Blog

❮ Blog Hauptseite

Expartner - Wenn man nicht loslassen kann

Blog
Foto: bildergala / Fotolia
Beitrag vom 08.05.2014

Den Expartner loslassen und aus seinem Leben streichen ist manchmal leichter gesagt als getan. Jeder von uns, der das Ende einer Partnerschaft oder Ehe hinter sich hat, wurde zwangsläufig mit dem Thema konfrontiert. Verläuft eine Trennung normal, wird der Expartner irgendwann unwichtig werden oder aber zu einem guten Freund. Manchmal fällt uns diese Trennung allerdings sehr schwer. Den Expartner loslassen erscheint uns wie eine unüberwindbare Hürde und wir fallen in ein tiefes Loch. Einige kommen sogar über Monate oder Jahre nicht darüber hinweg und rauben sich so selbst einen Teil ihres Lebens.
Um eine alte Beziehung und auch die dazugehörige Trennung wirklich hinter sich zulassen, muss man den Expartner loslassen. Dies ist ein extrem wichtiger Schritt um wieder frei und offen für neue Erfahrungen und Eindrücke zu sein. Gerade wenn die Liebe sehr stark und die Gefühle sehr intensiv waren, ist dieser unausweichliche Schritt eine wahre Herausforderung. Dies kann sowohl Frauen wie Männer gleichermassen treffen. Die wahre Liebe ist immer noch ein grosser Wunsch vieler Menschen und so bedeutet den Expartner loslassen in aller erster Linie Verlust.

Den Expartner loslassen - wenn das zum Problem wird! Oftmals erfolgt hier ein letzter Versuch die Beziehung zu retten, obwohl dieses von vornherein ein aussichtsloses Unterfangen ist. Der Partner, der für die Trennung verantwortlich ist, hat diese bewusst herbeigeführt. Er wird nur in seltenen Fällen an einem zweiten Versuch interessiert sein. Ein weiterer Punkt könnte dann das Klammern sein. Auch nach der Trennung wird immer wieder versucht, den Expartner in sein Leben zu integrieren, selbst wenn dieser vielleicht schon in einer neuen Partnerschaft ist und dadurch auch dort Probleme geschaffen werden.

Der richtige Weg den Expartner loslassen zu können führt über zwei Schienen: Einmal - die Trennung emotional zu verarbeiten. Dies erfolgt vom Ausleben der Trauer bis hin zu Dankbarkeit und Überwindung von Liebeskummer. Das Zweite ist der Blick nach vorne. Hier heisst es, etwas Neues in unser Leben zu holen, beispielsweise neue Hobbies, eine neue Frisur oder neue Menschen. Gesundes Loslassen heisst nicht, den Expartner zu vergessen oder schnellstmöglich eine neue Beziehung einzugehen. Es bedeutet vielmehr sich auf das eigene Leben zu konzentrieren und den Expartner damit auch sein Leben leben zu lassen.

Wenn wir den Expartner loslassen können beide ExPartner wieder glücklich werden. Und wer möchte nicht sein Leben in vollen Zügen geniessen, die wahre Liebe finden und in einer harmonischen Partnerschaft leben? All dies haben wir ganz alleine in der Hand und das sollten wir nie vergessen!
Weiterempfehlen:


Das Thema Liebe und Beziehung ist ein Fachgebiet von

Starberaterin Ute
Starberaterin Ute

Hellsehen ohne Hilfsmittel, Hellseherin, Sehr hohe Trefferquote, Medium mit viel Lebenserfahrung und Kontakten zur geistigen Welt, Empathie, Tierkommunikation, Jenseitskontakte, Liebe und Beziehung, Analysen der Männer und Frauen, Treue.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 450
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2053
€ 2.19/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 536 675
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 78
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGünstiger anrufen

Weiterführende Seiten zu "Liebe und Beziehung"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz