Astralreisen

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Smileus / Fotolia

Astralreisen

Bei einer Astralreise verlässt der sogenannte Astralkörper den physischen Körper des Menschen. Astralreisen werden im Englischen "Out of Body-Experience", kurz OBE, genannt. Während einer Astralreise bewegt man sich im Raum der sogenannten Astralebene.

Was ist die Astralebene?

Auf der einen Seite gibt es die materielle Welt, in der unsere Seele in einem Körper manifestiert ist. Auf der anderen Seite finden wir die Lichterwelt, aus der wir kommen und in die wir nach unserem Tod wieder zurückkehren. Dazwischen befindet sich die Astralwelt. In diesem Raum ist Platz für Bewusstseins- und Ego-Formen der unterschiedlichsten Art. Sie ist in unterschiedliche Ebenen aufgeteilt
Auch die Seelen Verstorbener, die sich von den Verwirrungen und Täuschungen der Astralebene vom direkten Weg ins Licht ablenken lassen, sind hier zu finden.

Was geschieht bei Astralreisen?

In jeder Nacht ist der Mensch auf einer Astralreise, nur bemerkt er es in den meisten Fällen nicht. Nur wenige sind sich dessen bewusst. Eine stetige Verbindung zwischen dem Astralkörper und dem physischen Körper wird durch die sogenannte Silberschnur gehalten. Sie tritt am Solarplexus aus. Sie hält die Verbindung, egal ob die Astralreise bewusst oder unbewusst, also im Schlaf oder im Koma, durchgeführt wird.

Während man die Astralebene bereist, hat man die Möglichkeit, sich die unterschiedlichen Ebenen anzuschauen. Man kann aber auch, wie etwa während einer Rückführung, schauen, woher man kommt, wie man zu verschiedenen Fähigkeiten gekommen ist und ähnliches. Es gibt die Option, unbewusst auf diese Reise zu gehen, etwa im Schlaf oder bei einer Ohnmacht. Wer sich bewusst auf den Weg machen möchte, der sollte sich gut vorbereiten und genau wissen, auf welchen Wegen er auch wieder zurück kommen kann.

Gibt es Gefahren in der Astralwelt?

Ja und nein. Je heller die Astralebene ist, also je dichter sie an der Lichterwelt liegt, desto ungefährlicher ist eine Reise dorthin. Auch die unbewusste, nächtliche Reise im Schlaf ist für gewöhnlich harmlos.

Dennoch gibt es Gefahren, derer man sich bewusst sein sollte. Aufgrund der Täuschungen, die wir dort finden, können wir mit falschen Informationen und Fehlleitungen wiederkehren. Diese machen uns dann, auch wenn wir uns ihrer nicht bewusst sind, das Leben schwerer. Für gewöhnlich bemerken wir sie und entledigen uns ihrer sehr schnell. Machen sie uns wirklich zu schaffen, so ist Hilfe von einem Medium notwendig, um sie zu lösen.

Um ganz sicher zu gehen, können Sie sich an einen Profi wenden, der sich mit Astralreisen auskennt. Gerne begleitet er Sie auf Ihrem Weg.
Weiterempfehlen:


Das Thema Astralreisen ist ein Fachgebiet von:

Starmagierin Marli
Starmagierin Marli

Ehrliche und herzliche Lebensberatung. Lenormandkarten, Engelkarten, Hellsehen ohne Hilfsmittel. Inneres Kind. Psychologische Soforthilfe. Reiki, Chakrenharmonisierung, Aurareinigung, Lichtarbeit, Blockadenlösung, Selbstständigkeit.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 901 522
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 713
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24413
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 86
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Astralreisen"

Besuchen Sie unseren

Esoterik-ShopEsoterik-Shop
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK