Aleister Crowley

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: n_defender / shutterstock

Aleister Crowley

Aleister Crowley gilt als einer der wichtigsten Personen im britischen Okkultismus. Er beeinflusste mit seinen zahlreichen Werken auch die moderne Auffassung der Esoterik. Früher oder später wird jeder, der sich mit diesem oder ähnlichen Themen beschäftigt, auf diesen Mann treffen.
Neben seinem Werk Liber AL vel Legis (deutsch "Buch des Gesetzes") war er auch Mitglied der Geheimgesellschaft Golden Dawn und übernahm die Leitung des Geheimbundes Ordo Templi Orientis (O.T.O.).

Leben und Weg zum Okkultismus

Edward Alexander Crowley, später Aleister Crowley, wurde am 12. Oktober 1875 in Leamington (England) geboren. Er war das einzige Kind von Edward und Emily Bertha Crowley (geborene Bishop). Dank des Brauereigeschäftes wuchs er in gehobenen Verhältnissen auf. Laut seiner eigenen Aussage stammte sein Vater von den Quäkern ab. Seine Eltern schlossen sich der freikirchlichen Brüderbewegung an und trennten sich von der staatlichen Kirche. Als Anhänger der Brüderbewegung und Evangelist zog Crowleys Vater durch den südlichen Teil Englands und verteilte Traktate.

Auch Crowley selbst nahm an diesen Reisen teil und wuchs in einem streng gläubigen Haushalt auf. So nahm er regelmässig an Bibellesungen teil und verinnerlichte das apokalyptische Weltbild seines Vaters.

Als sein Vater im Jahre 1887 verstarb, zog Crowley mit seiner Mutter in die Nähe ihres Bruders Tom Bond Bishop, der auch gleichzeitig sein Vormund wurde. Im Teenageralter lehnte Crowley sich immer mehr gegen die strengen Sitten seiner Familie auf und wurde daher in ein Internat geschickt.

Später beklagte Crowley sich über gewalttätige Erziehungsmethoden. Da er mit einem anderen Jungen auf dem Internat verkehrte, wurde er wegen Homosexualität vom Internat verwiesen und erhielt Hausarrest. Den Rest seiner schulischen Ausbildung erhielt Crowley durch Heimunterricht, wobei er auch keine guten Worte für seine Privatlehrer offen hatte.

Im Jahre 1895 begann Crowley sein Geisteswissenschaftsstudium am Trinity College der Universität Cambridge und erbte ein Jahr darauf ein beachtliches Vermögen seines Vaters. Dieses erlaubte ihm, ein paar Jahre zu leben, ohne berufstätig zu sein.

Diese Zeit nutzte Crowley, um sich dem Satanismus zu widmen. Unter anderem erwarb er Arthur Edward Waite´s Buch der schwarzen Magie.
Von 1901 bis 1902 nahm Crowley an einer britisch-österreichischen Expedition zur Erstbesteigung des K2 im Karakorum teil. Sie erreichten 1.900 Meter unter dem Gipfel, bis sie wieder umkehren mussten. Die erreichte Höhe galt damals als Rekord.

Später berichtete Crowley, dass es zu Beginn und während der Expedition zu Auseinandersetzungen gekommen sei. Der Grund hierfür war, dass Crowley den Südostgrat (heute die normale Rute) hatte nehmen wollen.

1903 heiratete er die verwitwete Rose Edith Kelly, um sie von dem Druck ihrer Familie, wieder heiraten zu müssen, zu befreien. Ihre Hochzeitsreise dauerte sechs Monate, in denen sie durch Paris, Neapel, Marseille, Kairo und Ceylon reisten.

Sie bekamen zwei gemeinsame Töchter, Lilith und Lola Zaza. Ihre erstgeborene Tochter, Lilith, verstarb im Alter von zwei Jahren an Typhus.

