Anderswelt

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Konstiantyn / stock.adobe.com

Von jenseitigen, mystischen Welten und was sie bedeuten

Wer sich für das Thema der Spiritualität und der Esoterik interessiert, wird sicherlich schon einmal etwas über die sogenannte "Anderswelt" gehört haben. Sie ist auch unter den Begriffen Unterwelt, Jenseits, Geisterwelt oder beispielsweise "andere Wirklichkeit" bekannt.
Die Theorie über eine mysteriöse und magische Anderswelt hatte in vielen Mythen und im Laufe der Menschheitsgeschichte einen grossen Einfluss und eine wichtige Bedeutung in den jeweiligen Kulturen auf dem gesamten Planeten.

Doch was bedeutet der Begriff Anderswelt überhaupt und was steckt dahinter? Im folgenden Beitrag werden wir uns etwas näher mit dem Thema von jenseitigen Welten beschäftigen.

Was ist die Anderswelt?

Wie bereits erwähnt, handelt es sich bei der Anderswelt um eine jenseitige Welt, die unabhängig und entfernt von unserer diesseitigen Welt existiert. Es ist eine mystische und geheimnisvolle Welt, die auf einer anderen Ebene existiert und vor allem für die Kelten und deren Mythologie eine wichtige Rolle spielte und auch heute noch spielt. In unseren Kulturkreisen ist diese mystische Welt eher bekannt als Jenseits - ein Ort, von dem viele glauben, dass sich dort Verstorbene aufhalten und deren Seele in der Ewigkeit weiterlebt.

In der Anderswelt, so heisst es, sollen zudem auch Feen, Geister und andere mystische Kreaturen leben. Auch (keltische) Gottheiten sollen sich in der magischen Anderswelt befinden. Die jenseitige Welt ist also ein magischer, mystischer und geheimnisvoller Ort, der parallel zu unserer hiesigen Welt existiert und zahlreiche ebenso mystische Wesen und Geister beherbergt. Ein jenseitiger Ort, an dem zudem auch alles möglich sein soll - Dinge, die wir uns in unserer herkömmlichen Welt nicht annähernd vorstellen können.

Das Tor zur Anderswelt

Verschiedene Praktiken der Spiritualität ermöglichen es, einen Kontakt zur jenseitigen Welt herzustellen, beziehungsweise ein Tor zu dieser mysteriösen Welt zu öffnen.

Auch gibt es verschiedene Festlichkeiten, die in einigen Traditionen alter Völker und auch heute noch zelebriert werden, weil die Menschen davon ausgingen/ausgehen, dass an diesen speziellen Tagen das Tor zum Jenseits geöffnet wurde, beziehungsweise geöffnet wird.

Das für uns bekannte Fest "Halloween", das traditionell durch die Kelten entstanden ist und im Ursprung "Samhain" heisst, ist eben ein solches keltisches Fest, bei dem die Tore zum Jenseits geöffnet werden sollen. Es ist eine Nacht des Jahres, genauer gesagt in der Nacht vom 31. Oktober auf den 1. November, in der es keine Grenze zwischen der Welt der Toten und den Lebenden gibt.

In Mexiko wiederum ist es der "Dia de los Muertos" (der Tag der Toten), bei dem die Tore zum Jenseits geöffnet werden und den Geistern, beziehungsweise den Verstorbenen gedacht wird.

Die Anderswelt in der keltischen Mythologie

Die jenseitige Welt bei den Kelten wurde in der Mythologie ebenfalls als das Reich der Gottheiten dargestellt. Auch war es ein Ort der Toten und teilweise ebenso beides. Es gibt einige Erzählungen in der keltischen Mythologie, die die Anderswelt ebenfalls als einen magischen Ort, ein Paradies, bezeichnen. Ein Paradies, in dem es nur Freude und Fülle gibt, alle Wünsche erfüllt werden und an dem es ewiges Leben gibt.

Das Leben in dieser jenseitigen Welt soll geprägt gewesen sein von Schönheit, Glückseligkeit und Wohlstand. Und vor allem soll dieser magische Ort der Wohnsitz von Feen, keltischen Gottheiten und anderen magischen Wesen der keltischen Mythologie gewesen sein. Allgemein, sowie in der Mythologie der Kelten ist die jenseitige Welt ein Ort, der versteckt und schwer zu finden ist. Nicht jeder hat zu diesem mystischen und geheimnisvollen Ort Zutritt. Nur auserwählten und würdigen Menschen soll es gelingen, in diese Welt eintreten zu können. Ein Zugang zur jenseitigen Welt soll unter anderem beispielsweise möglich sein an bestimmten Seen, Grabhügeln oder Höhlen und Sümpfen.

Andere Erzählungen der Mythologie schreiben davon, dass die Anderswelt ein Ort ist, der wie ein Spiegel in einer anderen Dimension zu unserer Welt ist. Der Schleier zur jenseitigen Welt soll, wie bereits erwähnt, an bestimmten Tagen und zu bestimmten Traditionsfesten (Samhain zum Beispiel) getrennt beziehungsweise dünner werden.

Kontakt und Zutritt zur Anderswelt

Diese jenseitige Welt ist kein Ort, an dem jeder Mensch Zutritt erhält. Es ist vielmehr ein mysteriöser und geheimnisvoller Ort, in den nur sehr wenige Menschen eintreten, beziehungsweise Kontakt zu dieser Welt aufnehmen können.

Meist handelt es sich dabei um ein Medium, das die Gabe besitzt, zu channeln und hellsichtig ist. Mit dem Channeling hat man eine Möglichkeit, Nachrichten und Botschaften aus der jenseitigen Welt zu erhalten. Dies können beispielsweise Nachrichten von Verstorbenen sein, die ihren Hinterbliebenen noch etwas mitteilen möchten.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Anderswelt ist ein Fachgebiet von:

Topberaterin Ute
Topberaterin Ute

Hellsehen ohne Hilfsmittel. Sehr hohe Trefferquote. Medium mit viel Lebenserfahrung und Kontakten zur geistigen Welt. Empathie, Tierkommunikation, Jenseitskontakte, Liebe und Beziehung, Analysen zu Männern und Frauen, Treue.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:00-22:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 450
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2053
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 536 675
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 48
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat         Terminanfrage    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Anderswelt"