Karneol

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Oveskyfly / shutterstock

Die Farbe des Karneols

Die Quelle für den orangefarbenen Edelstein ist Eisenoxid. Deswegen kann er dadurch ganz einfach mit Wärme behandelt werden, z. B. indem er in die Sonne gelegt wird. Wenn der Stein der Hitze ausgesetzt wird, wird sein Farbton dunkler, da das Eisen mit der erhöhten Temperatur oxidiert.

Geschichte des Edelsteins

Der Karneol geht auf das alte Ägypten zurück, wo er viele Rollen übernahm, von einem Stein der Fruchtbarkeit bis hin zur Erregung sowie Mut und Tapferkeit für Krieger und Kämpfer.
In weiteren Ländern wurde er von Magiern verwendet. Sie nutzten die Energie des aussergewöhnlichen Karneols, um andere Steine zu energetisieren und zu reinigen. Viele betrachteten ihn als Statussymbol und das Tragen soll vor Unwohlsein schützen und negative Energien abwehren.

Viele Menschen sahen ihn als den Stein des Glücks an. Daher kommt das Sprichwort, das besagt, dass niemand, der je einen trug, jemals unter einem eingestürzten Haus oder Mauer gefunden wurde.

Beweise zeigen, dass Karneole seit der Antike in Babylon und Griechenland als Talismane verwendet wurden. Darüber hinaus glauben viele Muslime, dass er seinem Besitzer Frieden und Glück bringt. Dies ist hauptsächlich darauf zurückzuführen, dass Mohammed angeblich einen Ring mit einem Karneol-Siegel trug. Auch Kaiser Napoleon Bonaparte hütete anscheinend das Siegel aus Karneol, das er während eines ägyptischen Feldzugs gefunden hatte, und trug ihn fromm als Uhrenanhänger.

Wo kommt der Edelstein vor?

Wo kommt der Edelstein vor?

Kommerzieller orangefarbener kommt hauptsächlich aus Indien, aber auch in Ländern auf der ganzen Welt wird er abgebaut. Unter anderem sind Brasilien, Ägypten und Uruguay wichtige Quellen.

Preisgestaltung

So attraktiv die Kristalle auch sind, sie sind nicht selten. Das macht sie für fast jeden erschwinglich. Die helleren, rötlich-orangen Töne, die Jaspis ähneln, erzielen höhere Preise. Zudem spielen die Grösse und die Reinheit bei der Preisgestaltung eine Rolle. Viele, die auf den heutigen Märkten verkauft werden, sind gefärbte und wärmebehandelte Achate. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, natürliche Achate zu identifizieren: Halten Sie ihn gegen das Licht. Gefärbter Achat zeigt Streifen, Karneole haben eine wolkigere Farbverteilung.

Was symbolisiert der Karneol?

Er erinnert an einen feurigen Sonnenuntergang oder an die ersten Farben im Herbst. Er symbolisiert die Energie des Mutes, der Wärme und der Freude, die eine stimulierende Wirkung hat.

Er wird mit Ausdauer, Führung und Motivation verbunden und hat Menschen im Laufe der Geschichte wegen seiner leuchtenden und satten Farben inspiriert.

Die alten Ägypter nannten ihn "die untergehende Sonne ", weil seine orangefarbenen Farbtöne ihm weiblichere, passivere, empfänglichere Merkmale verleihen. Der Stein ist mit dem fruchtbaren Menstruationsblut der Isis verbunden, einer grossen Göttin der alten Religion. Wenn die Farbtöne röter, rot-orange und rotbraun sind, wurde er zu einem aktiven männlichen Energiestein und wird traditionell getragen, um Lust und Liebe zu steigern.

Welche Eigenschaften werden ihm zugeschrieben?

Der Stein unterstützt schüchterne, ängstliche Redner dabei, mutig und eloquent zu werden.

In der Antike wurde er um den Hals getragen, um die Tapferkeit und körperliche Kraft im Kampf zu steigern.

Für die alten Ägypter stellte die rote Farbe das Symbol des Lebens dar und hatte die Aufgabe, die Toten auf ihrem Weg ins Jenseits zu begleiten. Deshalb befindet er sich in der Mitte von Tutanchamuns Brust. Auch viele Tiere wurden daraus hergestellt: der Widder von Amon und der Falke Horus. Meisterarchitekten trugen sie, um ihren Rang zu zeigen.

Er ist im Buddhismus einer der sieben Schätze und steht für Weisheit.

Als erster Stein in den Brustpanzern der Hohepriester symbolisierten Karneole in der Antike das Blut der Märtyrer und hielten Seuchen fern.

Welche Chakren sind verbunden?

Karneole sollen das Sakral-Chakra, das unsere kreativen und sexuellen Energien speichert, ausgleichen und öffnen. Dieser Energiepunkt ist orange, genau wie der Kristall und zieht Kraft an, wodurch die Vitalität gesteigert wird.

Der Karneol hat Bezug zu drei unteren Chakren, deren Grundlage alle das Wurzel-Chakra sind. Dies ist das Chakra, das uns geerdet und im Gleichgewicht hält. Weiterhin besteht eine Verbindung zu dem Solarplexus-Chakra und wirkt unterstützend gegen Hindernisse, denen wir gegenüberstehen.

Reinigung des Edelsteins

Wasser ist eine Möglichkeit, negative Energie, die in ihm gespeichert ist, zu neutralisieren und ihn wieder in seinen natürlichen Zustand zu versetzen. Fliessendes Gewässer wie ein Fluss oder Bach ist dabei dem Wasser im Haus vorzuziehen.

Der beste Weg zur Reinigung und Energieaufladung ist Sonnenschein.

Wie wird Karneol eingesetzt?

Grösstenteils wird der Edelstein für die Schmuckherstellung verwendet, wie Armbänder, Anhänger, Ringe etc.

In Herzhöhe getragen, zieht er Liebe und Harmonie an.

In einer Ecke des Hauses positioniert, schützt er vor Diebstahl oder Feuer.

Das Tragen eines Armbands oder eines Amuletts hält negative Einflüsse fern.

Weitere Daten:

Farbe - Orange, Rot

Geburtssteine - Juli

Tierkreis - Stier, Krebs, Löwe, Jungfrau

Planet - Mars

Element - Feuer

Numerische Schwingung - Zahl 5

Göttin - Isis

Reinigung - Wasser



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Karneol ist ein Fachgebiet von:

Jenny
Jenny

Mentorin für Aurachirurgie. Expertin zum Loslassen und Unmögliches möglich zu machen. Einfühlsam, intuitiv, inspirierend, mit übersinnlichen Fähigkeiten. Zugang zum Göttlichen und zur Authentizität. Sieht jeden blinden Fleck in der Persönlichkeit.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:00-00:00 Uhr
Pause: 12:30-20:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 000 356
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2036
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 511 562
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 36
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Karneol"