Positiv Denken - nicht immer einfach, kann aber Wunder wirken

Zukunftsblick Blog

❮ Blog Hauptseite

Thema: Blockadenlösung

❮ Welt der Esoterik
Blog
Foto: Franz Metelec / Fotolia
Beitrag vom 20.11.2017

Positiv Denken - nicht immer einfach, kann aber Wunder wirken

Nicht wenige dürften wohl der Meinung sein - Positiv Denken - zumeist leichter gesagt, als getan. Schliesslich ist das Leben kein Ponyhof, der Alltag verlangt uns alles ab und manchmal haben wir auch mit Ängsten oder Problemen, also unserem augenscheinlichen Schicksal zu kämpfen. Doch tatsächlich lässt sich Positives Denken mit Übung und Ausdauer in jedem Alter lernen, dass es irgendwann zu einem unbewussten Automatismus wird.
Wir reden dabei allerdings nicht davon, etwas zu verdrängen oder zu überspielen, um der Realität aus dem Weg zu gehen. Negative Erlebnisse müssen trotzdem als solche wahrgenommen werden, um sie dann bearbeiten und verändern zu können. Alles andere würde einen nicht weiterbringen und über die Zeit wird so nur noch mehr Energie sinnlos vergeudet. Richtig eingesetzt können positive Gedanken jedoch manchmal helfen, den ganz normalen Wahnsinn des Lebens mit einem Lächeln zu meistern.

Wir bestimmen die Richtung unserer Gedanken

Basis unserer Gefühle und Handlungen sind unsere Gedanken, dementsprechend sind sie somit auch das jeweilige Ergebnis. Es ist sozusagen ein Kreislauf, dessen Ausrichtung wir selbst bestimmten können, wenn wir es denn wollen. In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass wir unser Bauchgefühl nicht ignorieren sollten, denn in vielen Situationen ist dies schneller als unsere Gedanken ins Arbeiten kommen können.

Gedanken gelten als kraftvoll und machtvoll, da sie mit einer energetischen Schwingung verbunden sind, wodurch sie extrem wirkungsvoll sein können, sowohl in die eine wie auch in die andere Richtung. In dieselbe Richtung wie die Energien, also positiv oder negativ, entwickeln sich damit auch unsere Gefühle.

Negative Gedanken können für Unzufriedenheit, Stress, Reizbarkeit oder im schlimmsten Fall gar Depressionen sorgen. Positive Gedanken fördern wiederum das Glücksgefühl, die eigene Motivation und somit auch das Wohlbefinden und die Lebensqualität.

Ein erster Schritt kann sein, sich in Dankbarkeit für die Dinge zu üben, die man hat. Die damit verbundene positive Energie sorgt wiederum für ein positives Gefühl. Dies fördert wiederum Positives Denken und somit auch das damit verbundene Handeln.

Zudem kann es sinnvoll sein, persönliche Rituale oder bestimmte Übungen in den Alltag einzubinden. So sollte sich beispielsweise jeden Tag Zeit genommen werden, um seinen Fokus auf die positiven Dinge im Leben auszurichten und sich bewusst von negativen Menschen und Energiefressern zu verabschieden.

Auch Meditation kann helfen, um dem alltäglichen Stress entgegenzuwirken und so wieder in die eigene Harmonie zu kommen. Ein inneres Ausgeglichensein sorgt nicht nur für Wohlbefinden, sondern auch für eine positive Lebenseinstellung.

Positive Gedanken als zusätzliche Unterstützung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wo sich Positives Denken neben dem grundsätzlichen Alltagsdenken gekonnt für einen bestimmten Aspekt unterstützend einsetzen lässt.

Ein weit verbreitetes Phänomen ist beispielsweise die Wunscherfüllung. Positives Wünschen steht nicht nur für die Erfüllung des Wunsches an sich, sondern auch für Motivation und ein Glücksgefühl. Hierbei sind auch positive Gedanken ausschlaggebend, denn Zweifel oder negative Assoziationen ersticken diesen Zustand schon im Beginn und stehen so dem gewünschten Ergebnis natürlich auch entgegen.

Oftmals sind wir uns innerlicher Barrieren gar nicht bewusst, da wir in eine Art Routine und damit auch bestimmten Denk- und Handlungsmustern verfallen, die uns nicht förderlich sind. Neben den verschiedenen Möglichkeiten einer direkten Blockadenlösung können positive Gedanken diese Massnahme unterstützen, um nicht wieder in dieselben Muster zu verfallen. Gleiches gilt auch für die Auflösung negativer Energien. Auch hier kann Positiv Denken dabei helfen der Manifestation dieser entgegenzuwirken.

Auch wenn es im ersten Moment vielleicht nicht möglich erscheinen mag, so kann Positiv Denken auch helfen, um eine Trennung und den damit verbundenen Liebeskummer zu überwinden. Dies bedeutet nicht, dass der Verlust verdrängt werden soll. Vielmehr geht es darum, nach einer gewissen Trauerphase, positive Gedanken zu nutzen, um sein Leben neu auszurichten und optimistisch nach vorne zu schauen. Denn das Ende eine Liebe beziehungsweise Partnerschaft ist nicht das Ende von allem.

Eine ähnliche Hürde zeigt sich, wenn es um Depressionen geht, da diese grundsätzlich von negativen Gedanken und Gefühlen geprägt ist. Natürlich ist Positiv Denken kein Heilmittel, es kann jedoch unterstützend zu einer Therapie oder Behandlung wirken, um sich aus dem dunklen Loch zu befreien. Positive Gedanken und damit verbunden positive Empfindungen können motivierend und unterstützend auf diesem Weg wirken.

Positives Denken für ein neues Lebensgefühl

Positiv Denken kann sich in allen Bereichen des Lebens bezahlt machen. Liebe und Beziehung, aber auch im Umgang mit unseren Mitmenschen, im Berufsleben oder in der Handhabung von schwierigen Situationen. Zudem kann es auch das eigene Bewusstsein für ein erfülltes Leben verändern und so auch für ein Quäntchen Gelassenheit sorgen, dass einiges durchaus leichter macht.

Das heisst natürlich nicht, dass bestimmte Umstände auch für schlechte Laune sorgen. Kurzzeitig ist dies auch in Ordnung, um die Situation realistisch wahrzunehmen und seinen Ärger oder seine Traurigkeit rauszulassen. Danach sollten sich jedoch wieder das hier und jetzt und die positiven Aspekte der Situation bewusst gemacht werden. Was lässt sich daraus basteln? Durch Akzeptanz und eine neue Wahrnehmung bekommen positive Gedanken wieder Platz.

Wenn wir positiv, optimistisch und achtsam in die Zukunft denken, geben wir negativen Gedanken kaum Raum sich zu entfalten. Wenn wir dieses Prinzip verstanden und verinnerlicht haben, ist es eine Aufgabe, die jeder von uns mit Geduld zum Erfolg führen kann, wenn er es denn möchte. Tut man sich hierbei jedoch irgendwie schwer, kann es nicht schaden, sich externe Unterstützung zu holen, beispielsweise in Form einer Lebensberatung. Wir sind der Schöpfer unseres Lebens, nutzen wir diese Möglichkeit, um das Beste daraus zu machen.
Weiterempfehlen:


Das Thema Blockadenlösung ist ein Fachgebiet von

Starberaterin Sarah
Starberaterin Sarah

Hellseherin, Wahrsagerin, Kartenlegerin. Ich sehe, wie es ist und sein wird in Ihrer Zukunft! Exklusiv für Zukunftsblick! Treffsichere, hellsichtige, sensitive Beratung. Lebensberatung auf hohem Niveau. Bekannt aus TV und Medien. Grande Dame! ...mehr

Zahlen per Telefon
0901 001 955
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 204 718
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 515 24418
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 281 17
€ 2.04/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid
❮ Welt der Esoterik

Weiterführende Seiten zu "Blockadenlösung"

Zukunftsblick hilft

Zukunftsblick hilft

Selbsthilfe-Organisation für betroffene Familien. Die Kinderkrebshilfe Schweiz ist eine Selbsthilfe-Organisation und wurde 1987 gegründet. Sie unterstützt betroffene Familien beratend, informierend, finanziell und mit vielen verschiedenen Infos.

› Erfahren Sie Hier Mehr!
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK