Seelenpartnerschaft - Ein Geschenk des Himmels?

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Seelenpartner

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Jose Ignacio Soto / Fotolia
Beitrag vom 09.01.2017

Seelenpartnerschaft - Ein Geschenk des Himmels?

Viele Menschen verbinden den Begriff Seelenpartnerschaft mit dem esoterischen oder spirituellen Bereich, doch ist dies die einzig mögliche Sichtweise? Andere halten es tatsächlich für Wunschdenken oder gar für Humbug oder Unsinn, ist es das wirklich? Und dann gibt es da noch die Menschen, die davon fest überzeugt sind, dass eine Seelenpartnerschaft möglich ist, vielleicht weil sie es selbst sogar schon erlebt haben. Wäre somit in solch einem Fall das Erlebte auch nur Wunschdenken oder Schönreden? Oder steckt doch mehr dahinter?

Was steckt dahinter?

Was eine Seelenpartnerschaft bedeutet, darüber gibt es verschiedene Sichtweisen, jedoch beinhalten sie alle das gleiche - das vorhandene Gefühl gegenüber dem Seelenpartner ist mit nichts zu vergleichen, was wir als tiefe Liebe, innige Freundschaft oder Verbundenheit bezeichnen, es geht weit darüber hinaus. Diese Seelenliebe ist bedingungslos, ohne Erwartungen, ohne Machtspiele, aber mit einer tiefen Dankbarkeit verbunden. Es ist ein Gefühl beziehungsweise ein Zustand, der sich eigentlich kaum in Worte fassen lässt, um es wahrheitsgemäss auszudrücken. Es heisst - auch wenn der Verstand dies nicht verarbeiten kann, so ist das Herz voll tiefer Liebe und innerem Wissen.

Seelenpartnerschaft - was kann passieren?

Die Begegnung mit dem Seelenpartner kann immer und überall, auch auf ganz ungewöhnliche Art und Weise passieren. Eine bis dato völlig fremde Person steht vor einem und von jetzt auf gleich ist da dieses absolute Vertrauen, eine tiefe Verbundenheit und Anziehungskraft. Obwohl dieser Mensch einem eigentlich fremd sein müsste, so ist die erlebte Intensität dieser Begegnung schier überwältigend. Raum und Zeit verlieren an Bedeutung, ein Gefühl des "zuhause beziehungsweise angekommen Seins" breitet sich aus.
Während der Verstand sich fragt - Was geschieht hier eigentlich oder wieso habe ich das Gefühl dich zu kennen? - reagiert auch der Körper zum Beispiel mit Temperaturschwankungen, Herzschmerz oder Appetitlosigkeit.

Grundsätzlich bedeutet es nicht immer, dass dieser Seelenpartner auch in einer andauernden Liebe und Beziehung eine Rolle spielt. So kann es durchaus auch nur ein sehr intensives und langes Gespräch sein oder aber ein paar Wochen beziehungsweise Monate. Natürlich gibt es aber auch die Menschen, die mit ihrem Seelenpartner das Leben in einer Partnerschaft teilen können. Dies könnte man dann durchaus als Geschenk Gottes bezeichnen. Aber auch eine platonische Beziehung ist möglich, wobei die tiefe Verbundenheit über alles Bisherige hinausgeht. Des weiteren gibt es auch noch die karmische Seelenpartnerschaft.

Tatsächlich gibt es kein äusseres Merkmal, dass den Seelenpartner kennzeichnet. Des wegen ist auch unmöglich, diesen zu suchen. Nur ein (zufällige) Begegnung offenbart einem die zweite Hälfte seiner Seele. Dies ist durchaus auch in der virtuellen Welt möglich, auch wenn sich die Begegnung als solches ein wenig anders gestalten mag. Auch geschriebene Worte können in Resonanz gehen und die Seelenliebe entfachen. Es sind sozusagen Codeworte, die bei der richtigen Person ihre Wirkung zeigen. Es kann also auch in der virtuellen Welt durchaus ein Vorteil sein, wenn man sich dort so gibt, wie man wirklich ist, innerhalb der Kommunikation achtsam und mit dem Herzen dabei ist.

