Nirvana

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: subin pumsom / shutterstock

Nirvana - Ihr Weg dahin

Der Begriff, um den es heute geht, ist nicht die Band von Kurt Cobain, sondern ein Begriff aus dem Buddhismus, der das Austreten aus dem sogenannten Samsara, der Kreislauf der ewigen Qual, der Wiedergeburt und des Daseins bezeichnet, erreicht werden kann dies durch das aufmerksame Erwachen der Seele. Im Nirvana existiert für Hindus und Buddhisten keine Wut, kein Leid, keine Trauer, aber auch kein Glück. Er wird als der Zustand der absoluten Vollkommenheit und Erleuchtung betrachtet.
Als Endpunkt des Lebens wird durch das Nirvana eine Verfassung der Ruhe erreicht, nicht selten wird hier der Vergleich zur christlichen Religion aufgestellt. Buddhisten kamen mit einer Metapher auf, das Leben mit einem Geldstück zu vergleichen. Auf einer Seite der Münze ist die Wirklichkeit das Samsara und auf der anderen Seite der Münze ist die Überwelt das Nirvana. Beide Seiten sind nicht voneinander trennbar. Während im Christentum davon gesprochen wird, dass die Verstorbenen in den Himmel hinaufsteigen, ist im Buddhismus das Nirvana kein Bereich - es lässt sich allein mit Worten nicht beschreiben und befindet sich im nicht greifbaren Jenseits. Es kann ausserdem auch bereits während der Lebenszeit erreicht werden, indem man die entsprechenden spirituellen und mentalen Prozesse durchlebt hat. In diesem Artikel können Sie mehr dazu erfahren.

Welche Bedeutung hat das Samsara?

Das Wort selbst übersetzt "beständiges Wandern" - damit ist der immer wiederkehrende Lebenszyklus gemeint, indem die Seele zur Welt kommt und diese auch wieder verlässt. Das sogenannte Lebensrad. Im Zentrum dessen sind drei Geistesgifte dargestellt: Hass, Gier und Verblendung, symbolisiert durch die Schlange, den Hahn und das Schwein. Die Schlage symbolisiert den Hass, der Hahn die Gier und das Schwein die Unwissenheit.

Je nachdem, ob man sich von den Geistesgiften verleiten lässt, gibt es vier verschiedene Wiedergeburtsbereiche, zwei davon führen nach oben und weitere zwei führen nach unten: Die Götter (Devas oder Suras) und die Menschen (Asuras) symbolisieren die aufwärtsgerichtete Wiedergeburt. Tiere, auch hungrige Geister (Pretas) genannt und Höllenwesen stehen für die abwärts-gerichtete Wiedergeburt. Das Ausmass der Qual vom Götterbereich abwärts nimmt kontinuierlich zu. Allerdings besteht der Glaube, dass eine menschliche Daseinsform sich am besten dazu eignet, um das Nirvana zu erreichen, da dieser sich in einem Mittelmass zwischen übermässigem Leid und übermässigem Glück befindet.

Dieser Kreislauf - das Samsara - wird in zahlreichen indischen Religionen als ein leidvoller Prozess betrachtet, da die Seele auf einer gewissen Art in einer materiellen Form gefangen ist. Durch den Glauben an die Wiedergeburt wird die Furcht vor dem Tod genommen. Stattdessen besteht die Furcht vor einer neuen Wiedergeburt und somit möchten sie sich schnellstmöglich aus dem immer wiederkehrenden Lebenszyklus befreien.

Wie können Sie zum Nirvana gelangen?

Laut Buddha kann der Mensch allein und einzig von innen hinaus das Nirvana erreichen, die eigene Motivation und Arbeit ist dazu essenziell. Jeder Mensch kann ins Nirvana gelangen, es hört sich zwar "einfach" an, jedoch gelingt es nur durch richtiges Handeln und durch das richtige Denken. Anders wie bei anderen Kulturen ist der Weg ins Nirvana nicht abhängig von einem überstehenden Gott oder einer aussenstehenden Kraft. Meditation oder Askese sind wichtige Hilfsmittel, um das Nirvana zu erreichen.

Es wird von vier Stufen der Erleuchtung gesprochen. Auf der ersten Stufe wird das Nirvana zum ersten Mal erlebt. Nachdem ein Mensch die erste Stufe erreicht hat, kann dieser höchstens sieben weitere Male wiedergeboren werden und nicht unterhalb des menschlichen Daseins. Die zweite Stufe wird durch das erneute wiedererfahren des Nirvanas erreicht, dieser hat maximal eine Wiedergeburt als göttlichen oder menschlichen Daseins vor sich. Die vorletzte Stufe wird erreicht, indem man es schafft, nicht wiedergeboren zu werden und sich somit bereits im Nirvana befindet. Die höchste Erfüllung des Nirvanas und letzte Stufe wird auch als die Stufe der Arhatschaft bezeichnet. Sie ist wahrhaftig und Personen, die diese Stufe erreicht haben, den steht keine Wiedergeburt bevor - sie haben sich also aus dem Samsara endgültig befreien können.

Obwohl die Form des Körpers sich noch im Leben befindet, ist dieser von innen befreit und steht zur selben Zeit abseits der Welt im Jenseits. Häufig wird diese Stufe ebenso mit einer Metapher symbolisiert: dem Lotusblatt. Sie ist wie eine Wasserperle, die ein Lotusblatt berührt, aber nicht an ihm haften bleibt. So wird die heilige Person innerhalb des Nirvanas, solange der Körper noch auf Erden ist, allen Wahrnehmungen begegnen, jedoch werden diese keine Anhaftungen erzeugen, stattdessen prallen sie einfach von ihm ab. Wie der Wassertropfen von dem Lotusblatt.

Wie praktizieren Sie richtiges Tun und Denken:

Meditation ist eine besonders wertvolle Methode, um sich über seine Gedanken bewusst zu werden und diese aufmerksam interpretieren zu können. Ausserdem sollte die Meditation regelmässig geübt werden, bei jedem Mal wird es Ihnen leichter fallen, Ihre Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen. Am Anfang fällt es Ihnen vielleicht schwer, sich ausschliesslich auf Ihren Atem zu konzentrieren und zu versuchen, sich nicht von Ihren Gedanken ablenken zu lassen. Sie werden schnell bemerken, wie die verschiedensten Aufgaben und Ideen in Ihren Kopf gelangen mit dem Versuch, Sie von dem Hier und Jetzt abzulenken. Aufmerksamkeit ist wie ein Muskel, der trainiert werden kann.

Bewusstes Gehen: Versuchen Sie sich von Ihrem Smartphone nicht ständig beschlagnahmen zu lassen. Hören Sie auf die Geräusche aus Ihrer Umgebung. Vielleicht hören Sie den Wind in den Blättern rauschen oder die Vögel zwitschern. Indem Sie fühlen, sind Ihre Gedanken still. Der Mensch kann nicht gleichzeitig denken und fühlen.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Nirvana ist ein Fachgebiet von:

Ukrainisches Starmedium und Telepathin Emmilia
Ukrainisches Starmedium und Telepathin Emmilia

Fate Matrix-Methode. Russische Magierin, Hellseherin & Kartenlegerin berät Sie professionell zu allen Bereichen des Lebens. Über 40 Jahre Erfahrung, hohe Trefferquote. Rituale, Partnerzusammenführung, Farbberatung, Quantenphysik.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 24h erreichbar
Zahlen per Telefon
0901 901 929
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2033
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 511 508
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 43
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Nirvana"