Pendeln - ein fast vergessenes Werkzeug neu entdeckt

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Pendeln

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Lytse / Fotolia
Beitrag vom 23.01.2017

Pendeln - ein fast vergessenes Werkzeug neu entdeckt

Vielen von uns dürfte der Begriff Pendeln durchaus geläufig sein, vielleicht in Verbindung mit dem Bild einer Hexe, die sich mittels des Pendels der Wahrsagung bedient oder aber vielleicht, weil sie es selbst schon einmal ausprobiert haben. Doch was ist Pendeln nun eigentlich, wie funktioniert es und wie kann es uns als Unterstützung dienen?

Wissenswertes rund um das Pendeln

Der Begriff stammt aus dem Lateinischen "Pendulum - das Hängende". Der siderische Pendel besteht aus einem Faden, an dem der Pendelkörper hängt. Sowohl Faden wie auch Pendel können eigentlich aus jedem beliebigen Material bestehen, weswegen auch ganz unterschiedliche Varianten der Gestaltung zu finden sind. Eine feste Norm gibt es hier nicht.
Beim Pendeln handelt es sich um eine Methode, an Informationen zu gelangen, die wahrscheinlich schon seit tausenden von Jahren Bestand hat. Das Ruteln (Suche mit einer Rute, einem gegabelten Ast) und das Pendeln lässt sich etwa bis in 14. Jahrhundert v. Chr. zurückverfolgen. Es gilt als eines der ältesten Hilfsmittel zur Wahrsagung, ist aber über die Zeit durchaus ein wenig in Vergessenheit geraten. Doch lässt sich mittlerweile wieder vermehrtes Interesse feststellen, auch darin den Umgang mit diesem fast vergessenen Werkzeug wieder zu erlernen.

Warum pendeln?

Unser Gehirn wird täglich mit sehr vielen Informationen und Eindrücken konfrontiert, die es zu verarbeiten und abzuspeichern gilt. Dabei bleibt nur ein Bruchteil in unserem Tagesbewusstsein hängen. Der Rest wird im Unterbewusstsein gespeichert. Da wird an diesen Teil der Informationen nicht auf rationale Weise herankommen, wird das Pendel dazu eingesetzt, diese abzurufen beziehungsweise ihnen den Weg an die Oberfläche frei zu machen. Das bedeutet, dass alle Antworten, die wir beim Pendeln erhalten, keine wirklichen Neuigkeiten für uns sind. Denn wir tragen sie schon für geraume Zeit in unserem Unterbewusstsein mit uns herum.

Wie genau funktioniert es nun?

Jeder ist in der Lage, das Pendeln zu erlernen. Im Gegensatz zu vielen Gerüchten, die in der Welt kursieren, hat Pendeln nichts mit Magie oder Zauberei zu tun. Wer sich vernünftig und intensiv mit dem Thema auseinandersetzt, wird feststellen, dass es schnell erlernbar ist.

Die einzige Informationsquelle, die beim Pendeln verwendet wird, ist das Unterbewusstsein des Klienten. Viele nennen es auch das "Grosse Ich", "Das göttliche Selbst" oder "Das höhere Selbst". Jeder Mensch besitzt die Fähigkeit, Information aus allen energetischen Ebenen aufzunehmen bzw. zu verarbeiten. Bei sehr vielen ist diese Gabe jedoch verborgen beziehungsweise ungenutzt. Das Pendel ist nur ein Hilfsmittel, mit dem diese Energien aufgegriffen werden können. Die Arbeit mit der Wünschelrute bzw. dem Tensor basiert auf der gleichen Wirkungsweise.

Wer pendelt, stellt dem Unterbewusstsein konkrete Fragen, auf die Antworten erwartet werden. Vorausgesetzt, dass diese Antworten bereits im Unterbewusstsein vorhanden sind, werden diese "angestupst", um an die Oberfläche zu gelangen. Durch diesen Prozess werden minimale Muskelreaktionen hervorgerufen. Diese werden als Ausschlag des Pendels registriert. Aufgrund der unterschiedlichen Reaktionsweisen sind auch verschiedene Ausschläge möglich. Daher ist es im Vorwege notwendig, die Ausschlagsrichtungen für "Ja", "Nein" und "Neutral" zu bestimmen. Sie können bei jeder neuerlichen Befragung anders ausfallen.

Was ist beim Pendeln zu beachten?

Das Pendeln kann entweder für sich selber, aber auch für andere Personen durchgeführt werden. Wichtig ist dabei, dass man im Vorwege zum einen ausreichend getrunken hat, aber auch, dass man ausgeschlafen ist. Da das Pendeln gewissermassen ein Frage-Antwort-Spiel ist, kann es eventuell zeitintensiv sein, wenn wir nicht schnell genug, die richtige Frage stellen. Wird für andere Personen gependelt, so ist es wichtig sich einzig und allein auf die Fragestellung und den Klienten selbst zu konzentrieren.

Egal, welche Antworten zu Tage kommen: Grundsätzlich sollte man die Antworten für einige Zeit "sacken lassen". Warum? Nun, nicht alle Informationen, die uns vielleicht zunächst erschrecken, sind auch so furchtbar, wie sie im ersten Moment erscheinen. Denn eines muss man sich stets vor Augen halten. Es handelt sich NUR um Informationen. Und Informationen können nur dann vernünftig eingesetzt werden, wenn sie im Zusammenhang mit dem Ganzen gesehen werden. Die Entscheidung also, was wir nach Erhalt dieser Informationen in unserem Leben ändern oder auch nicht, liegt ganz alleine bei uns selber - nicht beim Pendel!

Wie kann es uns helfen?

Das Pendeln kann für alle Themen des Lebens genutzt werden. Ob nun Liebe und Beziehung, familiäre Konstellationen oder berufliche Problematiken. Tatsächlich werden uns hiermit keine Entscheidungen oder unser persönlicher Weg abgenommen, aber wir können in einer bestimmten Situation Unterstützung erfahren, so zum Beispiel bei einer Entscheidungsfindung oder bei der Neubeurteilung einer vorliegenden Problematik. Oftmals sind wir selbst so tief in der Thematik versunken, dass wir den nötigen Abstand verlieren, um klar denken und sehen zu können.

Mit der Befragung des Pendels können wir die aktuelle Situation von verschiedenen Seiten betrachten, was uns oftmals zu neuen Einblicken und Sichtweisen führt, die wir bis dato nicht wahrgenommen haben. Tatsächlich sind diese aber meistens schon in uns vorhanden, mittels Pendel offenbaren sie sich uns dann aber auch. Man könnte sagen, das Pendeln ist eine einfache und unkomplizierte Hilfestellung Licht ins Dunkel zu bringen und somit die richtige Richtung zu erkennen. Einen Versuch ist es allemal wert.
Weiterempfehlen:


Das Thema Pendeln ist ein Fachgebiet von

Hellseherin und Pendlerin Deborah
Hellseherin und Pendlerin Deborah

Kartenlegen: Madame Lenormand als Ergänzung mit Zigeunerkarten, Atlantisheilkarten, hellhörend, hellfühlend, empathisch. Kristallkugel. Energiearbeit. Lösungs-und zielorientiertes Lebenscoaching, Chakrareinigung und Blockadenlösung. Schutzrituale ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 260 852
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2058
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 440
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 82
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Pendeln"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK