Ebene Sinneszustand

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: popcorner / shutterstock

Ebene, der Sinneszustand

Es gibt insgesamt vier Ebenen. Der Mensch ist eine Einheit, die aus der Seele, dem Körper und dem Geist besteht. Sie stehen in Verbindung mit bestimmten Umweltbedingungen und sozialen Systemen.

Jede Ebene verkörpert eine bestimmte Aufgabe

Die unterschiedlichen Ebenen werden im Bereich der Spiritualität unterschiedlich gedeutet. In der Regel spricht man von vier Ebenen, aber im Bereich der Spiritualität treten immer wieder andere mögliche Zustände auf. Hier ist oftmals die Rede von Mundaner-Ebene, Neophyten-Ebene, aber auch das Adept-Level sowie die Bildungs-Ebene stehen oft im Mittelpunkt. Wer noch etwas tiefer in die Materie eintauchen möchte, der wird auch auf das Sucherlevel oder auf das professionelle Level stossen. Das Phoenix-Level wird ebenfalls immer wieder gerne beschrieben. Es gibt jedoch in der Regel vier Arten, die immer wieder gerne angewandt werden:
- Körperliche
- Emotionale
- Mentale
- Spirituelle

Das Körperbewusstsein richtig wahrnehmen

Hierbei handelt es sich um die körperliche Stufe. Der physische Körper in einer anatomischen Form, der aus Zellen besteht. Die Steuerung übernehmen zahlreiche biochemische Stoffwechselprozesse. Ein Körper ohne Plagen und ohne Hinweise des Unwohlseins, der beweglich ist, zeichnet einen gesunden Körper aus. Zudem ist er ausdauernd, wach sowie entspannt und satt.

Es ist gar nicht so leicht, ein Empfinden für den eigenen Körper zu spüren. Funktioniert der Körper, werden Sie normalerweise nicht spüren, dass etwas nicht stimmt. Erst ab dem Zeitpunkt, wo Anhaltspunkte auftreten, gibt er Ihnen zu verstehen, dass Sie ein Problem haben. Damit keine Merkmale auftreten, ist eine gesunde Ernährung wichtig. Hinzukommt ausreichend Bewegung, viel frische Luft sowie Entspannung und Zeiträume, in denen Sie sich Ruhe gönnen. Nicht zu vergessen, ausreichend Schlaf.

Emotionales Bewusstsein richtig deuten

Die Gefühle liegen im Bereich der Emotionen. Zur Gruppe der Grundgefühle gehören Freude, Liebe, Unwohlsein und Trauer. Hinzukommen die Gefühle Neugierde, Ekel, Schmerz und Mut. Daneben gibt es Mischgefühle. Sie sind meistens eine Kombination von wenigstens zwei Grundgefühlen, wie beispielsweise Eifersucht, Neid, Missgunst und Schadenfreude. Die Gefühle müssen nicht stark ausgeprägt sein. Sie können auch nur in geringer Form auftreten. Egal, welches Gefühl Sie gerade haben, es ist wichtig, dieses auszuleben. Dabei ist es egal, ob es sich um positive oder negative Gefühlsregungen handelt.

Lassen Sie Ihren Gefühlen den nötigen Raum. Setzen Sie Ihr Vertrauen auf sich, dass Sie in der Lage sind, sie aushalten zu können. Spüren Sie sie so lange, bis Sie sie nicht mehr wahrnehmen. So gewinnen Sie in Ihrem inneren Klarheit und Ruhe. Sie werden eine Ausgeglichenheit spüren, eine Gelassenheit und Ihre ganze Kraft wahrnehmen. Sie sind zufrieden mit sich. Sind Sie dazu fähig, mit Ihren Gefühlen so umzugehen, wie es sein sollte, schaffen Sie es, diese richtig wahrzunehmen und auch anzunehmen. Sie müssen diese nicht schlimmer machen, als sie sind oder versuchen Sie zu unterdrücken. Für Ihr Wohlbefinden ist es wichtig, Ihre Gefühle annehmen zu können.

Mentales Bewusstsein und Gedanken sprechen lassen

Auf dieser Ebene befinden sich die Gedanken. Ihre inneren Selbstgespräche sowie Ihre Überzeugungen sind dort gelagert. Der mentale Verstand befindet sich ebenfalls dort. In der Region nehmen Sie sich Dinge vor, was Sie erreichen möchten und fangen an zu planen. Sie durchdenken Visionen und sorgen dafür, dass Ihre Einfälle Realität werden. Spüren Sie Klarheit, dann ist das der kraftvolle Zustand, der da sein soll.

Vergessen Sie nicht, in welcher Art und Weise Sie von Ihren Überzeugungen, Visionen, Ihren Zielen und Gedanken gelenkt werden, was Ihr Leben betrifft. Schaffen Sie das, haben Sie einen klaren Verstand und richten Ihre Konzentration auf die Gegenwart aus. Sie leben im Hier und Jetzt. Es ist wichtig, hin und wieder einmal sich selbst zu reflektieren, damit Sie sich stets wohlfühlen. Kommen Sie zur Ruhe, das gilt auch für Ihren Geist. Ab und an sollten Sie sich neu ausrichten. Diese Zeiten sind perfekt für neue Erkenntnisse. Ihre Gedanken sollten Sie nicht beherrschen. Sie kennen bestimmt den Zustand, dass sich Ihre Gedanken im Kreis drehen. Gönnen Sie sich eine Ruhepause und gelangen Sie auf die richtige Ebene.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Ebene Sinneszustand ist ein Fachgebiet von:

Starberaterin Ute
Starberaterin Ute

Hellsehen ohne Hilfsmittel. Sehr hohe Trefferquote. Medium mit viel Lebenserfahrung und Kontakten zur geistigen Welt. Empathie, Tierkommunikation, Jenseitskontakte, Liebe und Beziehung, Analysen zu Männern und Frauen, Treue.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 10:00-22:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 450
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2053
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 536 675
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 48
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Ebene Sinneszustand"