Sexy Hexen - Schlafzimmer zum zweiten Mal

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Blog
Foto: zhu difeng / Fotolia

Sexy Hexen - Schlafzimmer zum zweiten Mal

Unweigerlich fiel ihr erster Blick auf das Bett, da dies ja mitten im Raum stand. Es sah logischerweise noch genauso zerwühlt wie vorher aus. Die Sonne schien mittlerweile direkt in das Zimmer und tauchte so den Raum in ein leichtes Goldgelb. Es war ein wenig warm, aber ein leichtes Rauschen durch das offene Fenster verriet ihr, dass etwas Wind aufgekommen war. Also würde es abends wieder ein wenig kühler sein.

Bei dem Gedanken, dass Dara nachher hier alleine schlafen sollte, fühlte sie sich nicht wirklich wohl. Im Augenblick war sie sich nicht sicher ob sie das überhaupt wollte und vor allem ob sie das überhaupt könnte. Vielleicht würde sie auf dem Sofa schlafen oder aber sie blieb einfach über Nacht bei ihrer Mutter. Die hätte mit Sicherheit nichts dagegen. Dara würde wahrscheinlich nur eine kleine Notlüge als Begründung brauchen, um so der Wahrheit über den One-Night-Stand aus dem Weg zu gehen.
Eigentlich war dies bisher ihr Lieblingsraum gewesen. Er war gross und hell und sie hatte bis zum Mittag Sonne. Der Raum strahlte Wärme und Ruhe aus. Das grosse Bett aus Teakholz war bequem und Dara hatte es sich zum Ritual gemacht, jeden Abend vor dem Einschlafen im Bett zu lesen. Im Moment wäre es ihr allerdings auch ganz recht gewesen, wenn der Raum einfach nur duster wie die Nacht wäre.

Auch wenn dieser zweite Anblick nicht mehr so schlimm war wie der Erste, so wollte Dara doch trotzdem schnellstmöglich wieder aus dem Zimmer. Sie spürte wieder ein leichtes Frösteln und ihr Herz klopfte ihr immer noch bis zum Hals.

Schnell suchte Dara sich ein paar Sachen zusammen. Sie versuchte dabei möglichst weitere Blicke auf das Bett zu vermeiden. Aufräumen und das Bett von allem befreien, was mit der letzten Nacht und damit auch mit Markus zu tun hatte, konnte sie später auch noch. Dies würde in der Zwischenzeit wohl leider niemand für Sie übernehmen.

Dara wollte erst mit ihrer Mutter sprechen in der Hoffnung, so vielleicht auch noch ein wenig Kraft tanken zu können. Im Moment war sie einfach noch nicht bereit, sich direkt mit dem Ende ihres ersten One-Night-Stand auseinander zu setzen. Sie hatte sich schon so viele Gedanken gemacht, ohne zu einem Ergebnis zu kommen. Das, was sie hier im Schlafzimmer vor sich hatte, wäre dann wohl so was wie das praktische Ende und das konnte durchaus noch eine Weile warten...

Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Schweizer Kartenlegerin Jacqueline
Schweizer Kartenlegerin Jacqueline

Über 35 Jahre Erfahrung. Ich berate Sie ehrlich, intuitiv, sensitiv und einfühlsam unterstützt von meinen Lenormandkarten, Engelskarten und diversen anderen Orakelkarten. Ich freue mich sehr, wenn ich Sie ein Stück Ihres Weges an die Hand nehmen darf! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 109
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 716
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24416
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 64
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Hexen-Roman

Weiterführende Seiten zu ""

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK