Pallasit

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Ibe van Oort / shutterstock

Pallasit, der älteste und seltenste Edelstein der Welt

Bei Pallasiten handelt es sich um einen Stein-Eisen-Meteoriten. Die Grundmasse setzt sich aus Nickel und Eisen zusammen, eingebettet in diesem sind Olivin-Kristalle. Ein auffälliger Kontrast zeigt sich besonders bei den Meteoriten, die poliert und aufgeschnitten sind. Zu sehen sind spiegelnde Metallflächen sowie gelb-grünliche Kristalle. Sie erinnern an Edelsteine. Schon seit Ewigkeiten übt das Weltall auf die Menschen eine Faszination aus.

Ehrfürchtig und ausgesprochen erstaunlich

Die Vorstellung, da draussen gibt es Millionen von Sternen, endlose Welten, unerforschte Planeten und Galaxien, die weit entfernt sind, ist ausgesprochen faszinierend. Dies versetzt die Menschen in ehrfürchtiges Staunen. Es steht die Frage im Raum, wie einmal alles begann. Wo hat das Universum seinen Ursprung? Wo sind seine Grenzen? Ein grosser Traum ist es, zu den Sternen reisen zu können. Sie sind so atemberaubend schön, dass man sie sich aus der Nähe anschauen möchte. Mit einem solchen Edelstein holen Sie sich schöne Gedanken nach Hause. Er ist der Edelstein, der vom Himmel gefallen ist. Es handelt sich um eine seltene Form eines Meteoriten. Der Ursprung findet sich beim Asteroidengürtel zwischen dem Mars und dem Jupiter. Nicht viele Pallasite können verarbeitet werden, da sie beim Aufschlag auf die Erde gerissen sind. So können sie nicht mehr geschliffen oder facettiert werden.
1. Der Stein verfügt über einen silikatischen Mantel
2. Verfügen über unterschiedliche chemische Zusammensetzungen
3. Die Pallasiten können in drei Gruppen unterteilt werden, Krasnojarsk, Esquel, Pallasovka,
4. Dem Pallasiten wird ein starkes Bewusstsein und Motivation nachgesagt
5. Der Stein repräsentiert die Urmaterie der Erde

Entstehung und Aussehen

Es gibt neue Untersuchungen, die eine Erklärung dafür haben, wie diese Meteoriten entstanden sind. Sie bildeten sich wohl in einem "differenzierten" Asteroiden. Dies ist ein grosser Mutterkörper, welcher über einen metallischen Kern verfügt. Sein Mantel besteht aus Silikat-Gestein. Vor rund 4, 5 Milliarden Jahren kollidierte der Asteroid mit einem Körper, der kleiner war. Das Nickeleisen, dass aus dem Kleineren stammt, vermischte sich mit dem Olivin, dass sich im Grseren befand.

Es wird angenommen, dass alle Pallasite von einem Asteroiden abstammen. Es gibt nur ganz wenige Meteoriten, deren chemische Zusammensetzung von dieser abweicht. Diese haben einen anderen Ursprung. Bei rund eins zu zwei liegt das Verhältnis von Olivin und Metall beim Pallasit. Ist der Metallgehalt höher, kommt es zu den Widmanstätten-Figuren. Ihr Entstehen verdanken sie einem sehr langsamen Auskühlen sowie Auskristallisieren von den Mineralen Kamazit und Taenit in der Schwerelosigkeit.

Hält man den Pallasiten gegen das Licht, fangen die gelb-grünen Einschlüsse an zu leuchten, man könnte denken, dass es sich um einen Bernstein handelt. Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Der Naturforscher Peter Pallas gab dem Pallasit seinen Namen. Im 18. Jahrhundert befasste er sich mit der Untersuchung des Krasnojarsk-Meteoriten. Dieser fiel 1749 in Sibirien auf die Erde und wurde unter dem Namen "Pallas-Eisen" bekannt. Zahlreiche Forscher studierten ihn. Seit diesem Zeitpunkt wurden auf der ganzen Welt viele weitere Teile von diesem Gestein gefunden. Die vielen Fragmente unterscheiden sich sehr, was ihre Zusammensetzung betrifft. Diese Teile des Seymchan-Meteoriten bestehen aus der Metall-Olivin-Struktur. Zu finden sind aber auch Eisen-Nickel-Stücke. Dies sind Oktaedrite und diese haben eine Widmanstätten-Struktur.

Pallasit Bedeutung und Wirkung

Er ist einer der wichtigsten Heilsteine. Er schenkt seinem Träger Motivation und stärkt dessen Bewusstsein. Mit ihm ist er in der Lage, den Sinn und die Ursache seiner eigenen Ansichten sowie Ziele auf den Grund zu gehen und diese einer Beurteilung zu unterziehen. Sie können sich mit einem Pallasit aus Unselbstständigkeit und Abhängigkeit lösen. Durch diesen Heilstein trauen Sie sich mehr zu und werden selbstständiger. Tragen Sie ihn, vertrauen Sie sich selbst mehr und dem, was Sie tun. Er stärkt Ihr allgemeines Wohlbefinden.

Reinigen, Aufladen und Entladen

Entladen werden sollte er mit Hämatit Trommelsteinen. Aufgeladen wird er mit einem Bergkristall. Mit Wasser darf er niemals in Berührung kommen.

Anwendung

Tragen Sie ihn über einen längeren Zeitraum direkt auf der Haut oder legen Sie ihn auf eine betreffende Körperstelle auf.

Der Pallasit, ein einzigartiger Edelstein

Dieser Stein sieht nicht nur ausgesprochen ansehnlich aus, sondern er ist auch von grossem Wert. Er repräsentiert die Urmaterie der Erde und zugleich hat er einen besonderen Wert, nicht nur für Wahrsager, sondern für den gesamten Bereich der Esoterik. Er lässt uns nur erahnen, wie wunderschön es am Himmel ist und was die leuchtenden Sterne widerspiegeln. Er wird in drei unterschiedliche Gruppen unterteilt, zu welcher der Stein letztendlich zählt, entscheidet sein Aussehen und seine Reinheit. Pallasite bestehen aus Millionen von Olivinkristallen, die in einer sogenannten Matrix eingebettet sind. Diese sind ummantelt mit einer Schicht aus Nickel und Eisen.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Pallasit ist ein Fachgebiet von:

Top Star-Seherin & Botschafterin der Neuen Zeit Syrid-Marlen
Top Star-Seherin & Botschafterin der Neuen Zeit Syrid-Marlen

Nur ein Schritt vom Glück entfernt! Star-Seherin mit Herzwissen, sehr erfahren & treffsicher. Botschaften, Kartenlegen: Liebe, Beruf, Geld etc. Ghosting & Benching. Toxische Bez. /Mobbing etc. Hohe Magie/Telepathie. Tipps, kurz & knackig! ...mehr

Erreichbar: Heute: 09:15-00:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 455
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2054
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24409
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 65
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

Kein Chat

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Pallasit"