Kardamom

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Pravruti / shutterstock

Das exotische Gewürz Kardamom

Kardamom ist eine Pflanze aus der Familie der Ingwergewächse und eines der ältesten Gewürze der Welt. Es wird angenommen, dass es von Alexander dem Grossen nach Europa gebracht wurde, der es aus den Cardamom Hills im Südwesten Indiens mitbrachte. Der indische Name ist "Chhoti Elaichi".
Nach Safran und Vanille ist es das teuerste Gewürz der Welt.

Die Blätter sind speerförmig und können eine Länge von 70 cm erreichen. Die Stängel sind fest, gerade und bilden einen umgekehrten Rock um die Pflanze. Verschiedene Arten von Kardamom können schwarze, weisse oder rote Früchte (Schoten) tragen. Die Quelle des Aromas kommt von innen - kleine dunkelbraune Samen, die in vertikalen Reihen angeordnet sind. Sie sind in einer dünnen, transparenten Membran eingeschlossen.

Magische Eigenschaften

Durch den Hauch von Süsse und den milden Geschmack ist es nicht verwunderlich, dass das Gewürz seinen Weg in Liebestränken gefunden hat. Einige Quellen assoziieren die Pflanze mit der Venus, andere schreiben sie dem Mars zu.

Zudem wird von überzeugenden Eigenschaften im Bereich von Liebe und Lust berichtet. In einigen Gebieten Asiens und Afrikas wurde er als Aphrodisiakum verwendet. Er soll eine beruhigende, stimmungsaufhellende, entspannende Wirkung haben.

Eine Legende besagt, dass Semiramis, die Königin der Hängenden Gärten von Babylon, ihren müden Liebhabern Kardamomwein anbot. In ähnlicher Weise parfümierte Cleopatra ihren Palast damit während der Besuche ihres Liebhabers Marc Antoine.

Kyphi - aromatisches Mittel

Im ptolemäischen Ägypten verwendete Cleopatra bereits Kardamom wegen seiner aphrodisischen Kräfte. Sie entwickelte auch das erste echte Eau de Toilette namens "Kyphi", ein aromatisches Präparat mit verschiedenen Substanzen, das später für die Ägypter zu einem sakralen Weihrauch wurde.

Seine Zusammensetzung wurde teilweise aus Papyri und Inschriften rekonstruiert, die in den Pyramiden entdeckt wurden. Es enthielt unter anderem Myrrhe, Kardamom, Mastix, Zimt, Damaszener-Rose, Wacholder, Olibanum und Sandelholz. Diese Substanzen wurden in einem Mörser gemahlen und dann mit Honig geknetet. Die erhaltene Masse wurde getrocknet und anschliessend verbrannt, wodurch ein süsser Duft verbreitet wurde.

Kardamom beruhigt Geist und Seele.

In einem eher yogischen Kontext gilt das aromatische Kraut als sattvisch, was "reine Essenz" bedeutet. Es wird angenommen, dass sattvische Lebensmittel rein und ausgewogen sind und die spirituelle Energie anregen, Klarheit und Freude schaffen.

Verwendung von Kardamom

Als kulinarisches und magisches Kraut lässt es sich am einfachsten verwenden, indem man es zu sich nimmt. Geben Sie die Schoten in Suppen, Eintöpfe oder Reisgerichte und entfernen Sie sie nach dem Kochen. Sie können auch gemahlenes Gewürz gegen Ende des Garvorgangs hinzufügen.

Geben Sie einen Tropfen ätherisches Kardamom Öl auf ein Taschentuch und atmen sie es ein, wenn Sie sich konzentrieren müssen. Es ist sehr nützlich, bei der Ablegung von Prüfungen, Planung von Aktivitäten, wichtigen Aufgaben oder um Zaubersprüche zu generieren.

Wenn Sie jemanden treffen, von dem Sie sich angezogen fühlen, kann das Kraut zu Ihrem Verbündeten werden. Verdünnen Sie 1 Tropfen Öl auf 100 ml Wasser und reinigen Sie damit Ihre Möbel. Sie können etwas Öl auf einem Taschentuch in Ihrer Tasche mit sich führen.

Verbrennen Sie in einem gut belüftetem Raum Kardamomsamen auf Räucherkohle. Dies unterstützt hellseherische Fähigkeiten und das Wahrsagen in der Liebe.

Das Räuchern wirkt sich positiv auf Ihre Konzentration aus und bringt die innere Ruhe zurück.

Energetisierendes Öl

Verwenden Sie diese Mischung, wenn Sie sich ausgebrannt, entmutigt oder traurig fühlen. Fügen Sie folgende Zutaten zu Ihrem Träger Öl.

4 Tropfen Orange

2 Tropfen Limette

1 Tropfen Zitrone

1 Tropfen Kardamom Öl

Verreiben Sie etwas davon auf Ihre Handgelenke, Handflächen, Fusssohlen und Schläfen. Legen Sie sich hin und machen Sie ein kleines Nickerchen. Sie werden erfrischt mit neuer Energie wieder aufstehen.

Liebesritual mit dem Partner

Ein einfaches Ritual, die Liebe und das Verlangen zu stärken, sollte an einem Mittwoch, Freitag oder an einem Samstag durchgeführt werden.

Sie benötigen:

2-3 Körner Kardamom

1 Esslöffel Honig

2 cl Grappa

Kaffee

Giessen Sie bei Tagesanbruch den Grappa in eine kleine Schüssel und geben die Kardamomkörner und den Honig dazu. Verrühren Sie die Zutaten.

Lassen Sie das Gemisch unter dem Einfluss des wachsenden Mondes für 3 Nächte im Freien stehen.

Entfernen Sie nach dieser Zeit die Körner aus dem Grappa und geben Sie etwas davon in den Kaffee, den Sie zusammen mit Ihrem Partner trinken.

Zusätzliche Daten

Botanische Familie: Zingiberaceae

Herkunft: Indien

Verdunstung: Herznote

Duftbeschreibung: warm, würzig

Auswirkungen des Parfüms: Es revitalisiert Sie und die Menschen um Sie herum und verbessert die Stimmung.

Magische Anwendungen: Reinigung, Stärkung, Liebe

Planet: Venus/Mars

Sternzeichen: Stier

Empfohlene Kristalle: Rosenquarz, entfernt Negativität aus den Chakren



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Kardamom ist ein Fachgebiet von:

Kartenseherin Jessy
Kartenseherin Jessy

Sie haben Fragen auf dem Herzen? Möchten Sie mehr Klarheit gewinnen oder eine wichtige Entscheidung treffen? Wünschen Sie sich einen anderen Blickwinkel auf eine Situation? Gerne möchte ich Sie mit der Weisheit der Tarotkarten auf Ihrem Weg begleiten.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 19:00-00:00 Uhr
Pause: 19:30-23:45 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 000 124
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 724
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 533 404
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 42
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Kardamom"