1909 wurde die Ehe zwischen Crowley und Rose Edith Kelly wieder aufgehoben. Die genauen Gründe der Trennung sind unbekannt. Möglicherweise könnte es an der homosexuellen Beziehung zu Victor Neuburg gelegen haben, die ein Jahr zuvor entstanden war.

Der Golden Dawn und O.T.O.

1898 schloss er sich durch eine Bekanntschaft mit Julian L. Baker und George Cecil Jones dem Geheimbund "Golden Dawn" an. Dezember bis Februar durchlief Crowley die drei Grade des Geheimbundes und veröffentlichte sein Werk White Stains.

Aufgrund seiner Bisexualität wurde ihm der Aufstieg zum fünften Grad im Golden Dawn verweigert, weshalb Crowley sich im Jahre 1900 dem Pariser Golden Dawn anschloss. So erhielt er durch dessen Gründer MacGregor Mathers den fünften Grad. Jedoch wurde dieser in der Hauptgesellschaft auch weiterhin nicht anerkannt, weshalb Crowley sich von ihnen trennte.

Crowley experimentierte mit Drogen, in der Hoffnung seine Sinne erweitern zu können bzw. das Übersinnliche wahrnehmen zu können.
Im Jahre 1907 gründete er den Geheimbund Astrum Argenteum. Jedoch sorgten öffentliche Gerüchte über die Unmoral seiner Gesellschaft und über seine Homosexualität zum Austritt einiger Mitglieder.
1912 trat Crowley durch sein Buch "The Book of Lies" mit Theodor Reuss in Verbindung und schloss sich dem Ordo Templi Orientis (O.T.O) an. Er erweiterte das System von neun Graden auf elf.

Crowley und Satanismus

Viele Menschen warfen Aleister Crowley Satanismus vor. Einige Gründe hierfür waren, dass er sich selbst als "Tier 666" oder "Antichrist" betitelte. Jedoch sprechen einige Fakten gegen die Behauptung, dass Crowley ein Satanist war.

Bevor diese aufgelistet werden, sollte man sich darüber bewusst sein, dass Crowley aufgrund seiner homosexuellen Neigung und Sexualpraktiken als Satanist aufgeführt wurde.

Eigentlich war er jedoch seiner Zeit voraus und lebte das aus, was heute "normal" wäre.

Er selbst orientierte sich bei seinen Werken an östlichen Formen der Mystik, die nichts mit dem Christentum zu tun hatten. Eine eindeutige Stellungsnahme hatte Crowley zu Lebzeiten nicht genommen. Jedoch sind viele Biografen von Aleister Crowley davon überzeugt, dass er einen absoluten Individualismus anstrebte.

Crowleys Tod: „I’m perplexed”

Zum Ende seines Lebens kehrte Aleister Crowley nach England zurück. Gemeinsam mit der Künstlerin Frieda Harris kreierte er das Thoth-Tarot.

In seinen letzten Lebensjahren lebte Crowley ausserhalb von England, um vor den deutschen Luftangriffen sicher zu sein. Er litt durch seinen jahrelangen Drogenkonsum (vor allem seiner Kokainsucht) unter erheblichen gesundheitlichen Problemen und hielt sich mit Geldern seiner Schüler über Wasser.

Vereinsamt starb Crowley am 1. Dezember 1947 in Hastings (Sussex) in der Pension Netherwoods im Alter von 72 Jahren aufgrund einer Herzmuskelschwäche.

"Ich bin verwirrt", waren seine letzten Worte.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Aleister Crowley ist ein Fachgebiet von:

Starberater Michael
Starberater Michael

Partnerzusammenführung. Im Besitz von geheimem und magischem Wissen! Mehr als 35 Jahre Erfahrung in Hypnose (Ausbilder und Coach). Über 30 Jahre fundiertes Wissen und Erfahrung im Kartenlegen und allen Bereichen der Rituale.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 10:00-15:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 105
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 712
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24411
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 72
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Aleister Crowley"