Channeling

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Nikki Zalewski / shutterstock

Channeling

Channeling oder auch Channeln genannt, ist eine Methode der Menschheit, dessen Bezeichnung sich während der amerikanischen New-Age-Bewegung entwickelte. Seit den Achtzigerjahren wurde das Wort "Channeling" auch im deutschsprachigen Raum integriert.
Channeling bedeutet auf Deutsch übersetzt so viel wie "Kanal sein" und ist somit eine andere Bezeichnung für ein Medium sein.

Jedoch ist Channeling vielmehr eine Technik der Kontaktaufnahme mit der Anderswelt als eine bestimmte Personengruppe. Menschen, die in der Lage sind zu channeln, werden auch als "Channelmedium" bezeichnet.

Dabei nimmt das Medium bewusst Kontakt zum Beispiel zu der Seele eines Verstorbenen in der geistigen Welt auf. Das Medium kann Botschaften des Verstorbenen empfangen und diese an eine entsprechende Person (häufig an Hinterbliebene) weitergeben.

Channeling wird meist dazu genutzt, alte Angelegenheiten und Konflikte auch nach dem Tode mit einer geliebten Person zu klären. Dies erleichtert den Prozess der Trauerbewältigung, da der Hinterbliebene sich noch einmal verabschieden oder Ungeklärtes lösen kann.

Wie genau funktioniert Channeling?

Die Kontaktaufnahme zu der Seele eines Verstorbenen, also Channeling, funktioniert auf Basis der Feinstofflichkeit und Hochsensibilität.

Zum einfacheren Verständnis sollte vorweg gesagt sein, dass nach esoterischer Auffassung die Welt beziehungsweise das Universum in drei Ebenen einteilt:

1. Ebene: Zwischenwelt, auch bezeichnet als Hölle

2. Ebene: Diesseits bzw. das "Hier und Jetzt"

3. Ebene: Jenseits, auch bekannt als geistige Welt, feinstoffliche Ebene und 3. Dimension

Bei diesen Ebenen handelt es sich nicht um Paralleluniversen. Alle Ebenen sind miteinander energetisch verbunden und laufen sozusagen in einer universelle Existenz zusammen. Diese universelle Existenz vereint das Wissen aller Lebewesen und Pflanzen bzw. des gesamten Seins.

Auserwählte Menschen, das Tierreich und die Pflanzen sind mit allen drei Ebenen verbunden. Dies ermöglicht es, vom Diesseits aus Kontakt ins Jenseits aufzunehmen und andersherum.

Kann man Channeling erlernen?

Mit einem Menschen auch nach seinem Tode in Kontakt treten? Für manche klingt dies einfach nur verrückt, für andere wiederum ist dies ein wichtiger Punkt zum Beispiel bei der Trauerbewältigung.

Ach, was würde man geben, um mit einem geliebten Menschen nach dessen Ableben wieder in Verbindung zu stehen!

Aber um auf die Frage zurückzukommen, leider klingt die Antwort sehr ernüchternd:

Leider nein.

Wie bereits erwähnt, unterliegt es nur einem auserwählten Kreis sich mit dieser feinstofflichen Ebene bzw. dem Jenseits zu verbinden. Auch wenn die Esoterik mittlerweile einen spirituellen Erkenntnisweg für viele Menschen bildet, können leider nicht alle Möglichkeiten der Esoterik innerhalb weniger Tage/Wochen/Monate erlernt werden.

Der Begriff "Esoterik" erklärt vieles schon von selbst:

"Esoterik" wird von dem griechischen Wort "Esoterikos" abgeleitet und bedeutet "innerlich" bzw. "dem inneren Kreis zugehörig". Diesen Zugang haben ausschliesslich "Auserwählte", die sich mit der Materie mehrere Jahrzehnte beschäftigen und ihr offen gegenüberstehen.

Das Channelmedium besitzt zumeist von frühestem Kindesalter an die Gabe, sich mit der jenseitigen Welt in Verbindung zu setzen. Eine Verbindung zur feinstofflichen Welt kann im Erwachsenenalter nur durch das Einschlagen eines spirituellen Lebensweg entstehen. Verschiedene Techniken wie z. B. Meditation ermöglichen es einem, das Dritte Auge bzw. Sakralchakra zu öffnen.

Jedoch kann dieser Prozess über einige Jahrzehnte dauern.

Berühmte Channelmedien

Im Laufe der Geschichte des Channeling haben einige Channelmedien es geschafft, sich herauszukristallisieren und erlangten weltweite Berühmtheit.

Unter ihnen ist das wohl mit Abstand bekannteste Channelmedium Edgar Cayce (1877-1945), der bereits zu Lebzeiten als "schlafender Prophet" weltweite Berühmtheit genoss.

Nachfolgend eine Auflistung einiger berühmter Channelmedien der Neuzeit:

1. James Van Praagh (1958)

James Van Praagh wurde in Bayside, Queens, New York (USA) am 23. August 1958 geboren. Nach Abschluss seines Journalismus-Studiums zog Van Praagh nach Los Angeles um. Während eines Seminars bei einem Medium wurde ihm von diesem mitgeteilt, dass er selbst bald dem "inneren Kreis" angehören würde.

Kurz daraufhin entdeckte Van Praagh seine Sensitivität. Obgleich er Readings zunächst nur im Freundeskreis praktizierte, gelangte er durch seine hervorragenden Fähigkeiten überaus schnell an weltweite Berühmtheit. In spirituell-esoterischen Kreisen gilt er als eines der besten Medien weltweit. Er ist unter anderem Autor der Fernsehserie "Ghost Whisperer" und verfasste zahlreiche themenbezogene Bücher.


2. Neale Donald Walsch (1943)

Neale Donald Walsch wurde in Milwaukee, Wisconsin (USA) am 10. September 1943 geboren. Nach einer Lebenskrise (Hausbrand, Scheidung, Autounfall, Obdachlosigkeit) schrieb er einen Beschwerdebrief an Gott, welcher ihm daraufhin geantwortet haben soll.

Dies war der Beginn seiner Trilogie "Gespräche mit Gott" und etwa 20 weiterer spiritueller Werke. In seinen Büchern behandelt Walsch eine "neue Spiritualität". Auch Walsch ist ein weltweit bekannter Autor spiritueller Bücher und Channelmedium.


© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Channeling ist ein Fachgebiet von:

Schamanin Anna
Schamanin Anna

Medium der Neuen Goldenen Zeit: Schamanin, Seherin, Jenseitskontakte, Ahnenlinienreinigung, Tierkommunikation, Chakrenausgleich, Aurastabilisierung, Lichtkörperprozessaktivierung, Telepathie, Energieübertragungen, Starseed Readings.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 09:00-23:00 Uhr
Pause 1: 14:00-17:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 901 228
SFR 2.89/Min.
Alle Netze
0900 310 2038
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 520 608
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 38
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Channeling"

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK