Djinn

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Melinda Nagy / shutterstock

Unsichtbare Geister der Wunscherfüllung

Djinn, auch Dschinn oder Dschinni genannt, werden in Filmen oder Büchern meist als sogenannte Flaschengeister dargestellt, die seinem Finder/seiner Finderin mehrere Wünsche erfüllen. Das wohl bekannteste Märchen, in dem der Djinn, Dschinni dargestellt wird, ist Aladin und die Wunderlampe aus den Erzählungen 1001 Nacht. Der Begriff Djinn beziehungsweise "Dschinn" stammt aus dem Arabischen und bedeutet so viel wie Geist oder Dämon, beziehungsweise "unsichtbar".

Dschinn in der islamischen Mythologie

Ursprünglich jedoch sind die Dschinns keine Flaschengeister, sondern ihre Darstellung stammt vielmehr aus dem islamischen Glauben. Nach diesem gehören die Djinns zu den übersinnlichen Geistwesen, die aus rauchlosem Feuer entstanden sind. Im islamischen Glauben ist der Gedanke verbreitet, auch wenn es nicht direkt im Koran erwähnt wird, dass ein Djinn die Menschen "besetzen" kann.

Sind sie tatsächlich böse Geister?

Weit verbreitet ist ebenfalls der Glaube, dass die Dschinns böse Geister, beziehungsweise Dämonen sind, die den Menschen schaden wollen. Doch hinter ihrer Darstellung steckt so viel mehr, denn im Islam haben sie eine nicht unwichtige Bedeutung. Zudem sollen die Dschinns über Verstand verfügen und wie ebenfalls die Menschen und Engel auf der Welt bevölkert sein. Mit dem blossen Auge sollen sie jedoch, ähnlich wie Geister nicht sichtbar sein. Vielmehr werden sie für den Menschen nur in ganz besonderen Situation für das Auge sichtbar. Sie sind weder Dämon noch Engel: Die Djinns liegen irgendwo dazwischen.
Im islamischen Glauben gelten die Djinns als hoch entwickelte Wesen mit sehr starken Kräften. Sie sollen unter anderem hellsehen können, also die Zukunft vorhersagen können. Anders als wir Menschen, die dem Koran nach aus Lehm entstanden sind, wurden die Dschinns aus Feuer erschaffen. Auch sollen sie die Fähigkeit besitzen, problemlos und schnell durch die verschiedenen Dimensionen zu reisen.

Dschinns werden im Islam als höchst intelligente und vernünftige Wesen dargestellt. Auch wenn sie als nicht unsterblich gelten, so sollen sie einige Hundert Jahre alt werden können. Ähnlich wie Menschen können sie böse wie auch gut sein.

Neu-Delhi und die Dschinn: Pilgerort für Menschen jeder Glaubensrichtung

In Neu-Delhi, die Hauptstadt Indiens, gibt es einen Pilgerort (Ruine einer Moschee), zu dem viele Menschen reisen, um von den Dschinns Trost zu erfahren und ihnen ihre Wünsche zu offenbaren. Diese werden auf Zetteln verfasst und den Geistwesen überreicht. Dabei glauben die Menschen daran, dass sie vor allem nachts und dann in der Form von Katzen erscheinen. Um sie nicht zu stören, wird der Platz vor oder bei Einbruch der Dunkelheit verlassen.

Die Ruine der Moschee als Pilgerort zum Wünsche erfüllen, zieht Menschen jeder Glaubensrichtung an. Hierher kommen diejenigen, die sich sehnlichst etwas wünschen und als letzte Hoffnung die Dschinns sehen. Viele Menschen berichten davon, dass ihre Wünsche/Gebete erhört wurden und suchen den Pilgerort danach erneut auf, einfach um sich bei den Djinns zu bedanken.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Djinn ist ein Fachgebiet von:

Topmedium Aaron
Topmedium Aaron

Ob Geschäfts- oder Beziehungspartner, ob Affäre, heimliche Liebe oder Familie: Ich verrate Ihnen ohne Hilfsmittel, wie andere wirklich über Sie denken und welche Rolle sie in Ihrer Zukunft spielen werden. Finanzielle Fragen, Krisen, Entscheidungen.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 00.00 - 24.00 Uhr
Pause: 13:45-19:45 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 504
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 708
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24408
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 77
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Djinn"