Krafttier Storch

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: PhotoRK / shutterstock

Krafttier Storch

Zwickt der Storch der Mutter ins Bein, so bedeutet dies, dass ein Kind unterwegs ist. Kaum ein anderes Tier steht so deutlich für Fruchtbarkeit wie der Storch. Der Zugvogel verleiht besonders in diesem Sinne als Wegbegleiter eine eindrucksvolle Energie. Wachstum, Glück und Erneuerung können mit dem Seelengefährten in Verbindung gebracht werden.

Die Charakteristiken des Zugvogels

Einen Storch erkennt man schnell und einfach an seinen langen roten Beinen und seinem langen Hals. Der Schwanz hingegen ist verhältnismässig kurz. Das weisse Federkleid hat charakteristisch schwarze Federn an den Flügeln. Er ist als Zugvogel bekannt, was bedeutet, dass er im Winter in den Süden zieht, im Sommer jedoch zurückkehrt und gerne sein Nest auf den Dächern baut und brütet.
Mit seinem roten Schnabel gibt der Storch kaum Geräusche von sich. Hauptsächlich kann man ihn mit seinem Schnabel klappern hören, weshalb er auch als Klapperstorch bekannt ist. Der Klapperstorch steht für die Fruchtbarkeit und soll angeblich die Kinder bringen. Noch heute gibt es die Tradition, einen Holzstorch am Haus aufzustellen, wenn ein Kind geboren wurde.

Dieser Mythos ist dabei keine reine Erfindung, sondern stammt überwiegend aus Skandinavien. Störche nisten nicht nur auf Dächern, ihre Nester kann man auch an Sümpfen und Mooren finden. Die Skandinavier nahmen an, dass in diesen Gebieten die Seelen verstorbener Kinder waren, die vom Storch geholt wurden. Auch mit Frau Holle, die für die meisten nicht mehr als eine Märchenfigur ist, jedoch als Hüterin des Sees der Kinderseelen, die noch nicht geboren wurden, bekannt ist, kann dieser Mythos in Verbindung gebracht werden. So soll der Storch diese ungeborenen Seelen holen und in die Welt bringen.

Störche stehen für Familienglück. Sie sind sehr liebevolle Eltern und beschützen ihr Kind bis aufs Äusserste. Doch in der Mythologie gehen die Geschichten noch weiter und können bis weit in die Vergangenheit verfolgt werden. Die Fruchtbarkeit wird unter anderem durch das Kraut Storchenschnabel gefördert. Hier soll die Beziehung zum Kindersegen herkommen.

Auch die Gegensätze der Farben, die für hell und dunkel, männlich und weiblich stehen oder die Tatsache, wie das Federkleid aussieht, dienen zur Vorhersage der Zukunft. Störchen wird eine besondere Feinfühligkeit in Bezug auf Energien zugesprochen. Sie sollen das Erdmagnetfeld wahrnehmen können und so in der Lage sein, gute Energien wahrzunehmen, um den Platz für ihr Nest zu wählen.

Seine Bedeutung als Seelengefährte

Taucht der Storch als Seelengefährte auf, so kann dies verschiedene Bedeutungen haben. Vor allem geht es darum, Liebe und Glück zu spüren, die dem Menschen das Gefühl vermitteln, mit Mut Neues zu beginnen. Mut bezieht sich dabei auch auf die eigenen Fähigkeiten. Der Wegbegleiter unterstützt mit seiner Energie, auf sein Inneres zu hören und so neue Wege zu gehen oder neue Projekte zu beginnen.

Der Seelengefährte berührt nicht nur Geist und Seele, sondern öffnet das Herz, wodurch neue Kraft gewonnen werden kann. Veränderungen werden als positiv wahrgenommen. Die Energie des Wegbegleiters wird dabei als besonders unterstützend empfunden, die ein Lächeln ins Gesicht zaubert und so Mut schafft und Halt gibt. Neues zu beginnen, bedeutet gleichzeitig loslassen zu müssen. Diese Kunst wird mit dem Zugvogel als Seelengefährten ein Kinderspiel.

Die Positivität spiegelt sich in Optimismus wieder und der Fähigkeit, dankbar für das Leben und alle Dinge zu sein, die uns geschenkt oder verliehen werden. Natürlich steht das Krafttier Storch auch für Nachwuchs. Nachwuchs kann sich auf die Fruchtbarkeit beziehen, wie es bis heute im Volksmund noch verbreitet wird, es kann sich aber auch um andere Dimensionen handeln. Mit in diesen Bereich werden Materielles wie zum Beispiel Geld oder auch neue Beziehungen gezählt.

Der Storch wird stets als Bereicherung angesehen und sorgt dafür, dass durch seine helle Energie und die Fähigkeit, die positiven Energien aufzuspüren, ein erfülltes Leben möglich wird.

Wenn der Wegbegleiter im Traum auftaucht

Träumt man von diesem Zugvogel, so kann man dem Traum eine grössere Bedeutung zusprechen, als auf den ersten Blick angenommen. Natürlich denkt man zuallererst an Fruchtbarkeit. In der Tat kann das Träumen vom Storch ein Zeichen für den Kinderwunsch oder auch den baldigen Kindersegen sein.

Der Storch wird in Zusammenhang mit dem Unterbewusstsein gebracht. Er kann also auch Botschaften und versteckte Wünsche aufkommen lassen, die sich anschliessend im echten Leben in die Tat umsetzen. So wie der Storch lebenslange Beziehungen eingeht, kann die Bedeutung des Traums auch mit der Familie zusammenhängen. Der familiäre Halt sowie positive Beziehungen werden durch gegenseitige Unterstützung gefördert.

Wer also vom Storch träumt, kann sich auf viele positive Veränderungen freuen und neue Projekte, die von dem persönlichen Umfeld getragen werden, angehen. Und wer weiss, vielleicht ist ja auch Nachwuchs unterwegs.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Krafttier Storch ist ein Fachgebiet von:

Topberaterin Alexandra Gräfin von Königsberg
Topberaterin Alexandra Gräfin von Königsberg

Spirituelle Gabe der Hellsicht, Tarot, Jenseitskontakte - Lebensberatung in allen Bereichen des Lebens. Hohe Trefferquote, spezialisiert auf Treuefragen. Authentische, charismatische Beratung: Erweckung Ihrer Stärken und Energien.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 09:00-18:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 000 489
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 704
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24404
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 44
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Krafttier Storch"