Pythia

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: trabantos / shutterstock

Pythia, die Priesterin von Delphi

Mussten die Griechen wichtige Entscheidungen treffen, so befragten sie dazu das Orakel von Delphi. Pythia war die Priesterin, die den Spruch des Orakels verkündete. Geweiht war das Orakel Apollon einem Gott. Es galt in der Antike als das wichtigste Orakel überhaupt.

Pythia wurde stark verehrt

Die Priesterin durfte als einzige Frau in den Apollontempel eintreten. Dies war sonst nur den Männern vorbehalten. Seit dem 8. Jahrhundert wurde daher das Orakel von Delphi zu einer wichtigen Pilgerstätte. Apollo nutzte Pythia, um durch sie mit Menschen, die Rat suchten, kommunizieren zu können.
Wissenschaftler vermuten, dass es in der Nähe des Orakels eine Erdspalte gab, aus der Gas ausgetreten sein könnte. So wirkte sie immer etwas benebelt und wirkte, als würde sie wirres Zeug reden. Die Worte waren recht undeutlich. Die Priester in der Antike übersetzten diese. Zunächst fand die Befragung nur einmal pro Jahr statt, und zwar an dem Tag, an dem Apollon Geburtstag hatte.

Später war es möglich, während des Sommers zu jedem siebenten Tag des Monats die Priesterin zu befragen. Während der Wintermonate war es für drei Monate nicht möglich, das Orakel zu befragen. Bevor Pythia weissagte, wurde eine Ziege geholt, welche mit kaltem Wasser besprengt wurde. Sofern die Ziege dabei ruhig blieb, gab es an dem Tag keine Weissagung. Diejenigen, die Rat suchten, mussten bis zum nächsten Monat warten. Zuckte die Ziege jedoch, dann wurde sie daraufhin geschlachtet. Anschliessend wurde sie als Opfer auf dem Altar verbrannt. Die hohe Priesterin musste im Anschluss daran ein Bad in einer Quelle nehmen, damit sie für den bevorstehenden Kult rein war. Geld hatte auch damals schon viel Einfluss. Die Reichen in der Antike erhielten auf ihre Fragen ausführliche Antworten. Menschen, die arm waren, erhielten als Antwort auf ihre Frage nur ein Ja oder Nein.

- Sitzt auf einem Dreifuss
- Kaut Lorbeerblätter
- Nimmt ein Bad
- Greift nach einer Bohne im Topf

Die Vorgehensweise richtig verstehen

Zur Beantwortung der Fragen griff die Priesterin in einen Topf. In diesem waren weisse und schwarze Bohnen. Zog sie eine weisse Bohne heraus, lautete die Antwort "Ja". Griff sie eine schwarze Bohne, so war die Antwort "Nein".

Es gibt eine Weissagung, die als bekannteste gilt. Dabei handelt es sich um die Aussage, dass der Vater von Ödipus von seinem Sohn getötet wurde und dann seine Mutter heiratete. Ihren Namen verdankte sie der Pythonschlange. Die magische Pythonschlange wurde von Apollon erschlagen. Dies war die Rache dafür, dass diese seine Mutter auffressen wollte, als diese mit ihm und seiner Schwester Artemis schwanger war. Ihr Amt hatte sie auf Lebenszeit. Starb sie, wurde eine andere Frau zur Pythia gewählt, die sich von ihrem vorherigen Leben verabschieden musste, damit sie sich den neuen Aufgaben widmen konnte. Sie empfing wichtige Klienten, auch wenn sie nicht geöffnet hatte. Dafür mussten die Zeichen günstig stehen und das Opfer, das die Götter erbracht hatten, musste in Gnade aufgenommen worden sein. Da diese Befragungen begrenzt waren, gab es an dem Tag immer grossen Andrang.

Meist war die hohe Priesterin eine Frau, die aus dem einfachen Volk stammte. Der Gedanke dahinter war, dass eine Frau mit einem schlichten Gemüt Apollons Stimme nicht verfälschen könne. Während der Zeremonie nahm sie auf einem Dreifuss Platz, kaute währenddessen Lorbeerblätter und trank das Wasser, das aus der Kassotis-Quelle stammte.

In eine andere Welt eintauchen

Während der Zeremonie war Pythia durch einen Vorhang vom Publikum getrennt. Sie verdiente sehr gut mit ihren Weissagungen, da jeder, der sie befragte, je nachdem, welchen Status er hatte und woher er kam, sie bezahlen musste.

Heute wird angenommen, dass der Trancezustand durch Sauerstoffmangel hervorgerufen wurde. Noch heute soll Gas aus den Spalten aufsteigen. Hauptsächlich besteht es aus Ethan, Methan und aus Kohlendioxid. Der Anteil an Ethylen ist so gering, dass es nicht zu einem Trance Zustand kommen konnte. Durch die Gase, die ausströmten, nahm der Sauerstoffgehalt, der in der Atemluft vorhanden war ab, was den Sauerstoffmangel verursachte.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Ich sehe für Sie in die Zukunft:

Seelenflüsterin Tanisha
Seelenflüsterin Tanisha

Seelenflüsterin - Orakel- & Kartenmedium. Ohne Vorabinformation Verbindung zur Seele mit Orakel-, Engel- & Lenormandkarten. Klare und deutliche Beratung: Wohin werden Sie geführt in Liebe & Partnerschaft, Beruf & Finanzen, Familie & Zukunft? ...mehr

Erreichbar: Heute: 12:00-00:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 117
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 727
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 234
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 74
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Pythia"