Schwangerschaft: Gespräche mit dem ungeborenen Baby

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Channeln

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Antonio Guillem / shutterstock
Beitrag vom 22.12.2018

Schwangerschaft: Gespräche mit dem ungeborenen Baby

Warum neun lange Monate einer Schwangerschaft warten, bis man endlich mit dem Nachwuchs sprechen kann? Gespräche mit dem Ungeborenen können bereits vor seiner Geburt dafür sorgen, die sowieso schon vorhandene innige Bindung, noch mehr zu verstärken und es so herzlich willkommen zu heissen. Durch die Nabelschnur ist das ungeborene Baby mit der werdenden Mutter verbunden und saugt so alles auf, was diese während der Zeit der Schwangerschaft aufnimmt. Sei es die Nahrung oder der Klang der Stimme. Ein Baby nimmt im schützenden Bauch der Mutter wesentlich mehr wahr, als man bisher annahm.

Ankunft der Seele des ungeborenen Kindes

Viele Menschen denken, dass die Seele des Babys erst dann in den Körper gelangt, wenn das Kind zum ersten Mal das Licht der Welt erblickt. Jedoch ist dies nicht ganz richtig. Denn meist sind die Seelen der Babys schon lange vorher in der Umgebungswelt der Eltern und "besetzen" den Embryo direkt nach der Zeugung. Deshalb wissen auch manche Frauen intuitiv, wenn sie schwanger sind und einige sogar, bevor ein Test das Ergebnis bestätigt hat. Sie spüren, dass eine zweite Seele in ihren Körper eingezogen ist.

Es reicht nicht, dass man der Biologie allein genüge tut und die rein körperlichen Voraussetzungen schafft, die zur Zeugung eines neuen menschlichen Wesens notwendig sind. Sondern man muss auch ein seelisches Kind erreichen, das den Weg in die Inkarnation mit dem jeweiligen Elternpaar/Elternteil gehen will. Eben genau dies kann man bereits durch Gespräche mit dem Baby während der Schwangerschaft erreichen.

Nachwuchs bereits während der Schwangerschaft „willkommen“ heissen

Wie im oberen Abschnitt schon erwähnt, kann es sich positiv auf das Baby auswirken, dieses bereits während der Schwangerschaft "willkommen" zu heissen. Doch wie genau kann man das Ungeborene schon vorher begrüssen und mit ihm kommunizieren?

Am besten, indem man sich ganz gezielt Zeit dafür nimmt und zum Beispiel meditiert, sich geistig entspannt. Oder indem man sich einfach mit dem Ungeborenen unterhält. Man kann dem Baby zum Beispiel sagen, wie sehr man sich darauf freut, es bald bei sich zu haben und es ein Teil der glücklichen Familie sein wird. Man erzählt ihm, dass man gerne alle Strapazen auf sich nehmen wird und dass man keinerlei Angst vor der bevorstehenden Verantwortung hat. Man kann dem Baby ausserdem mitteilen, dass man es immer begleiten, ihm stets helfen und es immer lieben wird. Ganz egal, wie es sein wird, ob nun Mädchen oder Junge, mit blonden, braunen oder roten Haaren. Man kann ihm zuflüstern, dass man es in all seiner Schönheit, unabhängig seines Äusseren, so annehmen wird, wie es ist. Auch wenn es nicht perfekt ist. Die ungeborene Seele wird sicherlich gerne hören, wenn man ihr sagt, dass man sich nichts mehr wünscht, als dass sie endlich im Körper des Babys zu einem kommt und man es in den Armen halten kann.

Hilfreich kann es ebenfalls sein, bereits vor der Geburt zu Hause für eine schöne Umgebung voller Harmonie zu sorgen und dem ungeborenen Baby Raum und Platz in den eigenen vier Wänden zu schaffen. Eine gesunde Ernährung ist hier sicherlich genauso wichtig und wertgeschätzt für das Ungeborene, wie die liebevoll geschaffene Atmosphäre. Die getroffenen Vorbereitungen sowie die Gespräche mit dem ungeborenen Baby bereits während der Schwangerschaft, kann der Neuankömmling als eine liebevolle und herzliche "Einladung" sehen und man zeigt ihm so, dass man sich darauf freut und es einen Platz in dieser Welt haben wird.

Bereit sein für das ungeborene Baby

Wichtig ist natürlich auch, dass man ebenfalls fest daran glaubt, dass das Baby dieser Einladung auch folgen wird. Manchmal warten die Kinder nämlich in der Zwischenwelt ab und sind noch nicht bereit, das Licht der Welt zu erblicken. Vielleicht weil die Eltern Zweifel haben, ob sie überhaupt gut genug als Eltern sind oder Angst vor der Geburt und der damit verbundenen Verantwortung haben oder negative Gedanken hegen. Diese Zweifel können den Wunsch nach einem Kind und dessen Ankunft überschatten.

Bereit für ein Baby zu sein, heisst auch, dass man bereits vor der Schwangerschaft gewisse Dinge in Angriff nimmt, um die Seele des Ungeborenen willkommen zu heissen und auf diese Erde einzuladen. Dazu gehört dann zum Beispiel, mit dem Rauchen und Alkohol trinken frühzeitig aufzuhören und nicht damit zu warten, bis man tatsächlich schwanger ist. Man sagt, dass die Seele des ungeborenen Babys durch die getroffenen Vorbereitungen eher bei diesen Eltern inkarniert, als bei denen, die noch nicht bereit für das Elternwerden sind.

Um das ungeborene Baby und dessen Seele willkommen zu heissen, kann es unterstützend wirken, in der fruchtbarsten Phase der Frau und bereits vor sowie während der Schwangerschaft, eine Kerze anzuzünden. Diese kann die Energie des Babys positiv beeinflussen und ein Zeichen der Vorfreude symbolisieren. Es gibt weiterhin aber auch spezielle Rituale, die man vor der Empfängnis mittels eines schamanischen Beraters durchführen kann. Mithilfe der Akupunktur wiederum können Blockaden gelöst werden, die die Durchblutung der Gebärmutter verbessern und so eine Einnistung begünstigen können. Ausser den vorgenannten Möglichkeiten, das Baby und dessen Seele willkommen zu heissen, kann man unter anderem auch einen Brief an die spirituellen Helfer/Engel verfassen. Dieser könnte zum Beispiel all die Wünsche und Hoffnungen der werdenden Mutter oder Eltern beinhalten, die sie sich für das Kind und dessen Ankunft hier auf der Erde wünschen. Im Folgenden geben wir Ihnen ein Beispiel, wie ein solcher Brief aussehen könnte.


Ein Wunschbrief an das Universum für die Ankunft des ungeborenen Babys

"Liebe spirituelle Helfer, liebe Engel,

ich bitte Euch um Eure Hilfe, da ich seit ... auf die Ankunft meines Babys warte. Ich hoffe darauf, im Jahr ... unser Kind in meine Arme schliessen zu können. Leider hat unser Kind den Weg zu uns noch nicht gefunden. Bitte zeigt ihm unser Heim und unsere Familie. Wir leben in ... und wären bereit, das Baby liebevoll zu umsorgen und ihm die besten Eltern zu sein.
Es gibt nichts, was wir uns mehr wünschen, als aus einem kleinen, hilflosen Baby einen starken und gesunden Menschen heranwachsen zu sehen.
Bitte helft uns, dass unser Traum in Erfüllung geht.
Wir werden zur Erhöhung der Energie jeden zweiten Tag (frei wählbar) eine Kerze anzünden und auch Weihrauch im Haus räuchern, um so positive Energie im Haus zu haben.
Bitte leitet unsere Bitte an die höchste göttliche Instanz weiter, damit wir unser Baby empfangen dürfen.
Als Dank werden wir einen Baum pflanzen, wenn das Baby zur Welt kommt."


So (oder ähnlich) könnte der Text an die spirituelle Welt lauten. Wichtig ist, dass die Mutter die Worte selbst wählt und diesen Text aufbewahrt und nicht verliert. Am besten sollte auch der Name des Babys bereits ausgesucht werden, damit das Kind direkt angesprochen werden kann. Mit Mut und Vertrauen schafft man positive Energie und das Leben ist ja bekanntermassen ein reiner Fluss aus dieser. Die Gespräche und das ungeborene Baby willkommen zu heissen, ermöglichen es ihm, voller Liebe und Vorfreude das Licht der Welt zu erblicken. Spricht man regelmässig mit dem Baby schon vor der Geburt, wird dieses auch der Einladung der Eltern folgen und wissen, dass es herzlich willkommen ist.

Lesertipp:


Lesen Sie auch "Wohnqualität mit Feng Shui verbessern" und "Selbstzweifel mit Spiritualität überwinden".


© Zukunftsblick Ltd.



Wichtiger Hinweis!

Im telefonischen Beratungsgespräch zwischen Kunde und Berater werden weder medizinische Diagnosen noch therapeutische Ratschläge erteilt.
Die Beratung ersetzt in keinem Fall die durch den Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten verordnete Medikation, Konsultation oder Therapie. In keinem Fall wird von selbigen abgeraten.
Es werden weder zukünftige Erfolge noch Versprechen bezüglich der gesundheitlichen Verfassung in Aussicht gestellt oder angepriesen.
Die telefonische Energiearbeit erfolgt freiwillig und mit persönlicher Zustimmung.

Danke für Ihr Verständnis
Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Channeln ist ein Fachgebiet von

Österreichische Seherin Helga
Österreichische Seherin Helga

Kartenlegen mit den Zigeuner-und Tarotkarten: Speziell in Partnerschafts-, Liebes- und finanziellen Fragen; Numerologie- mit welchen Menschen habe ich welches Lebensthema. Persönliche Jahresthemen; Energieübertragung, Hellfühlen, Chakrenausgleich.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 102
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 710
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24410
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 97
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Channeln"

Gratis-Numerologie: Gratis-Analyse Hier informieren

Jetzt neu:
Vollständige numerologische Analyse folgender Länder, inklusive Regionen, Städte- und Orte von
Schweiz, Österreich, Deutschland und Luxemburg
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK