Baba Wanga

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Irina Alexandrovna / shutterstock

Baba Wanga

Baba Wanga war mit Abstand eine der bedeutendsten Hellseherinnen des 20. Jahrhunderts und erreichte bereits zu Lebzeiten aufgrund ihrer beeindruckenden Fähigkeiten weltweite Berühmtheit. Noch heute sorgen ihre Prophezeiungen für Diskussionen in aller Welt.
Menschen aus ganz Bulgarien und der UdSSR reisten nach Petritsch, um durch Baba Wanga einen Einblick in ihre Zukunft zu bekommen. Die Wartezeiten betrugen dabei bis zu einem Jahr!

Sie ist auch bekannt als Moderner Nostradamus, Prophet Bulgariens und Seherin von Petritsch.

Ihre Vorhersagen reichen weit über das 21. Jahrhundert hinaus. Einige von diesen trafen bereits ein und lösten gemischte Gefühle bei den Menschen aus. Immerhin sah Baba Wanga nicht nur die sonnige Seite unserer Zukunft.

Vor der Kirche in Rupite, eine Gemeinde in Petritsch, befindet sich ein Denkmal der Hellseherin.

Baba Wangas Tätigkeit wird jedoch von der bulgarischen und russischen orthodoxen Kirche komplett abgelehnt, da sie (laut diesen) Anhängerin des Reinkarnationsglaubens war, mit den Geistern Verstorbener in Kontakt trat und "Hexerei" bertrieb.

Wer genau war Baba Wanga?

Baba Wanga wurde als Ewangelia Pandewa Dimitrowa am 31.01.1911 in einem Dorf im heutigen Mazedonien geboren.

Unter dem Namen "Baba Wanga", was soviel bedeutet wie Grossmutter Wanga oder alte Wanga, wurde sie zu einer der bedeutendsten und meistverehrten Seherinnen der Neuzeit.

Wanga wurde in eine arme Bauernfamilie hineingeboren. Sie lebte in einer traditionellen Grossfamilie. Die Mutter starb bereits in ihren frühen Kinderjahren. Im Alter von 13 Jahren wurde Wanga durch einen Wirbelsturm schwer verletzt und verlor dadurch ihr Augenlicht.

Trotz ihrer Blindheit erlernte sie in einem mehrjährigen Sanatoriumsaufenthalt die Haushaltsführung. Anschliessend führte sie den heimischen Haushalt und zog ihre jüngeren Geschwister auf. Als Wanga 29 Jahre alt war, starb auch ihr Vater. Sie gab später an, dass sie seit diesem Ereignis begonnen habe, mit Heiligen zu sprechen.

Die Nachricht über Wangas hellseherische Fähigkeiten machte schnell die Runde, sodass sie in zunehmenden Masse von lokalen Persönlichkeiten zur Zukunft befragt wurde.

So berichtete sie beispielsweise den Nachbarn vom Ergehen derer sich im Krieg befindenden Angehörigen. Einer dieser Fragesteller war Dimitar Gushterow, den sie im Alter von 31 Jahren heiratete und mit dem sie in dessen Heimatstadt Petritsch umsiedelte. Dort setzte sie ihre seherische Tätigkeit fort und erlangte als "Seherin von Petritsch" zu hoher Berühmtheit. Selbst der bulgarische König Boris III. konsultierte sie. Ihm sagte Wanga den baldigen Tod voraus, der kurz darauf auch eintraf.

Mit etwa 40 Jahren war Wanga so bekannt, dass sie von Personen aus ganz Bulgarien und der UdSSR aufgesucht und befragt wurde.

In den Sechzigerjahren wurden Wangas Prophezeiungen von der bulgarischen Akademie der Wissenschaften wissenschaftlich untersucht. Zu diesem Zweck wurde extra ein gesondertes Gebäude errichtet, in dem Wanga die Ratsuchenden empfing und ihnen ihre prophetischen Aussagen machte. Diese Aussagen wurden von der Akademie überprüft. Es konnte eine Trefferquote von etwa 80 Prozent wissenschaftlich erwiesen werden.

Durch diese wissenschaftlich geführten Beweise wurde Wangas Bekanntheit nochmals deutlich erhöht. Politiker und Prominente rissen sich darum, mit Wanga abgelichtet zu werden. Die Wartezeit auf eine Konsultation betrug über ein Jahr. Der Zugang zu Wanda wurde von staatlichen Institutionen gelenkt.

Baba Wanga starb am 11.08.1996 im Alter von 85 Jahren in Sofia. Ihr Wohnhaus wurde zu einem Museum umgestaltet und kann von Touristen besucht werden.

Nach zahlreichen Berichterstattungen könne man nach wie vor die Präsenz der Seherin wahrnehmen.

Baba Wangas Vorhersagen mit globalem Belang

Wanga hat ihre Voraussagen nie aufgeschrieben. Diese wurden immer nur mündlich von Person zu Person überliefert. Ausserdem nutzte sie bei ihren Prophezeiungen eine bildhafte Sprache, die oftmals verschiedene Deutungen zuliess.

Beide Umstände machen es häufig schwierig, zu rekonstruieren, welche konkreten Aussagen sie gemacht hat, um diese nachträglich auf Korrektheit zu prüfen.

Zutreffende Aussagen über die kürzere Vergangenheit

Baba Wanga prophezeite unter anderem diese Ereignisse:

- die Anschläge vom 11.09.2001 in New York

- das Erdbeben und den Tsunami im Indischen Ozean am 2. Weihnachtstag 2004

- die Wahl eines Farbigen (Barack Obama) zum Präsidenten der USA


Die Prognose Wangas auf einen globalen Atomkrieg in den Jahren 2010 bis 2014 traf zum Glück nicht zu. Auch wenn ihre Prophezeiungen bis heute umstritten sind, sie ist eine der bekanntesten Hellseherinnen der Zeit.


© Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Baba Wanga ist ein Fachgebiet von:

Jüdische Therapeutin Erika
Jüdische Therapeutin Erika

Psychotherapie, Paar- u. Sex-Therapie, Kartenlegen nach alter russischer Tradition. Schwangerschaftsbegleitung, Patchwork-Beratung, mystische jüdische Tradition der Kabbala zur Wunscherfüllung. Energiearbeit, Blockadenauflösung. Deutsch u. Russisch.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 190
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 707
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 236
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 83
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Baba Wanga"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK