Symbole

Online-Lexikon

Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite
Lexikon
Foto: Miriam Cerezo / Shutterstock.com

Symbole

Wohin wir auch schauen, überall begegnen uns Symbole. Dabei handelt es sich um nichts anderes als um eine Verbildlichung. Wir sind jedoch alle spirituelle Wesen und können aus der Symbolik Energie und Kraft schöpfen, wodurch den Zeichen eine höhere Bedeutung zugesprochen werden kann.

Was sind Symbole?

Das Wort "Symbol" ist den meisten geläufig und wird fast jeden Tag verwendet. Doch nur selten ist tatsächlich klar, was hinter diesem einfachen Wort steckt. Ein Symbol kann ein simples Zeichen sein oder sogar ein Gegenstand. Aber auch Rituale und Bräuche können als Symbol verstanden werden. Es geht dabei um eine Art Verbildlichung, mit der man etwas, das man glaubt, wahrnimmt oder denkt, verdeutlicht.

Symbole verstehen zu können, erfordert abstraktes Denken, Kreativität und einen offenen Geist. Da wir Menschen keine leeren Hüllen sind, sondern Geist und Seele uns als Persönlichkeit ausmachen, wird noch eine weitere Ebene mit einbezogen. Wir sind spirituelle Wesen, die aus Symbolen jede Menge Energie und Kraft tanken können.

Die Energie bezieht sich dabei nicht allein auf die innere individuelle Verfassung, sondern stellt auch den Kontakt zu einer höheren Welt dar. Daher sind besonders in der spirituellen Welt Verbildlichungen häufig anzutreffen. Doch nicht nur in diesem Bereich, sondern auch zum Beispiel in der Mathematik oder im Alphabet sind Symbole ein absolutes Muss.

Der Unterschied zwischen der spirituellen Denkweise und der wissenschaftlichen ist, dass Rationalität und Verstand auf Energie und Kraft, sowie das Spüren treffen, weshalb es hier zu unterschiedlichen Definitionen kommen kann. Eines haben jedoch alle Bereiche gemeinsam, sie sehen das Symbol als Verbildlichung an.

Die zehn wichtigsten spirituellen Symbole

Es gibt eine Vielzahl an spirituellen Symbolen, von denen jedes einzelne eine besondere Wirkung auf Geist und Seele haben kann. Hier stellen wir die wichtigsten zehn Zeichen vor, die man unbedingt kennen sollte, wenn man sich der eigenen Spiritualität zuwenden und Energie und Kraft tanken möchte.

1. Die Blume des Lebens

Die Blume des Lebens besteht aus vielen Kreisen, die ein gemeinsames Zentrum haben. Ihr wird eine schützende Wirkung nachgesagt, weshalb man das Zeichen in vielen Gebäuden, Kirchen und Tempeln finden kann. Dieses Symbol ist weltweit vertreten.

2. Yin und Yang

Yin und Yang ist das Zeichen, das fast jeder schon einmal gesehen hat. Es stammt aus der chinesischen Tradition und wird als Verbildlichung der Polarität eingesetzt. Yin und Yang sind entscheidend, um das Energieprinzip und die Kräfte zu verstehen.

3. Om

Das Symbol Om ist eher eine Silbe, die häufig als Mantra bei Meditationen eingesetzt wird. Es stellt den Klang des Universums dar, den Urklang und ist als Gottesvorstellung zu verstehen.

4. Hamsa

Das Symbol verbildlicht eine Hand, genauer gesagt die Hand der Fatima, Tochter des Mohammed. Der Legende nach wurden alle ihre Kinder alt, was zu dieser Zeit selten war. Das Symbol wird daher zum Schutz und zur Abwehr von bösen Wesen eingesetzt.

5. Swastika

Die Swastika ist heute selten zu finden, da ihr Kreuz an den zweiten Weltkrieg erinnert und als Zeichen sogar verboten ist. Es ist als Zeichen für die Menschheit bekannt.

6. Hermesstab

Es gibt zahlreiche Legenden um den Stab mit Flügeln, um den sich Schlangen winden. Er ist jedoch ein Symbol für die Chakra-Lehre. Chakren sind Energiezentren, die sich entlang der Wirbelsäule befinden. Dieses Prinzip wird im Hermesstab verbildlicht.

7. Pentagramm

Mit dem fünfzackigen Stern in einem Kreis werden die Göttin Venus und die Planeten symbolisiert. Die Bedeutung des Pentagramms ist heutzutage schwer zu definieren, da es im Laufe der Zeit eine grosse Wandlung durchgemacht hat.

8. Der Baum des Lebens

Der Baum des Lebens ist den meisten bekannt. Die Baumkrone als Himmel und die Wurzeln als Urkraft und Unterwelt, so wird die kosmische Ordnung dargestellt. Symbolisch steht das Zeichen für die Schöpfungsgeschichte. Die Kraft des Baumes und der Natur steht im Vordergrund.

9. Dharma Rad

Dieses Symbol spielt vor allem im Buddhismus eine wichtige Rolle. Es steht sinnbildlich für die Lehren von Buddha. Es ist so tiefgründig, dass es an Bedeutung in der Welt zugenommen hat.

10. Lotusblume

Die Lotusblume steht für Erleuchtung. Sie wird als Zeichen der Reinheit des Herzens, Reichtum, Fruchtbarkeit und Potenzial eingesetzt. Ausserdem wird die Balance von weiblichen und männlichen Energien verkörpert.

Symbole mit einem offenen Geist verstehen

Symbole können einfach als solche angenommen und mit der Beschreibung verstanden oder auf eine andere Art und Weise gespürt werden. Möchte man die Kraft wahrnehmen und die Wirkung eines Symbols verinnerlichen, ist es erforderlich, einen offenen Geist zu bewahren. Geist und Seele sind das Zentrum der Spiritualität. Die Kraft, die spürbar werden kann, sorgt dafür, dass die Zeichen als Kraftsymbole verstanden werden können.
Rechtliche Hinweise

Weiterempfehlen:


Das Thema Symbole ist ein Fachgebiet von:

Gaia
Gaia

Entdecken Sie die Schönheit Ihres Schicksals. Mit Lenormand- und Engelskarten, Meditation und Ritualen führe ich Sie zu tiefer Einsicht und Lebensharmonie. Blicken wir gemeinsam in Ihre strahlende Zukunft.  ...mehr

Erreichbar: Heute: 08:30-22:30 Uhr
Pause 1: 12:30-13:30 Uhr
Pause 2: 15:00-15:30 Uhr
Zahlen per Telefon
0901 576 657
SFR 2.99/Min.
Alle Netze
0900 310 2038
€ 2.39/Min.
Mobilfunk ggf. abweichend
0900 520 608
€ 2.17/Min.
Alle Netze
901 282 68
€ 2.00/Min.
Alle Netze
Andere LänderGuthaben / Prepaid

 Online-Chat         Terminanfrage    

Online-Lexikon: Hier erklären wir Ihnen die Begrifflichkeiten der Esoterik - von A wie Aberglaube bis zu Z wie Zukunft

❮ Lexikon Hauptseite

Weiterführende Seiten zu "Symbole"