Ananda-Yoga

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: 220 Selfmade studio / stock.adobe.com

Erleben Sie innere Harmonie und spirituelle Entfaltung

Wünschen Sie sich mehr innere Zufriedenheit und Gelassenheit?
Möchten Sie ein neues Gefühl von Wohlbefinden und Frieden erfahren?

Sind Sie auf der Suche nach einer Yoga-Praxis, die Sie auf Ihrem spirituellen Weg unterstützt?

Dann könnte Ananda-Yoga das richtige für Sie sein.

Was genau dahinter steckt und welche Grundlagen Sie kennen sollten, dazu mehr in diesem Artikel.

Was ist Ananda-Yoga?

Das Ananda Yoga ist eine nach innen gerichtete, sanfte Yoga-Praxis, welche das Ziel hat, innere Harmonie zu bringen und spirituelle Entfaltung zu ermöglichen.

Ananda bedeutet aus dem Sanskrit so viel wie Glückseligkeit, dauerhafte Freude oder Wonne, die nicht durch äussere Einflüsse bedingt ist. Und so wird auch von "Yoga der Freude" gesprochen. Yoga in seiner ursprünglichen spirituellen Essenz.

Als direkter Schüler des indischen Yogi Paramahansa Yogananda hat der amerikanische Yogameister Kriyananda nach dessen Tod eine Yogaschule gegründet, der er den Namen Ananda Yoga gab. Er gilt als Begründer der weltweiten Vereinigung von spirituellen Communitys, Meditationsgruppen und -zentren, die Paramhansa Yogananda und seine Lehren als Grundlage haben.

Der Fokus liegt bei Ananda-Yoga vor allem auf der Verbindung von Körper, Geist und Seele.

Die Praxis vereint Asanas (Körperübungen) mit Pranayama (Atemübungen), Meditation und spirituellen Grundsätzen. Der Körper wird beweglicher. Durch die Aktivierung der Energiezentren im Körper kann innere Stärke entfaltet werden. Der Geist wird beruhigt. Im Zustand der Ruhe und Entspannung wird die innere Stimme hörbar. Es unterstützt, Gedanken und Gefühle zu lenken und sich auf das Wesentliche zu fokussieren.

Das spirituelle Wachstum wird gefördert, da Ananda Yoga dabei unterstützt, seine spirituelle Seite zu entdecken, sich mit dem höheren Selbst zu verbinden und das Bewusstsein zu erweitern. Dies ermöglicht ein tiefgründigeres Verständnis für sich selbst und seine Umwelt. Eine tiefere Verbindung zu sich selbst.

Diese Yoga-Praxis kann mentale und emotionale Ausgeglichenheit unterstützen. Helfen Stress abzubauen, inneren Frieden zu erfahren und die Energie zu steigern.

Was zeichnet Ananda-Yoga aus?

Ananda Yoga ist für jeden geeignet, der sich dafür interessiert. Sowohl Alter als auch körperliche Verfassung spielen keine Rolle. Denn sportlicher Ehrgeiz steht nicht im Vordergrund. Eine jede Yogastellung kann entsprechend der Bedürfnisse und Fähigkeiten abgewandelt oder angepasst werden. Zunehmende Erfahrung ermöglicht eine anspruchsvollere Gestaltung.

Wichtig sind eine korrekte und sichere Ausführung. Auch bei Anstrengung ist auf eine durchgehende Entspannung zu achten. Die geistige Kraft nutzen, um die subtile Energie des Körpers lenken und steigern zu können. Durch die verschiedenen Yogastellungen kann direkt mit ihr gearbeitet werden.

Für Anfänger empfiehlt es sich, die ersten Schritte im Ananda Yoga in einer Gruppe und mit professioneller Begleitung zu machen. So lässt sich das volle Potenzial ausschöpfen.

Ein paar Grundlagen für die Yoga-Praxis

Wenn Sie die Übung zu Hause praktizieren möchten, nehmen Sie sich genügend Zeit.

Schaffen Sie einen ruhigen Raum, wo Sie ungestört sind.

Neben Yoga-Matte und passender Kleidung kann auch leise Musik förderlich sein, sich auf die Atmung und die Bewegungen zu fokussieren.

Bevor Sie mit den Yoga-Übungen beginnen, wärmen Sie sich auf.

Atmen Sie bewusst. Dies unterstützt das Öffnen der Energiezentren und verbessert den Fluss der Lebensenergie.

Durch die Korrektur Ihrer Körperhaltung können Sie Ihre Wirbelsäule ausrichten, Gelenke und Muskeln entspannen. Die Ausrichtung des Körpers verbessert den Energiefluss und ebenso die Durchblutung.

Hören Sie während der Praxis auf Ihren Körper und respektieren Sie Grenzen. Wenn Sie sich unwohl fühlen oder Unbehagen verspüren, sollten Sie die Übung anpassen oder pausieren.

Achten Sie zudem auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf. Dies hilft Ihnen unter anderem auch die Energie aufrechtzuerhalten.


Eine tiefere Verbindung zu sich selbst, innere Harmonie und spirituelle Entfaltung, regelmässiges Praktizieren des Ananda Yoga kann also auf verschiedenen Ebenen wirken.

Sind Sie bereit dafür?



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Ananda-Yoga ist ein Fachgebiet von:

Schamane Stefan (CH)
Schamane Stefan (CH)

Herzensmensch, Lebensberater, schamanisches Medium, treffsicher, auch ohne Hilfsmittel. Ich decke auf, was im Verborgenen liegt und helfe Ihnen, Blockaden und Hindernisse zu überwinden. Jederzeit stehe ich mit viel Herz an Ihrer Seite.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:30-22:00 Uhr
Pause 1: 12:00-13:15 Uhr
Pause 2: 16:00-20:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 520
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 710
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 510 019
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 39
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat         Terminanfrage    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Ananda-Yoga"