Baumrituale

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Ashish_wassup6730 / shutterstock

Die Magie der Bäume nutzen

Bäume sind faszinierende und imponierende Geschenke von Mutter Natur und üben seit jeher auf viele Menschen eine starke Energie, Kraft und Stärke aus. Bäume wachsen in allen Grössen und Formen und sollen zudem auch eine entspannende Wirkung auf uns Menschen haben. Sie liefern Schatten an heissen, sonnigen Tagen, bieten Wohnplatz für zahlreiche Tiere und schreiben teilweise viele Jahre Geschichte. Sie erleben somit mitunter das Geschehen der Welt, den Wandel. Man denke nur an die tief sitzenden Wurzeln der Bäume, die unterirdisch ein ganzes System miteinander verbinden und eine Kommunikation mit der Erde ermöglichen.

Baumrituale als alte Tradition

Rituale, bei denen die Kraft und Energie der Bäume zum Einsatz kommen, sind wohl schon so alt wie die Menschheit selbst. So gibt es in nahezu jeder Kultur, in jedem Glauben verschiedene Baumrituale, die für verschiedene Zwecke angewendet werden. So verschieden sie auch sein mögen: Das Ziel, dass mit einem Baumritual erreicht werden soll, ist wohl bei jedem Baumritual ähnlich. Es soll Entspannung und ein Zustand des Wohlfühlens erreicht werden, vor allem für den Geist und die Seele. Bäume als Symbol, wie zum Beispiel der Lebensbaum, lassen sich ebenfalls in vielen Kulturen und Religionen finden.
Der Baum: Das Zeichen für Leben und Ruhe sowie Schutz und Standfestigkeit.

Die Bedeutung der Bäume in den verschiedenen Kulturen

Die Kelten sahen den Baum als eine Art Verbindung, die zwischen den drei Säulen Land, Wasser und Himmel fungiert. Seine Wurzeln reichen bis tief in den Erdgrund, der Stamm transportiert das Wasser und die Baumäste reichen bis in den Himmel. Für die Druiden war der Baum ein unglaublich wichtiges Symbol, denn er symbolisierte die Verbindung von allem, wie das Universum - Leben, Tod und Auferstehung. Alles ist bei den Kelten miteinander unweigerlich verbunden. Bei den Kelten gibt es das keltische Baumhoroskop, bei dem zahlreiche Bäume für den Geburtsmonat eine jeweilige Zuordnung haben. Dazu gehören zum Beispiel die Olive, die Eiche und unter anderem die Birke. In der keltischen Mythologie heisst es, dass das Leben des Menschen aus dem Baum heraus entstanden ist. Kein Wunder also, dass den Bäumen bei den Kelten eine grosse Bedeutung beigemessen wird.

Nicht zu vergessen, dass der Baum in fast allen Weltreligionen eine bedeutende Rolle spielt. Im Christentum ist es der Apfelbaum, bei den Germanen Yggdrasil (Weltenesche).

Die Energie der Bäume nutzen

Im Sommer soll die Energie und Kraft der Bäume am stärksten sein. Baumrituale sollen die Energie des Anwendenden wieder zum Fliessen bringen und die Verbindung zur Mutter Natur wiederherstellen.

Baumritual zum Auflösen von Blockaden mit nahestehenden Personen

Mit diesem einfachen, aber effektiven Baumritual können Sie Blockaden auflösen. Vor allem jene, die im Zusammenhang mit zwischenmenschlichen Beziehungen stehen. Mit diesem Ritual können Sie einen Neuanfang in Ihre Beziehung bringen, auch in familiäre und freundschaftliche Beziehungen. Die Verbindung stärken, Altes loslassen und so schmerzhafte Anhaftungen auflösen.

So funktioniert es:

1. Nehmen Sie sich etwas zum Schreiben mit, also einen Notizblock sowie einen Stift. Im Idealfall ebenfalls einen Kompass, um die Himmelsrichtungen zu ermitteln.

2. Suchen Sie sich einen ruhigen Ort, am besten in einem Wald oder in einem Park, und wählen Sie einen Baum für das Ritual aus.

3. Während des Rituals setzen Sie sich jeweils den vier Himmelsrichtungen folgend unter dem Baum hin. Beginnend im Süden.

4. Für den Süden notieren Sie nun alles auf Ihrem Notizblock, was Sie an die Kindheit der jeweiligen Person erinnert. Möchten Sie Blockaden zwischen Ihnen und Ihrer Mutter auflösen, notieren Sie in dem Falle alles betreffend der Kindheit Ihrer Mutter.

5. Für den Osten schreiben Sie all das auf, was Sie mit dieser Person gemeinsam haben. Was verbindet Sie?

6. Die Himmelsrichtung Norden steht für all das, was sich die jeweilige Person gewünscht hatte, es jedoch nicht erreichen konnte, weil sie die "falschen" Entscheidungen getroffen hatte.

7. Im Westen, wo das Ritual sein Ende findet, notieren Sie all das, was Sie dieser Person jetzt gerade in diesem Moment mit auf den Weg geben möchten. Welche Impulse fallen Ihnen spontan ein?

Baumrituale im Alltag

Um ein Baumritual durchzuführen, braucht es keine aufwendige Hexerei. Die Energie der Bäume kann man ganz unkompliziert auch im Alltag integrieren. So kann man während eines Waldspaziergangs beispielsweise ganz bewusst den Duft der Bäume wahrnehmen, die Facetten der Baumblätter betrachten und versuchen, sich mit der Energie des Baumes zu verbinden. Stellen Sie sich vor, wie sich die Baumwurzeln tief durch die Erde schlängeln und der Baum mit allem, was ihn umgibt, verbunden ist. Auch mit Ihnen!



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Baumrituale ist ein Fachgebiet von:

Sarah
Sarah

Hellseherin, Wahrsagerin, Kartenlegerin. Ich sehe, wie es ist und sein wird in Ihrer Zukunft! Treffsichere, hellsichtige, sensitive Beratung. Lebensberatung auf hohem Niveau. Bekannt aus TV und Medien. Grande Dame! ...mehr

Erreichbar: Heute: 24h erreichbar
Zahlen per Telefon
0901 001 955
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 718
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24418
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 73
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Baumrituale"