Melisse

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: HandmadePictures / shutterstock

Eine Wohltat für das seelische Wohlbefinden

Mutter Natur beschenkt uns Menschen seit jeher mit zahllosen Schätzen. Dazu gehört nicht zuletzt die vielfältige Pflanzen- und Kräuterwelt, die sich viele Kulturen seit jeher zunutze machen, da ihnen teilweise starke Effekte nachgesagt werden, die sich unter anderem positiv auf das geistige und seelische Wohlbefinden auswirken sollen. Zu diesen kraftvollen Kräutern gehört sicherlich auch die grüne, nach frischem Zitrus riechende Melisse, die aus einer guten Küche nicht wegzudenken ist.
Die Melisse wächst vor allem in Europa und Asien und gehört zur Familie der Lippenblütler. Die Pflanze kann bis zu einem Meter hoch werden.

In der spirituellen Welt und der Esoterik wird sie für vielerlei Zwecke eingesetzt. Unter anderem für die Teezubereitung, aber auch das in ihr enthaltene Ätherische Öl wird beispielsweise im Wellnessbereich sowie für Yoga-Sessions und/oder Meditationen angewendet.

Schon im Mittelalter war die Melisse dafür bekannt, das Herz glücklich und zufrieden zu machen und ihr Ätherisches Öl wurde als "flüssiges Gold" bezeichnet. Bis heute ist sie in der Kräuterkunde beliebt wie eh und je. Vor allem die Zitronenmelisse ist ein beliebtes Kraut, was einen einzigartigen und frischen Geschmack hat, weshalb sie sich bestens für die Teezubereitung eignet.

Ihre positiven Effekte

Die positiven Effekte der Melisse auf das seelische Wohlbefinden sind unbestritten und sehr vielseitig. Sie ist daher eine beliebte Pflanze, die seit Jahrhunderten unter anderem zur Unterstützung von seelischen und geistigen Blockaden eingesetzt wird. Vor allem wird sie für den ihr nachgesagten beruhigenden und entspannenden Effekt geschätzt und entsprechend verwendet. So soll sie beispielsweise auch unterstützend sein, wenn man Schwierigkeiten beim Einschlafen hat, denn sie soll schlaffördernd wirken.

Wie oben bereits erwähnt, wird die Zitronenmelisse bereits seit vielen Jahrhunderten angebaut und für ihre wohltuenden Effekte auf das seelische Wohlbefinden geschätzt. Man kann sie frisch wie auch getrocknet verwenden. Die getrockneten Blätter der Pflanze haben einen süsslichen, kräftigen Geschmack und werden häufig zum Würzen von Tees oder anderen Getränken verwendet. In manchen Ländern wird Melisse auch als Gewürz für Süssspeisen oder Salate verwendet.

Zitronenmelisse - Ein kurzer Überblick

Die Zitronenmelisse, mit wissenschaftlichem Namen Melissa officinalis ist zudem auch eine beliebte Gewürzpflanze, die ursprünglich aus dem Mittelmeerraum stammt. Inzwischen wird sie in vielen Teilen der Welt angebaut und verwendet. Die Pflanze enthält ätherische Öle, Gerbstoffe, Bitterstoffe und Vitamin C. Diese Inhaltsstoffe machen Melisse zu einem wertvollen natürlichen Unterstützer. Die Melisse wächst als ausdauernder krautiger Strauch und erreicht Wuchshöhen von bis zu einem Meter. Die Blätter der Pflanze sind grün und glatt und weisen einen leicht bitteren Geschmack auf. Die gelben oder weissen Blüten erscheinen von Juni bis August.

Verwendung in der Küche

Sie eignet sich hervorragend als Gewürz für Suppen, Saucen und Fleischgerichte. Sie passt aber auch gut zu Obst und Gemüse. Getrocknete Melisse sollte allerdings nur sparsam verwendet werden, da sie sehr intensiv schmeckt.

Das Kraut ist leicht anzubauen und gedeiht sowohl in Töpfen als auch im Freien. Die Pflanze blüht von Juni bis September und sollte daher in den meisten Regionen Deutschlands problemlos wachsen können.

Die Bedeutung der Melisse in der Esoterik

Die Zitronenmelisse ist schon seit langer Zeit mit dem menschlichen Leben verbunden. In der griechischen Mythologie wurde sie zum Beispiel von Aphrodite, der Göttin der Liebe, als eines ihrer Symbole genutzt. Auch im Mittelalter war die Melisse eine beliebte Pflanze, sowohl bei den Klosterschwestern als auch bei den Hausfrauen. Ihren Namen hat die Melisse vom lateinischen Wort "melissa", was "Biene" bedeutet. Dies ist kein Zufall, denn die Blüten der Pflanze sind ein wahrer Magnet für Bienen und andere Insekten. Die Melisse ist daher auch ein wichtiger Bestandteil des natürlichen Ökosystems.

Die Bedeutung der Melisse reicht jedoch weit über ihren Nutzen für die Natur hinaus. Bereits in früheren Zeiten wurde die Pflanze für ihre wohltuenden und magischen Kräfte verehrt. So soll sie zum Beispiel Glück bringen und böse Geister vertreiben können. Nicht verwunderlich also, dass sie in der Spiritualität eine wichtige Rolle spielt. So kann sie beispielsweise dabei helfen, die Verbindung zur Natur zu stärken oder Blockaden aufzulösen. Sie gilt ausserdem als Symbol für Freude und Harmonie. Wenn Sie also Melisse in Ihrem Garten anbauen oder Sie sich regelmässig einen Tee aus ihren Blättern zubereiten, können Sie nicht nur Ihren Gaumen erfreuen, sondern auch Ihre Seele nähren!



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Melisse ist ein Fachgebiet von:

Medium und Kartenleger Peter
Medium und Kartenleger Peter

Ich beantworte Ihnen alle Fragen zuverlässig & treffsicher. Kartenlegen, Botschaften aus dem Jenseits, Empathie & Channeling! Liebe, Beziehung, Treue, Familie, Job, Finanzen, Potenzial, Trauer und auch alle konkreten Business-Fragen. Tierkommunikation ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:00-23:45 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 901 525
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 715
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24415
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 45
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Melisse"