Sakral-Chakra

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Suto Norbert Zsolt / Shutterstock.com

Sakral-Chakra, das Sexualchakra

Das Sakral-Chakra wird auch Svadhisthana Chakra genannt. Es handelt sich um das Sexualchakra. In ihm sind Ihre Instinkte untergebracht. Ausserdem beheimatet es den Ursprung Ihrer Kreativität. Es ist die Seele Ihres Selbst und zuständig für Ihre feinstoffliche Energie, welche aus dem Wurzelchakra entsteht.

Das Sexualchakra hat einen festen Platz

Das Sakral-Chakra leitet die Energie weiter. Sein Platz ist unter dem Bauchnabel, in der Höhe von dem Kreuzbein. Dieses Chakra kümmert sich um Ihre Reproduktionsorgane. Zugeordnet wird es dem Element Wasser. Ihr Geschmackssinn wird von ihm angesprochen. Es ist das Zeichen für Ihre Intuition, Ihr Unterbewusstes, Ihre Gefühle sowie Ihren Instinkt. Das Unterbewusstsein hat die Kontrolle über das Chakra. Es trifft die Entscheidung für Sie, wie Sie anderen Menschen begegnen und welche Menschen Sie näher an sich heranlassen.

Tipps zur Öffnung und Stärkung:

- die Farbe Orange ins Leben einbinden
- geführte Meditationen oder spezielle Yogaübungen
- Tanz und Musik zur Anregung der Energie
- im Mondlicht spazieren gehen
- ätherische Öle oder Räucherstäbchen verwenden

Ist das Sexualchakra ausgeglichen, so zeigt sich das darin, dass Sie sich wohlfühlen, Sie Freude verspüren und die Dinge geniessen können. Befindet es sich nicht im Gleichgewicht, merken Sie dies an einer emotionalen Instabilität. Sie bemerken eine sexuelle Dysfunktion, fühlen sich unwohl oder trinken regelmässig Alkohol, rauchen oder nehmen sogar Drogen. Im körperlichen Bereich kann es zu Problemen mit den Reproduktionsorganen, Strapazen im Urinaltrakt, bei der Menstruation, mit der Blase oder den Nieren im unteren Rückenbereich kommen. Es kann die Potenz und auch die Sexualität negativ beeinflussen. Zudem ist es möglich, Probleme mit der Hüfte zu bekommen.

Auf der mentalen Ebene kann ein Ungleichgewicht zur Abhängigkeit führen und dafür sorgen, dass Sie Ihre wahren Gefühle unterdrücken. Mangelnde Kreativität und Schüchternheit können einen weiteren Punkt beschreiben. Sie merken, dass Sie weniger Kraft haben und Ihnen Motivation fehlt. Es können auch Schuldgefühle sowie Schwankungen, was Ihre Stimmung betrifft, auftauchen. Es kann dazu führen, dass Sie sich selbst verleugnen, stur werden oder eifersüchtig. Zudem kann es dazu kommen, dass Ihr Selbstbewusstsein sinkt oder Sie können Probleme mit dem Essen bekommen.

Gleichgewicht wiederherstellen

Das Sakral-Chakra ist das Symbol für Vergnügen und Freude. Sie müssen den Fluss wieder in Gang bringen und sich erlauben, Gefühle wieder zuzulassen, ohne dass Sie sich mit den Gefühlen identifizieren. Vertrauen Sie sich sowie Ihren Fähigkeiten, die Strapazen aufheben zu können. Mit einer Bewegungskur können Sie daran arbeiten. Für einen Ausgleich zu schaffen, eignen sich am besten: Schwimmen, Yoga oder Tanzen. Insbesondere Schwimmen hebt die Strapazen auf. Jede Aktivität, zu denen fliessende Bewegungen gehören und an denen Sie Freude haben, sind ideal.

Die Arbeit mit Ihren Emotionen ist eine weitere zusätzliche Möglichkeit. Je nachdem wie stark die Balance ist, können Sie die Emotionen kanalisieren oder diese abreagieren. Arbeiten Sie an Ihrem inneren Kind. Weitere Möglichkeiten sind ätherische Öle, besondere Steine, Mantras, Klänge und nicht zu vergessen, die Ernährung. Bei der Chakra-Meditation visualisieren Sie das Element Wasser. Schaffen Sie sich ein Bild von einer klaren Quelle vor Ihrem inneren Auge. Es kann ein Fluss sein, der sanft strömt oder Wellen, die an den Strand laufen. Wenn Sie zusätzlich meditative Musik in die Wassergeräusche mit einbringen, so wirkt dies besonders Unterstützend.

Für das Sakral-Chakra sind orangefarbene Steine sowie Kristalle ideal, um es wieder zu stärken. Zu diesen gehören der Karneol, der Onyx, das Tigerauge, die Koralle und der Mondstein. Bei den ätherischen Ölen sind es die Öle Sandelholz, Rose, Jasmin, Ingwer, Kardamom, Neroli, Fenchel und Orangenblüten. Geeignete Lebensmittel sind insbesondere Fisch, Algen, Meeresfrüchte sowie orangefarbene Lebensmittel wie Kürbis, Orangen, Karotten, Melonen, Süsskartoffeln und Zitrusfrüchte. Beim Yoga sind die Bewegungen fliessend und geschmeidig, wie bei den Vinyasa Flows, den Katzen-Kuh-Bewegungen oder die Hüftkreise. Bei den Chakren steht es an der zweiten Stelle.

Die besten Yogaübungen

Da sich das Chakra im Unterbauchbereich befindet, können spezielle Übungen, die eine Wirkung auf diesen Bereich haben, zur Öffnung beitragen. Dazu zählt unter anderem das Deviasana, was auch Göttinnenstellung genannt wird. Der Bereich, wo die Sexualorgane liegen, wird damit aktiviert. Die Katze, die Kuh und auch die Pyramide sind weitere Übungen, welche Ihren Unterbauch kräftigen und entspannen. Gleichzeitig wird Ihr Energiefluss durch die Öffnung des Sakral-Chakras Ihnen wieder mehr Freude am Leben und mehr Sinnlichkeit schenken. Möchten Sie es anregen sowie dauerhaft stärken, dann nehmen Sie sich Zeit für die schönen Dinge im Leben und geniessen Sie sie. Zelebrieren Sie Momente. Probieren Sie Neues aus.



© Zukunftsblick Ltd.
Rechtliche Hinweise
Weiterempfehlen:


Das Thema Sakral-Chakra ist ein Fachgebiet von:

Jüdische Therapeutin Erika
Jüdische Therapeutin Erika

Psychologische Beratung: Psychotherapeutin, Kartenlegen nach alter russischer Tradition. Mystische jüdische Tradition der Kabbala zur Wunscherfüllung. Energiearbeit, Blockadenlösung. Bodyscan-Methode zur Reinigung & Transformierung angestauter Energien ...mehr

Erreichbar: Heute: 17:00-00:00 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 900 190
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 707
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 236
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 53
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat         Terminanfrage    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Sakral-Chakra"