Den Seelenpartner loslassen

Leider bedeutet eine Seelenpartnerschaft nicht automatisch, dass alles nur Harmonie und eitel Sonnenschein ist. Partnerschaften auf dieser Basis können auch Trennung bedeuten. Der Grund dafür ist, dass eine oder auch beide Seele(n) ihr eigentliches Wachstum noch nicht abgeschlossen haben, genauso wie die jeweilige Person auch. Das innere Reifen und das eigene Wachstum können nur durch neue Begegnungen und Partnerschaften gefördert werden. Es bedeutet also, das eigene Leben weiterzuleben, selbst frei zu werden und seine Erfahrungen zu machen. Des weiteren gilt es sich darüber bewusst zu werden, was man aus dieser Begegnung lernen sollte.

In vielen Fällen ist eine Trennung vom Seelenpartner um einiges schlimmer und schwerer zu verkraften, als eine Trennung, wie wir sie alle schon durchlebt haben. Eine Ursache hierfür kann die extrem tiefe Verbundenheit der beiden Partner sein. Der folgende Liebeskummer ist kaum auszuhalten, es erscheint unmöglich, jemals darüber hinwegzukommen. Daraus resultiert oftmals das Gefühl, dass das Leben eigentlich nur noch wenig lebenswert ist. Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass man sich ab jetzt nur noch mit weniger zufriedengeben muss.

So kann es auch passieren, dass neue Begegnungen und Beziehungen an dieser einen Seelenliebe gemessen werden und damit oftmals schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt sind. Ganz eindeutig ist eben nichts mehr so, wie es vor einiger Zeit noch war.

Tatsächlich können sich die Seelenpartner nach Monaten oder Jahre wieder begegnen, wenn nämlich beide Seelen einen gewissen Stand erreicht haben, was ihre Entwicklung angeht. Selbst wenn beide Seelenanteile eine sehr ähnliche Lernaufgabe haben, so kann es ein unterschiedliches Lerntempo geben, womit sich der Zeitraum einer Wiederbegegnung erklärt.

Eine erneute Begegnung kann auch deshalb stattfinden, um dem anderen auf die Sprünge zu helfen. Sind für einen oder für beide noch weitere Aufgaben zu bewältigen, so wird dies wahrscheinlich auch wieder getrennt geschehen. Sind alle vorgesehenen Lernaufgaben erfüllt, steht einem "Zusammensein" nicht mehr im Wege, in welcher Form auch immer dies dann möglich ist. Auf jeden Fall profitieren beide von den Erfahrungen des jeweils anderen.

Seelen finden sich

Wie bereits erwähnt, seinen Seelenpartner kann man nicht suchen, denn die Seelen finden sich. Leider ist es wohl nicht jedem vergönnt diese erleben zu dürfen, andererseits gibt es dann auch Menschen, die von mehr als einer Begegnung berichten. So gesehen sollte man eine Seelenpartnerschaft vielleicht nicht einfach als Humbug abtun und offen für die Dinge sein, die das Leben einem zu bieten hat.

Es lohnt sich also durchaus, achtsam durchs Leben zu gehen, dabei authentisch und offen zu sein, schließlich kann uns die zweite Hälfte unserer Seele immer und überall über den Weg laufen.

Ist beziehungsweise war ein Seelenpartner Teil unseres Lebens, dann sollten wir diese Begegnung als Geschenk ansehen, ganz gleich wie sich diese "Beziehung" auch entwickeln mag. Fragen wir nicht nach dem Warum, sondern nehmen wir es einfach an. In jedem Fall ist es eine Bereicherung für unser eigenes Wachstum und für unser Leben. Nichts und niemand kann uns sonst diese einzigartigen Erfahrungen, Gefühle und Erinnerungen schenken.
Weiterempfehlen:


Das Thema Seelenpartner ist ein Fachgebiet von

Starmedium Aaron
Starmedium Aaron

Ob Geschäfts- , oder Beziehungspartner, ob Affäre, heimliche Liebe oder Familie: Ich verrate Ihnen ohne Hilfsmittel, wie andere wirklich über Sie denken & welche Rolle sie in Ihrer Zukunft spielen werden. Finanzielle Fragen, Krisen, Entscheidungen.  ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 900 504
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 708
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24408
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 281 18
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Seelenpartner"

Besuchen Sie unseren

Esoterik-ShopEsoterik-Shop
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK