Mond als Planet und Element im Horoskop

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Astrologie

Blog
Foto: sdecoret / shutterstock
Beitrag vom 07.08.2018

Mond als Planet und Element im Horoskop

Der Mond ist nicht nur aufgrund seiner verschiedenen Mondphasen ein visueller Gefährte der Menschen, sondern auch wegen seinen nicht sichtbaren Einflüssen, die von den verschiedenen Mondstellungen ausgehen. Schon immer waren die Menschen fasziniert von dem regelmässigen Schauspiel am Himmel. Sie nahmen den Mond als einen Aspekt wahr, der auf gewisse Art und Weise auf ihr Leben einwirken könnte, weshalb sie sich näher mit diesem Himmelskörper beschäftigen lernten.
Des Weiteren ist der Mond aber auch das dritte wichtige Element bei der Erstellung eines Horoskops, neben dem jeweiligen Sternzeichen und Aszendenten. Doch was macht den Mond zu so besonders für die Menschen? Was lässt er uns im Geburtshoroskop erkennen? Und wozu können die verschiedenen Horoskope nützlich sein?

Interessantes rund um den Mond

Der Mond (lateinisch Luna) wird auch häufig als Erdmond bezeichnet, um Verwechslungen zu anderen Trabanten zu vermeiden. Die Umlaufzeit des Mondes um die Erde in Bezug auf die Fixsterne wird mit 27, 3217 Tagen angegeben. Diese Umlaufbahn verläuft von Westen nach Osten, wobei die Umlaufrichtung der der Erdrotation entspricht.

Mit einem Durchmesser von 3476 km hat der Mond ein Viertel des Durchmessers der Erde und ist der fünftgrösste Mond unseres Sonnensystems. Im Mittel entspricht seine "scheinbare Grösse" der der Sonne, weshalb es in gewissen Abständen zu einer Sonnenfinsternis kommen kann, wobei die Sonne vollständig vom Mond verdeckt wird.

Um die Entstehung des Mondes ranken sich auch heute noch eine Vielzahl von verschiedenen Theorien, und bezüglich seines Alters lassen sich Schätzungen von 30 Millionen über 200 Millionen bis hin zu 4, 47 Milliarden Jahre finden. Die Erforschung seiner Entstehung ist noch längst nicht abgeschlossen. Und auch in den nächsten Jahren beziehungsweise Jahrzehnten dürften wir wohl auf neue Erkenntnisse gespannt sein, denn es gibt ja immer noch den Gedanken, dass möglicherweise tatsächlich ein Leben dort möglich ist.

Die Gezeiten von Ebbe und Flut gelten als sichtbare Wirkungen des Mondes auf die Erde. Doch werden dem Mond auch noch Energien zugeschrieben, die auch uns Menschen beeinflussen. So unter anderem Verbindungen zwischen den verschiedenen Mondphasen und unseren Empfindungen, unserem Verhalten, unseren Taten sowie unserem Wohlbefinden. Zum Beispiel im Hinblick auf Schlafstörungen, der Häufigkeit von Verkehrsunfällen, der eigenen Motivation oder dem Ausleben der Sexualität. Somit wirkt der Mond auch in unserem Alltag, weswegen sich auch Mondkalender grosser Beliebtheit erfreuen, selbst wenn das Leben sonst vielleicht nicht von bestimmten Konzepten oder Weltanschauungen geprägt ist.

Aber auch im Bereich der magischen Arbeit sind die verschiedenen Mondphasen von teilweise grosser Bedeutung, was die Durchführung angeht, um das Ziel des Rituals zu unterstützen. So werden dem Vollmond die stärksten Energien und eine besonders wichtige Zeitqualität zugeschrieben. Er wird als Unterstützer für Rituale gesehen, wenn etwas gefestigt oder aufgebaut werden soll. Der Neumond steht für die Erneuerung und ist damit der passende Begleiter für eine konkrete Veränderung. Der zunehmende Mond symbolisiert die Entwicklung und Aufnahme, unterstützt beispielsweise das Wachstum oder das Lernen. Der abnehmende Mond begünstigt wiederum das Loslassen von Dingen oder Menschen, die uns belasten. Auch ist es eine gute Zeit, wenn das Ziel Gewichtsabnahme heisst.

In der Astrologie spielt der Mond eine wichtige Rolle, wenn es um die individuelle Erstellung eines Horoskops geht.

