Meditation für ein neues Lebensgefühl

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Rituale

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Nic Neish / Fotolia
Beitrag vom 08.10.2016

Meditation für ein neues Lebensgefühl

Auch heute noch gehen viele davon aus, dass nur spirituell angehauchte oder religiöse Menschen meditieren. Doch weit gefehlt. Die wachsende Beliebtheit spricht eine andere Sprache. Immer mehr Menschen, unabhängig ihres Alters oder ihrer Weltanschauung, entdecken die Meditation als Möglichkeit, um beispielsweise dem Alltagsstress entgegenzuwirken. Doch was verbirgt sich eigentlich dahinter und lässt sich tatsächlich für jeden die richtige Entspannungstechnik finden?

Was bedeutet Meditation?

Als Meditation werden verschiedene Achtsamkeits- und Konzentrationsübungen bezeichnet, die in vielen Religionen, aber auch spirituellen Lehren wiederzufinden sind. Entstammt der Begriff ursprünglich von dem lateinischen Wort "meditari" = "nachdenken, nachsinnen, überlegen", kann es im Bereich der spirituellen Arbeit am besten mit "nachsinnen" übersetzt werden. Ziel einer Meditation ist es, den Geist zu beruhigen und zu sammeln. Jedoch ist anzumerken, dass es von der jeweiligen Lehre abhängig ist, welches Ziel angestrebt wird. So kann es sich hierbei um "einfache" Stille, dem Frei-Sein von Gedanken oder auch dem Erreichen paranormalen Bewusstseins handeln. Auch das Nachdenken über eine einzige Frage mit dem Ziel der Antwortfindung fällt unter den Begriff der Meditation.
Nicht nur die östlichen, spirituellen Lehren haben die Meditation zu einem Bestandteil ihrer Lehre gemacht. Auch in verschiedenen anderen Religionen, egal welcher Ausrichtung, ist sie zu finden. So lässt sich beispielsweise dann zwischen aktiver und passiver Meditation unterscheiden. In den ersten Bereich gehört zum Beispiel die Geh-Meditation. Hierbei wird das Gehen als Werkzeug zum Sammeln und Fokussieren der Gedanken verwendet. Sie kann sowohl im geschlossenen Raum wie auch im Freien praktiziert werden.

Im Zen finden wir die Sitzmeditation, die das Eins-Sein mit dem Hier und Jetzt ohne Beteiligung der gedanklichen Welt zum Ziel hat. Auch die Herzmeditation ist eine Sitzmeditation. Allerdings ist der Fokus hier auf den göttlichen Funken im Herzen des Meditierenden ausgerichtet. Sie ist in unterschiedlicher Methodik in verschiedenen spirituellen Ausrichtungen zu finden

Wie kann meditieren helfen?

Eigentlich liegt die Antwort schon in der Erklärung des Begriffes. Die heutige Zeit ist schnelllebig und bringt viele Herausforderungen mit sich, die man sich vor hundert Jahren noch nicht einmal vorstellen konnte. Dadurch kann es schnell zu einer Überforderung des Geistes kommen, zumal oft kaum Zeit zum Durchatmen im Alltag vorhanden ist. Mit einer regelmäßigen Meditationsstunde ist es möglich, in diesem Zeitraum den Geist zum Innehalten zu bringen, zum Loslassen der Eindrücke, die man bewusst und unbewusst im Alltag sammelt. Hat man die Eindrücke loslassen können, belasten sie auch die Seele nicht mehr. Mittels Meditieren können wir keine Probleme lösen, aber es kann uns helfen einen anderen Blickwinkel einzunehmen, um den Alltag besser meistern zu können.

Auch haben Neurowissenschaftler mittels verschiedener Studien entdeckt, dass Meditation grundsätzlich gegen Angststörungen, Depressionen und Stress mit positivem Ergebnis eingesetzt werden kann. So raten auch Allgemeinmediziner immer häufiger zur Meditation als unterstützende Maßnahme, um das Wohlbefinden von Körper, Geist und Seele zu steigern, die inneren Kräfte zu aktiveren und die eigene innere Ruhe zu finden. Da viele Menschen allerdings nicht die nötige Ruhe aufbringen können und sich somit schon mit dem Einstieg ins Meditieren schwer tun, gibt es eine Vielzahl von Angeboten, wo sie bei ihrem Vorhaben unterstützt werden. Ausgebildete Therapeuten bieten Einzel- wie auch Gruppensitzungen, wo sich Menschen mit den gleichen Problematiken aufgehoben fühlen können.

Das Leben wieder entspannt genießen

Wenn auch Sie sich etwas Gutes tun wollen, aber nicht wissen, wie Sie dies bestmöglich umsetzen können, dann suchen Sie sich eine Person Ihres Vertrauens. Gemeinsam lässt sich dann die passende Entspannungstechnik finden und Schritt für Schritt verinnerlichen.

Wenn wir uns selbst verstehen und achtsam mit uns umgehen, dann kann uns auch der Alltagsstress nicht zum Stolpern bringen. Meditieren ist eine gute Möglichkeit, um das Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele zu unterstützen, damit wir auch als eine Einheit fungieren.

Nehmen wir uns gezielt Zeit zum Meditieren, so ist dies gleichzeitig eine Auszeit vom ganz normalen Wahnsinn. Dies sollten wir nicht erst praktizieren, wenn wir uns im Alltag schon verloren haben. Wir sollten es uns einfach jederzeit Wert sein.
Weiterempfehlen:


Das Thema Rituale ist ein Fachgebiet von

Exklusives Starmedium Vanessa
Exklusives Starmedium Vanessa

Partnerzusammenführung. Dipl. Astrologin, Hellsehen u. Kartenlegen. Seit über 30 Jahren erfolgreich mit Zeitangaben, Rituale, Blockadenlösung, Energieübertragung.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 502
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2046
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 424
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 87
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Rituale"

Gratis-Numerologie: Gratis-Analyse Hier informieren

Jetzt neu:
Vollständige numerologische Analyse folgender Länder, inklusive Regionen, Städte- und Orte von
Schweiz, Österreich, Deutschland und Luxemburg
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK