Blog

❮ Blog Hauptseite

Mobbing - Es kann jeden treffen

Blog
Foto: eyetronic / Fotolia
Beitrag vom 26.07.2014

Mobbing - ein Begriff der sich heutzutage in der Praxis leider immer mehr etabliert. Der Begriff bedeutet im engeren Sinn Psychoterror, im weiteren Sinn Schikane, Quälerei oder seelische Verletzung, welche ständig bzw. wiederholt und regelmäßig gegenüber einer anderen Person ausgeübt wird. Im Ursprung stammt der Begriff Mobbing aus dem Englischen, von wo er in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts übernommen wurde.
Es gibt ganz unterschiedliche Gebiete, wo solch ein Terror auftreten kann. Hierzu zählen beispielsweise Mobbing am Arbeitsplatz, in der Schule, im Gefängnis, im Sportverein und immer häufiger auch im Internet. Die Opfer müssen sich mit typischen Dingen, wie Gewaltandrohung, ständiger Kritik, Verbreitung falscher Tatsachen oder sozialer Isolation auseinandersetzen. Regelmäßige Übergriffe führen zu starker Verunsicherung und negativen Gefühlen bei den Betroffenen. Neben Nervosität, Ohnmachtsgefühlen, Angstzuständigen, Konzentrationsschwächen und posttraumatischen Belastungsstörungen gibt es noch die Auswirkungen auf das private bzw. familiäre Umfeld in Form von Unausgeglichenheit, Aggressivität, finanziellen Problemen oder gar Depressionen.

Über längere Zeit führt dies zu einer extremen seelischen Belastung, die das Opfer irgendwann einfach nicht mehr erträgt. Hier ist ganz dringend Unterstützung von einem Therapeuten oder Lebensberater notwendig, da im schlimmsten Fall die Folgen von Mobbing Selbstmordgedanken sein können. Und möglicherweise folgt diesem irgendwann die Umsetzung, da dies als einziger Ausweg gesehen wird.


Was kann man tun, wenn man Opfer von Mobbing ist? Wichtig ist dem Täter Grenzen zu setzen um ihn nicht weiter in seinem Tun zu bestätigen. Diese Aktion hilft zweifach - einmal bewirkt es beim Betroffenen eine Umkehr im Denken, sich nicht mehr als wehrlosen Opfer zu fühlen und zum zweiten signalisiert es dem Täter / den Tätern das Ende dieses scheinbar leichten Spiels. Diese Gegenwehr des Opfers kann allerdings eine Eskalation mit sich bringen. Hier empfiehlt es sich, Unterstützung an seiner Seite zu haben. Des Weiteren können Sie eine Aussprache mit dem Täter suchen. Unterlassen Sie es aber ihn währenddessen anzugreifen. Sollte dies nichts bringen wenden Sie sich an eine Vertrauensperson, Kollegen oder Freunde. Ist trotz der Bemühungen kein Erfolg abzusehen, überlegen Sie sich den Job oder Verein zu wechseln oder Ihr Kind auf eine Schule zu schicken.

Als Opfer von Cyber-Mobbing ist es dagegen deutlich schwieriger dem Chaos Herr zu werden. Mittels Argumenten hat man hier kaum eine Chance. Seriöse Seitenbetreiber werden jedoch dabei behilflich sein, beleidigende Seiten, Profile oder Darstellungen zu löschen.


Lassen Sie sich als Opfer den Psychoterror nicht länger gefallen. Unser Berater hilft Ihnen den Weg aus dem Dunkel zu finden und wird Sie ein Stück dabei begleiten. Sie sind nicht alleine. Machen Sie den ersten Schritt und machen Sie Schluss mit Mobbing...
Weiterempfehlen:


Das Thema Lebensberatung ist ein Fachgebiet von

Starseherin Tina
Starseherin Tina

Hinweis: Leider bis zum 16.12.2018 nicht zu erreichen! Wir bitten um Ihr Verständnis! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 000 489
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2044
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 019
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 74
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu "Lebensberatung"

Besuchen Sie unseren

Esoterik-ShopEsoterik-Shop
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz