Blog

❮ Blog Hauptseite

Sexy Hexen - Dara und die kleine silberne Box

Blog
Foto: Melpomene / Fotolia
Markus schaute Sie an als ob Er tatsächlich eine Antwort von Ihr erwarten würde. Aber dann erhob er sich vom Sofa, ging in Richtung Ihrer Büchersammlung und sprach dann weiter.
>>Wieso siehst Du Dich selbst als Hexe? Wäre dann nicht jeder, der eine aussergewöhnliche Begabung hat, auch gleichzeitig kein normaler Mensch? Hast Du schon mal darüber nachgedacht, was anders sein würde, wenn Du Dich nicht selbst als Hexe bezeichnen würdest? Wäre Dein Tagesablauf anders, würdest Du anders aussehen und andere Dinge tun? Wenn Deine Gabe einfach eine Berufung wäre, wie die eines Malers, würdest Du ein anderes Leben führen oder würdest Du nicht genauso Du sein, wie jetzt in diesem Moment?<<

Stille lag im Raum. Dara war völlig perplex. War er vielleicht Psychiater oder irgendwas in der Art? Dara war nicht davon ausgegangen um diese Uhrzeit ein solch tiefsinniges Gespräch mit einem Fremden in Ihrem Wohnzimmer zu führen. Ein wenig unwohl fühlte Dara sich schon, aber gleichzeitig war Sie von seinen Worten irgendwie berührt.

Noch in Gedanken versunken, stand plötzlich Markus vor Ihr und mit einem silbernen kleinen Kasten in der Hand. Sie musste nicht lange hinschauen um zu wissen, dass dies Ihre Tarot-Karten waren, die Sie zugegebenermassen die letzte Zeit kaum mehr in den Händen hatte. Vielleicht weil Sie sich nicht sicher war ob Sie überhaupt weiter mit Ihrer Gabe leben wollte. Dabei kamen Ihr die Sätze von Markus wieder ins Gedächtnis. Hatte Er nicht gerade diese Frage angesprochen? Irgendwie war das alles etwas unheimlich. Oh man, und das sag ausgerechnet ich als Hexe. Unmerklich schüttelte Sie Ihren Kopf. Was ging hier eigentlich vor sich?

Lange Zeit zum Überlegen hatte Sie nicht. Immer noch das Kästchen in der Hand haltend, räusperte Markus sich kurz. >>Darf ich Dich noch um etwas bitten?<< OK, jetzt wird es wirklich interessant.
>>Kommt drauf an. Um was geht es denn?<<
Markus sah Ihr kurz in die Augen und dann hörte Dara Worte, die Sie so gar nicht auf dem Schirm hatte.

>>Würdest Du mir bitte Deine Gabe zeigen? Ich weiss, dass meine Grossmutter auf das Kartenlegen als Motivation gesetzt hat und Sie war und ist noch immer mein Vorbild. Also muss etwas dran sein, dass ein paar Bilder eine so grosse Bedeutung haben könnten. Ich weiss, dass es schon spät ist, aber ich würde es gerne probieren.<<
Wie, was? Das sollte doch wohl ein Scherz sein...
Weiterempfehlen:


Lebensberatung:

Italienischer Starseher Angelo
Italienischer Starseher Angelo

Starseher, Kartenlegen mit Lenormand- und Tarotkarten, Blockadenlösung, Italienisch, Deutsch, Ist er mir treu? Ehrliche, herzliche und lösungsorientierte Lebensberatung, Auflösung negativer Energien, Astrologie. Liebe und Beziehung als Spezialgebiet.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 557
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 717
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24417
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 77
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu ""

Besuchen Sie unseren

Esoterik-ShopEsoterik-Shop
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz