Elementarwesen

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: LedyX / shutterstock

Elementarwesen leben in einem der vier Elemente

Die Elementarwesen oder auch als Elementargeister bezeichnet, zählen zu den geistigen Wesenheiten. Es gibt sie in Häusern, der Natur und in technischen Geräten. Ohne sie würde nichts funktionieren. Sie stellen die Kräfte, welche hinter den Erscheinungen stehen, dar. Durch die Elementarwesen werden sie erst möglich.

Elementargeister haben viele Aufgaben

Die Elementarwesen sind die Grundlage für die Erscheinungen, die sich erst durch diese ergeben können. Saatgut kann in die Erde eingepflanzt werden. Mit Wasser wird es gewässert und es bekommt den nötigen Dünger. Die geistigen Wesenheiten schenken dem Saatgut die Nährstoffe, die es dann über seine Wurzeln aufnimmt.

Arten von geistigen Wesenheiten

- Luftwesen- Erdwesen
- Feuerwesen
- Wasserwesen

Die Anwesenheit von ihnen spüren nur noch wenige Menschen. Sie schenken den Menschen Liebe und achten auf sie bei dem, was sie tun. Sie tragen Anmut und Herzensgüte in sich und gehen so auch an ihre Aufgaben heran.

Die Luftwesen

Zu der Gruppe gehören Sylphen und Feen. Sie bewältigen unterschiedliche Aufgaben. Die Feen befassen sich mit dem Leben und seiner räumlichen Ausdehnung. Die Sylphen haben mit den Bewegungen von Räumen zu tun. Sie sind beispielsweise für die Gestaltung der Windströme verantwortlich. Die Sylphen können auf eine höhere Ebene aufsteigen. Die zweite Ebene wird von den Raumfeen, Pflanzendevas und den Waldfeen bewohnt. Die dritte Ebene ist die Heimat der Ritualdivas. Hier finden sich auch die Deva-Meisterinnen und die Devas des Ortes wieder. Für die Prozesse von bestimmten Regionen sind die Raumfeen zuständig. Um die Tiere kümmern sich die Waldfeen und die Pflanzendevas sind verantwortlich für die Pflanzengattungen.

Feuerwesen

Sie sind diejenigen, die am meisten gefürchtet werden. Ihr Aussehen ist schauerlich und sie haben schlechte Proportionen. Sie erfüllen ihre Aufgaben ebenfalls mit grosser Hingabe und mit viel Liebe. Die Umwandlung der Bereiche, welche absterben, sich regenerieren und zersetzen, sind ihr Tätigkeitsfeld. Sie halten sich am liebsten am Komposthaufen auf. Die Lichtwirkung und die Lichtstrahlung sind zwei weitere Bereiche, um die sie sich kümmern. Sie lassen die Welt sichtbar werden mit der Unterstützung des Lichts. Sie sind die Einzigen der Elementarwesen, die ausser an der Erdoberfläche auch im Erdinneren ihre Arbeit verrichten. Die Geister, welche sich in der Erdmitte niedergelassen haben, beschäftigen sich mit dem Schicksal des Planeten. Für die Aufgaben, die es in der Natur zu erledigen gibt, sind die Wesen der zweiten Entfaltungsebene zuständig. Auf der dritten Entfaltungsebene bewegen sich die Lichtgeister und auf der vierten die Musen.

Wasserwesen

Zu ihnen gehören Nixen und Undinen. Sie zeigen sich in Form wunderschöner Mädchen und sind mit einem Fischschwanz ausgestattet. Ihr Lebensraum ist die unterste Entfaltungsebene und sie sind verantwortlich für die unterirdische Bewässerung. Sie kümmern sich auch um die Moore, die Seen, die Quellen und Flüsse. Sie arbeiten jedoch nicht im Wasser, sondern am Ufer. Weiter als 40 Schritte entfernen sie sich nicht vom Wasser. Zu den weiblichen Wesen gesellen sich auch häufig männliche Wesen. Es handelt sich um die Wassermänner. Auf der zweiten Entfaltungsebene arbeiten die Nymphen. Sie geben den Flüssen und Auengebieten und den Seen ihre Individualität. Die dritte Ebene wird von den Nymphenköniginnen bewohnt, wo auch die Landschaftsnymphen leben.

Erdwesen sie sind ganz besonders

Die untere Ebene wird von vielen verschiedenen Wesen bewohnt. Zu ihnen gehören Faune, Kobolde, Zwerge, Heinzelmännchen sowie auch Gnome und Elfen. Jedes Tier und jeder Mensch hat sein eigenes Elementarwesen. Auch sie sind nicht hübsch anzusehen und eher unangenehme Zeitgenossen. Die Gnome beleben die Materie auf der Erdkruste. Den Zwergen wurde die Fruchtbarkeit zugeteilt. Von der Ebene aus geht die Entwicklung von den Wesen in zwei Richtungen. Die eine Gruppe ist für die Pflanzen zuständig. Die andere Gruppe ist für die Menschen da. Beide sind zuständig für die Gestaltung. Sie machen es erst möglich, dass Musik hörbar ist. Zudem ist ihre weitere Aufgabe die Raumgestaltung.

Jeder Mensch verfügt über ein Elementarwesen, dass sich um seine Körperform kümmert. Die zweite Entfaltungsebene wird von der liebenden Alten und den alten Weisen betrieben. Die alten Weisen verwahren den wahren Schatz der Erde und befassen sich mit den Erfahrungen und Weisheiten aller Wesenheiten, welche sich auf der Erde befinden. Die liebenden Alten stehen für die Quelle der Liebe. Die dritte Ebene gehört dem Pan, welcher sich um die Gesamtheit des Naturlebens kümmert. Die Elementarwesen oder Erdwesen sind ein grosser Bestandteil unseres Lebens.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Ich sehe für Sie in die Zukunft:

Starberaterin Sarah
Starberaterin Sarah

Hellseherin, Wahrsagerin, Kartenlegerin. Ich sehe, wie es ist und sein wird in Ihrer Zukunft! Treffsichere, hellsichtige, sensitive Beratung. Lebensberatung auf hohem Niveau. Bekannt aus TV und Medien. Grande Dame! ...mehr

Erreichbar: Heute: 24h erreichbar
Zahlen per Telefon
0901 001 955
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 718
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24418
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 73
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Elementarwesen"