Hebe

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Zwiebackesser / shutterstock

Hebe - Die Göttin der ewigen Jugend

Bekannt für ihre rosigen Wangen und ihr junges Aussehen gilt Hebe als Göttin der ewigen Jugend. Direkt aus dem Griechischen übersetzt bedeutet ihr Name genau das: Jugend. Sie wurde aber gleichermassen für ihr schönes Aussehen und ihre Anmut verehrt. Alles, was Sie über die Göttin der Jugend aus der griechischen Mythologie wissen sollten, lesen Sie hier.

Familie und frühes Aufwachsen

Hebe ist die Tochter von Hera und Zeus. Sie hat drei Geschwister: Eileithyia, Ares und Hephaistos. Sie wuchs im Olymp, dem Götterreich auf, wo sie als Mundschenk tätig war und den Gottheiten Nektar und andere Köstlichkeiten angereicht hatte. Doch diese Arbeit war sie schnell los, als ihr der Legende nach ein Missgeschick passierte und sie wurde kurzerhand mit Ganymed, dem Sohn des Königs Tros ausgetauscht. Ganymed wurde zum Liebling von Zeus und Hebe hielt sich von nun an eher im Hintergrund auf. Sie übernahm jedoch derweilen andere Aufgaben wie z. B. das Bespannen des Pferdewagens ihrer Mutter Hera. Ihr Ehemann war der Held Herakles. Dieser verbrannte sich und stieg so in den Olymp auf, wo ihm die Göttin als Frau versprochen wurde.

Eigenschaften und Kräfte

Obwohl sich die Göttin in der Regel wohl eher im Hintergrund aufgehalten haben muss, hat sie durchaus besondere Kräfte. Als Tochter von Gottesvater Zeus und seiner Gemahlin Hera war Hebe mit der Gabe beschenkt worden, anderen wieder Jugend und Lebenskraft zu verleihen. Neben ihrer Schönheit war Sie für ihre rosigen Wangen, ihr langes Haar und ihre jugendliche Art bekannt und begehrt, und für ihren Wasserkrug, den sie wohl immer bei sich trug.

Iuventas

Bei den Römern war die Gottheit als Iuventas verehrt. Auf Latein bedeutet "Iuventas" so viel wie "Jugend". Der römischen Legende nach war Iuventas die Tochter von Juno und Jupiter und vor allem die Gottheit der männlichen Jugend. Wenn die Zeit für einen römischen Jungen gekommen war, das Knabenkleid abzulegen, suchte er die Gottheit Iuventas auf, um ihr als Opfergabe ein Geldstück zu bringen.

Verehrung von Hebe

Im alten Griechenland wurde die Gottheit an verschiedenen Orten verehrt. Zum Beispiel wurden sie und Hera in einer Stätte namens Heraion von Argos verehrt. Mit Kultbildern wurden sie und ihre Mutter Hera auch in der Stadt Mantineia verehrt und gewürdigt. Auch mit ihrem Mann Herakles wurde die Göttin der Jugend in Athen und Kos abgebildet. Heute sind leider keine dieser Bilder mehr erhalten. Trotzdem können sie, wenn Sie ganz genau hinschauen, die griechische Göttin auf alten griechischen Antiquitäten oder Malereien als Mundschenk entdecken.

Mehr Infos

Wenn Sie mehr über Hebe, die Göttin der Jugend erfahren möchten oder sich weiter für die griechische Mythologie interessieren, wenden Sie sich gerne an uns. Unsere Telefonberater beantworten Ihnen gerne all Ihre Fragen. Wir freuen und auf Ihren Anruf!



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Hebe ist ein Fachgebiet von:

Exklusivberaterin Dagmar-Charleen
Exklusivberaterin Dagmar-Charleen

99% Trefferquote ohne Vorabinformationen. Nennen Sie lediglich ein Thema zum Beispiel Partnerschaft, Treue, Familie, Beruf & Finanzen etc. Was denkt und fühlt mein Partner? ...mehr

Erreichbar: Heute: 09:30-21:30 Uhr
Pause: 12:30-14:30 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 002 004
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 701
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24401
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 49
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Hebe"