob sich von Ihrem Stuhl und schlug den Weg ins Wohnzimmer ein, wobei Sie im Vorbeigehen die Weinflasche vom Regal nahm. >>Möchtest Du auch noch einen Schluck?<< Dara schaute Ihn an und meinte einen Anflug eines leichten Grinsens auf Seinem Gesicht gesehen zu haben.
>>Sehr gerne sogar. Darf ich einschenken?<< Ohne eigentlich Ihre Antwort abzuwarten, nahm Er Ihr die Flasche aus der Hand und schenkte beiden einen kleinen Schluck nach. Dann stellte Er die Flasche auf den Glastisch und schaute Sie abwartend an.

>>Also gut, ich werde versuchen Dir Deine Fragen zu beantworten und Dir sagen, wie ich mein Leben sehe. Aber erwarte nicht zu viel von mir. Du bist, wie vorhin schon gesagt, der erste Mensch mit dem ich über mein Leben rede. Ich weiss nicht, wie viel ich letztendlich bereit sein werde Dir zu erzählen.<< Dara setzte sich im Schneidersitz auf Ihren Lieblingssessel, nahm das Glas, prostete Ihm zu und trank einen kleinen Schluck Wein. Danach, begann Sie einfach zu erzählen...

Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Starberaterin Edelgard Schopf
Starberaterin Edelgard Schopf

Jenseitskontakte, Tarotkarten, Runen, Schwarzmagische Besetzungen. 20 Jahre Erfahrung im Kartenlegen, hellhörendes Engel- und Schreibmedium. Bekannt durch TV. Tierkommunikation, Kundalini-Reiki-Meisterin. Buddha-Energie. Mediales Schreiben lernen! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 117
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2057
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 233
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 89
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Hexen-Roman

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK