Blog

❮ Blog Hauptseite

Hypnose - Mehr als nur Bühnenzauber

Blog
Foto: styleuneed / Fotolia
Beitrag vom 08.02.2015

Der Begriff der Hypnose wird für 2 verschiedene Dinge verwendet. Zum einen bezeichnet er die Technik zum Erreichen einer hypnotischen Trance. Zum anderen beschreibt er den Zustand der hypnotischen Trance selbst. Während des Zustandes einer hypnotischen Trance wird eine vorübergehend veränderte Aufmerksamkeit bei dem Probanden festgestellt. Dies geschieht in einem wachen Bewusstseinszustand mit gleichzeitig sehr tiefer Entspannung.

Wie wird hypnotisiert?

Für gewöhnlich werden ein Hypnotiseur und ein Proband, auch Hypnotisand, benötigt. Es gibt jedoch auch die Form der Selbsthypnose. Um die hypnotische Trance zu erreichen, können verschiedene Hypnosemethoden eingesetzt werden. Allen gemein ist, dass sie dem Bewusstsein wenig Aufmerksamkeit benötigende Tätigkeiten geben, damit dieses seine Kritikfähigkeit nach und nach ausschaltet. Somit kann das Bewusstsein nicht mehr direkt angesprochen werden und ein direkter Kontakt mit dem Unterbewusstsein ist möglich. Welche Methode eingesetzt wird, ist sowohl vom Probanden und seinen Umständen als auch von der Schule, die der Hypnotiseur durchlaufen hat, abhängig.
Zunächst wird dem Probanden eine tiefe Entspannung suggeriert. Auch die Angleichung verschiedener Prozesse des Organismus, die unwillkürlich ablaufen, wie Atmung oder Lidschlag, kann hierzu angewandt werden. Es hängt vom Anliegen ab, wie tief diese Hypnose geführt wird. Basierend auf der Methode wird in direkte und indirekte Hypnose unterschieden. Häufige Anwendung findet die direkte Methode. Hierbei wird die Aufmerksamkeit auf einen Gegenstand fokussiert. Dadurch nimmt die Aufmerksamkeit langsam ab, bis die Stimme des Hypnotiseurs im aktiven Bewusstsein ausgeschaltet ist, aber zum Unterbewusstsein durchdringen kann. Dieses ist nun immer noch in der Lage, Anweisungen zu befolgen und abzuspeichern.

Wofür werden Hypnosen heute eingesetzt?

Die Hypnosetherapie ist ein großes Feld, das in vielen Bereichen eingesetzt werden kann. Ein bekanntes Gebiet ist der Zahnarzt, der seinen Patienten durch hypnotische Einwirkung die Angst vor der eigentlichen Zahnbehandlung nehmen kann. Doch auch in anderen Segmenten der Gesundheitsfürsorge wird sie erfolgreich eingesetzt: Depressionen, Suchtkrankheiten, Sprechstörungen, zur Steigerung des Selbstwertgefühls und der Motivation, zum Stressabbau sowie bei Schlafstörungen ist die Hypnosetherapie mittlerweile eine beliebte Möglichkeit, dem Patienten Unterstützung zu bieten. Ebenso kann sie zur Reduktion von Schmerzmitteln bei Schmerzpatienten oder zur Minderung des Narkosemittels bei Operationen eingesetzt werden.

Die Hypnose hat sich in vielen Bereichen ihren Platz erfolgreich erobert. Nutzen Sie diese Alternative beispielweise, wenn Sie einem Laster entsagen oder Gewicht reduzieren wollen. Eine Hypnosetherapie kann hierbei der Funken Motivation sein, der Sie auf dem Weg zu Ihrem Ziel begleitet.
Weiterempfehlen:


Das Thema Hypnose ist ein Fachgebiet von

Starberaterin Vanessa
Starberaterin Vanessa

Dipl. Astrologin und Hellseherin. Kartenlegerin seit 30 Jahren mit exakten Zeitangaben, Partnerzusammenführung durch starke Telepathie, Rituale, Blockadenlösung, Geistheilung, Hypnose und NLP-Training. Bitte Gesprächstermin vereinbaren! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 502
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2046
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 424
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 87
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu "Hypnose"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz