Synchronizität

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: givaga / Shutterstock.com

Synchronizität, zwei akausale Ereignisse

Bei der Synchronizität handelt es sich um zwei akausale Ereignisse, die fast gleichzeitig zusammentreffen. Das eine Ereignis tritt in der äusseren, materiellen Welt auf und das andere in der menschlichen Seele. Diese Ereignisse müssen für die Betroffenen Sinn ergeben. Sie spiegeln Magie wieder.

Den Dingen Sinn zuschreiben

Im Falle von Synchronizitäten stimmen die äusseren sowie die inneren Erlebnisse dem Sinn nach überein, wenngleich es keinen kausalen Zusammenhang zwischen beiden gibt. Erklären lassen sich die Ereignisse nicht aufgrund der Ursache und der Wirkung, sondern sie erklären sich aufgrund ihrer sinnhaften Verbundenheit. Es gibt keine rationale Erklärung. Das Prinzip von Raum, Zeit und Kausalität wird infrage gestellt. C. G. Jung stellte fest, dass es ausser dieser Welt noch eine gibt, in der Aussen und Innen, das bedeutet, Materie und Seele eine Einigung ergeben und keinen Unterschied ausmachen. Jung gehörte zu den ersten Personen, die dieses Phänomen erforschten. Ereignisse, welche eigentlich keinerlei Verbindung zueinander haben, sind dennoch miteinander verbunden, mit Ihrer Seele.

- Schwingungen und Energien gehören dazu
- das Innere und das Äussere verbinden sich zur gleichen Zeit
- zieht Positives oder Negatives an
- wichtig ist der richtige Zeitpunkt

Die Magie ist eine besondere Macht

Solche Momente sind magisch. Es wäre, als gäbe es ein höheres Prinzip, welches Sie leitet, lenkt und ermutigt. Das kann ein Plan sein, der aufgeht, ein Projekt, was sehr kompliziert ist und sich quasi über Nacht entwickelt. Zu der richtigen Zeit befinden Sie sich am richtigen Ort. Ihnen begegnet ein Mensch und Sie haben das Gefühl, als würden Sie sich seit Ewigkeiten kennen. Sie haben eine Vorstellung, die Sie schon lange begleitet und plötzlich erfüllt sich diese.

Aus Sicht der Energie fällt Ihre Energie sowie eine bestimmte Macht des Universums in den Momenten zusammen. Meist geschieht dies unbewusst, denn Energie senden Sie immer aus. Selbst, wenn Sie nichts tun, ist es so und ohne dass Sie es wollen. Sie ziehen immer das an, was zu Ihrer Energie passt. Es reicht jedoch nicht, Ihren Fokus auf positive Gedanken zu richten. Widerstände, Frust sowie Themen, die Sie verdrängt haben, sorgen für energetische Resonanz. Auf der Frequenz senden Sie permanent. Es kann passieren, dass genau jene Erfahrungen in Ihr Leben treten, welche Sie gar nicht haben möchten.

Schattenarbeit realisieren

Kommt es in Ihrem Leben immer wieder zu Situationen oder Dingen, die Sie in Ihrem Leben gar nicht haben wollen? Dies aufzulösen wäre möglich, wenn Sie sich mit den Schattenthemen aussöhnen. Jene Aspekte, die Sie nicht leiden können und am liebsten verbergen möchten, tragen in der Psychologie den Namen Schatten. Gibt es wieder so einen Moment, der Sie triggert, dann versuchen Sie innezuhalten und fragen Sie sich, was das, was gerade passiert, mit Ihnen zu tun hat. Dies ist schon ein grosser Erfolg. Müssen Sie nicht länger den Kampf mit Ihrem inneren Selbst aufnehmen, nimmt auch das Dunkle, dass sich im Aussen befindet, ab. Nehmen Sie die Schattenarbeit auf, kann dies auch einiges an Potenzial freisetzen. Ihre innere Schattenwelt besteht zu 50 Prozent aus Energie. Sperren Sie diese aus, lassen Sie auch Ihr Leben aussen vor und dämmen damit Ihre Energie und setzen Magie frei.

Multidimensionalität

Lösen Sie eines Ihrer Themen auf, dann unterstützen Sie damit auch andere, die Betroffen sind. Es kommt zu einem Shift auf multidimensionaler Ebene. Die Energien, die sich angestaut haben, fliessen wieder ab und nicht nur bei Ihnen. Sie fliessen auch bei jenen ab, welche mit den gleichen Problemen konfrontiert sind. Das, was Sie denken oder was Sie tun, hinterlässt immer Spuren, wenn sie auch klein sind.

Ohne dass es Ihnen bewusst ist, telegrafieren Sie Gefühle und Gedanken in Ihre Umgebung. Alles ist mit allem durch Kraftfelder, die Sie nicht kennen, verbunden. Die Vergangenheit ist mit der Gegenwart und auch der Zukunft verlinkt. Was Ihnen auch passiert, es bedeutet immer etwas. Oft hat es mit Energien und Schwingungen zu tun. Sie erzeugen diese mit Ihren Gedanken. Es hat auch nichts mit Zufall zu tun, zu welchem Zeitpunkt diese Sache in Ihr Leben tritt.

Synchronizität ist beispielsweise, wenn Dinge und Menschen zum perfekten Zeitpunkt in Ihr Leben treten. Wäre das, was Ihnen widerfahren ist, einige Sekunden später oder früher passiert, hätte das Ergebnis anders ausgesehen. Sind Sie synchron mit dem, was Sie sich wünschen, dann werden Sie es höchstwahrscheinlich auch erfahren. So treffen Sie die Leute, deren Schwingungen Ihnen guttun. Es handelt sich um Menschen, die sich auf Ihrer Frequenz befinden.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Synchronizität ist ein Fachgebiet von:

Mara
Mara

Hellfühlende Hellseherin, treffsichere spirituell-mediale und individuelle Beratung! Spirituelles Coaching. Energie der neuen Zeit, Channel des universellen Bewusstseins! Wenn die Seele weint. Den Weg zu Selbstliebe finden. Channelmedium.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 24h erreichbar
Zahlen per Telefon
0901 901 227
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2034
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 520 617
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 66
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat         Terminanfrage    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Synchronizität"