Der Mond im Horoskop

Der Mond ist im Sternzeichen Krebs und im vierten Haus zu finden. Aus astrologischer Sicht verweilt er etwa zwei Tage in demselben Tierkreiszeichen. Nach der Sonne, die das Leben gibt, nimmt der Mond das Leben auf, erhält und fördert es.

Aufgrund des zyklischen Verhaltens wird auch vom wandelbaren Mond gesprochen, der in der Astrologie das weiblich-seelische Prinzip symbolisiert. Tatsächlich können sich viele Frauen häufiger mit dem Mondzeichen als mit dem Sonnenzeichen (Sternzeichen) identifizieren.

Die Stellung des Mondes in den Tierkreiszeichen bestimmt, durch welche Energie der Mond geprägt ist. Die Sternzeichen wirken sich nicht nur zum Zeitpunkt der Geburt, sondern auch im Alltag eines jeden Menschen aus. Ob die positiven oder negativen Eigenschaften eines Tierkreiszeichens überwiegen, liegt natürlich auch an der Konstellation des Mondes zu den anderen Planeten des Horoskops.

Der Mond spiegelt das Unterbewusstsein, die Gefühlswelt mit all den Bedürfnissen, Sehnsüchten, Fantasien und Träumen wider. Das, was wir brauchen, um uns wohl, geborgen und sicher zu fühlen. Er offenbart aber auch die Wahrnehmung der Welt auf emotionaler Ebene. Je nach Mondstellung im Geburtshoroskop lässt sich auch die Stärke der Anziehungskraft auf andere Menschen erkennen.

All die Erkenntnisse, die sich aus der Wirkung des Mondes in unserem Geburtshoroskop ablesen lassen, können uns helfen, uns selbst zu identifizieren und auf dem Weg in das innere Gleichgewicht unterstützen.


Kurzbedeutung des Mondes in den Zeichen:

Mond im Zeichen Widder - Bestreben und Traum

Mond im Zeichen Stier - Genuss und Gefühl

Mond im Zeichen Zwilling - Austausch und Gefühl

Mond im Zeichen Krebs - Häuslichkeit und Emotion

Mond im Zeichen Löwe - Kreativität und Visionen

Mond im Zeichen Jungfrau - Ordnungsliebe und Verstand

Mond im Zeichen Waage - Liebe und Harmonie

Mond im Zeichen Skorpion - Tatendrang und Gefühl

Mond im Zeichen Schütze - Emotion und Freiheit

Mond im Zeichen Steinbock - Geduld und Zurückhaltung

Mond im Zeichen Wassermann - Originalität und Unabhängigkeit

Mond im Zeichen Fische - Sehnsucht und Vorstellungskraft

Horoskope als persönliche Ratgeber

Verschiedene Planeten unseres Sonnensystems sind auch in unserem Geburtshoroskop Begleiter auf unserem Weg. Neben Sternzeichen und Aszendent spielt so beispielsweise auch der Mond eine wichtige Rolle. Man könnte die einzelnen Elemente, die in einem Horoskop berücksichtigt werden, als kleine Puzzleteile bezeichnen, die zusammengesetzt, uns als Menschen im grossen Ganzen spiegeln.

Auch wenn sich ein Astrologe bei der Erstellung eines Horoskops der vielfältigen technischen Möglichkeiten bedient, so basiert dies immer auf einem uralten überlieferten Wissensschatz, dessen Ausmass nicht mit ein paar Worten zu erfassen ist. Neben unserem Geburtshoroskop können uns auch andere Horoskope wie zum Beispiel ein Berufs- oder Finanzhoroskop, ein Liebes- und Beziehungshoroskop oder ein Familienhoroskop ein persönlicher Ratgeber und Wegweiser sein. Wenn die Erstellung individuell auf uns abgestimmt ist. Sie können Neues offenbaren, Ahnungen bestätigen oder vielleicht auch zur Vorsicht mahnen. Ein Hilfsmittel, das wir keinesfalls unterschätzen sollten.


© Zukunftsblick Ltd.
Weiterempfehlen:


Das Thema Astrologie ist ein Fachgebiet von

Starberaterin Vanessa
Starberaterin Vanessa

Dipl. Astrologin, Hellsehen u. KartenlegenPsychotherapeutin nach HPG, Hypnose/NLPMaster, Partnerzusammenführung, Blockaden-lösung, Telepathie u. Rituale ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 502
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2046
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 424
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 280 87
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Weiterführende Seiten zu "Astrologie"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK