Gottheit Apollon

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: sun ok / shutterstock

Apollon, Gott des Lichts

Ein anderer Name für Apollon ist Apoll. Die Griechen verehrten ihn vor langer Zeit. Schon früh zog er in die römische Götterwelt ein. Er galt nicht nur als Gott des Lichts, sondern ihm kamen viele Namen zutage. Zudem war er die Gottheit der Künste, ganz besonders der musikalischen Künste, aber auch der Dichtkunst. Weiterhin galt er als der Gott der Bogenschützen.

Wer war Apollon wirklich?

Seine Eltern waren Zeus und die Göttin Leto. Diana war die Schwester der Gottheit des Lichts. Er flüchtete, so heisst es, vor Zeus, eifersüchtiger Gattin mit Namen Hera. Seine Flucht ging nach Delos. Dort wurde er geboren. Artemis war sein Zwillingsbruder. Strahlend und schön wie die Sonne, so wurde Apollon bezeichnet. Der Orakelgott galt als unruhig und eifersüchtig und machte sich in seiner Jugendzeit viele Feinde.
Die Griechen schickten ihm Gebete, wenn es um das Thema Gesundheit ging. Kam es zu einer Plage oder etwas Negatives in gesundheitlicher Hinsicht, hatten Sie Bedenken vor ihm. Zudem war er der Gott, der gemeinsam mit Helios für den Viehbestand zuständig war. Helios fuhr tagtäglich die Sonne mit einem Wagen über den Himmel. Bekannt wurde Apollon hinsichtlich der Tötung der Python. Hera schickte diese Schlange zu seiner Mutter, als diese schwanger war. Bei der Tötung von Achilles soll er ebenfalls seine Finger im Spiel gehabt haben. Er leitete einen Pfeil in dessen Ferse.

Er liebte mehr als eine Frau

Viele Liebende hatte er und auch viele Kinder. Zu den bekanntesten gehörten Troilus, Asclepius und Orpheus. Er ist einer der 12 olympischen Götter. Dies ist nur ein Grund, der ihn mit zu einem der bedeutendsten Götter macht. Seine Vielfältigkeit ist ein weiterer Grund dafür. Zudem war er der Orakelgott und ihm zu Ehren wurden viele Tempel gebaut. Der bekannteste ist der Tempel in Delphi.

Das Orakel von Delphi befindet sich dort. Heroen und grosse Herrscher baten ihn um Rat. Sie baten ihn um Weissagungen und Vorhersehungen. Er herrschte über die Harmonie, das Gleichgewicht, die Schönheit und die Vollkommenheit. Bei den jungen Menschen war er zuständig für die Inititiationsriten. Er galt als der Beschützer der Bogenschützen, Seefahrer und Hirten. Er spielte die Lyra und war beim trojanischen Krieg dabei. Er kämpfe auf der Seite der Trojaner. Laut Aussage soll er wunderschön gewesen sein, sehr athletisch und selbstbewusst.

Sein Erkennungszeichen waren ein Lorbeerblatt, eine Lyra, ein Rabe und ein Delfin. Begleitet wurde er von neun Musen. Jede Muse verfügte über ein anderes Talent. Sie waren schön, intelligent und sorglos. Der König der Götter erschuf sie. Jede einzelne der Musen übernahm die Verantwortung für eine poetische oder literarische Gattung. Ihr Geburtsort war Piera, ein Bezirk in Mazedonien. Der Ort lag am Fuss des Berges Olympus. Ihr Wohnort war der Berg Helikon, der sich in Zentralgriechenland befindet. Dieser Berg war Apollo heilig. Die Musen dienten dazu, alles Leid und alles Böse, was auf der Welt geschah, zu vergessen. Der Gott des Lichts soll der Lehrer der Musen gewesen sein. Sie sangen gerne und tanzten mit ihren weichen Füssen auf den Lorbeeren. Der Gott Apollon spielte dazu auf seiner Lyre.

Apollon und Hermes

Apollon war für das Vieh von Helios, einem Sonnengott zuständig. Während seiner Jagd auf Daphne stahl Hermes, der Babaygott, das Vieh. Der Viehhüter war verwirrt, als das Vieh begann, rückwärts zu laufen, als er sich von seinem Pferch entfernte. Der Hüter suchte nach dem Vieh. Es hatte den Anschein, das Vieh sei zur Ranch gelaufen, statt von der Ranch wegzulaufen. Hermes erwähnte einen Mann, der sich in der Nähe befand, dass er ihm Reichtum bieten würde, wenn er für sich behielt, was er gesehen hatte.

Battos, erzählte dennoch dem Aufpasser des Viehs, was geschehen war. Hermes verwandelte daraufhin Batton in einen Stein. Hermes wollte vor allen anderen Göttern zum Gott werden und tat alles dafür. Hermes jedoch tat unschuldig, als er erwischt wurde und konnte den Viehhirten überzeugen, dass er ihm vergibt. Aus dem Grund schenkte er dem Orakelgott seine Leier. Er liebte sie und schenkte Hermes deswegen das Vieh. Zudem übergab er ihm auch einen Zauberstab, den Caduceus. Er hatte bei gesundheitlichen Angelegenheiten besondere Kräfte und verursachte zudem Schlaf.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Gottheit Apollon ist ein Fachgebiet von:

Ukrainisches Starmedium und Telepathin Emmilia
Ukrainisches Starmedium und Telepathin Emmilia

Fate Matrix-Methode. Russische Magierin, Hellseherin & Kartenlegerin berät Sie professionell zu allen Bereichen des Lebens. Über 40 Jahre Erfahrung, hohe Trefferquote. Rituale, Partnerzusammenführung, Farbberatung, Quantenphysik.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 24h erreichbar
Zahlen per Telefon
0901 901 929
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2033
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 511 508
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 43
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Gottheit Apollon"